Über das Danken

Ich glaube, dass Gott mich geschaffen hat samt allen Kreaturen,
mir Leib und Seele, Augen, Ohren und alle Glieder,
Vernunft und alle Sinne gegeben hat und noch erhält;
dazu Kleider und Schuh, Essen und Trinken,
Haus und Hof, Frau und Kind, Acker, Vieh und alle Güter;
mit allem, was Not tut für Leib und Leben,
mich reichlich und täglich versorgt,
in allen Gefahren beschirmt und vor allem Übel behütet und bewahrt;
und das alles aus lauter väterlicher, göttlicher Güte und Barmherzigkeit,
ohne allen meinen Verdienst und Würdigkeit.
Für das alles ich ihm zu danken, zu loben, zu dienen
und gehorsam zu sein schuldig bin. Das ist gewisslich wahr.
Aus Luthers Kleinem Katechismus

Je mehr man dankt, um so mehr
bekommt man zum Danken. (T.F.)

Wir sind geschaffen, um mit Gott zu leben.
Unsere Aufgabe ist es, ihn zu lieben.
Dann wird er sich mit Freude um uns kümmern.

Preisen heißt weiterzuerzählen.
Sigrid

Wenn ihr Sorgen habt und ihr fangt an,
dann zu preisen, dann sollt ihr sehen, was passiert. (Br.C.)

Wenn wir Gott mit unseren schiefen Liedern preisen,
heißt er die Engel schweigen- und weint. (Nach R.J.)

Danksaget in allem,
denn dieses ist der Wille Gottes in Christo Jesu gegen euch.
1. Thessalonicher 5, 18

Und wiederum:
„Lobet den Herrn, alle Nationen,
und alle Völker sollen ihn preisen!“
Römer 15, 11

Das Bild von christlicheperlen darf für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: