Beten: kinderleicht!

Beten ist kinderleicht. Christliche Perlen fragte Kirchenkids zwischen 8 und 12 Jahren: „Betest Du? Wenn ja, wie?“ Hier ihre Antworten:

„Ja, ich bete meistens abends und zum Essen. Ich danke Gott für das Essen und manchmal bete ich auch in Notsituationen, oder wenn ich nicht weiter weiß. Abends bete ich für das, was ich falsch gemacht habe.“

Jonathan (11)

„Ich bete manchmal, um Gott um etwas zu bitten. Oder um ihm zu danken.“

A. (9)

„Ich bete gerne und oft. Ich bete mit zuen Augen und wenn ich Probleme habe. Ich bete zum Essen und beim Schlafengehen.“

Expi (12)

„Ja, ich bete! Ich bete auf Knien zu Jesus und Gott. Meistens für Verwandte oder für Freunde. Ich bete 5 mal am Tag!“

Rabea (10)

„Ja, meistens abends. Ich falte die Hände und bete zu Jesus. Ich danke ihm für den  Tag.“

J. (11)

„Eigentlich ist es ganz egal, wie, wo und wann man betet. Hauptsache, man konzentriert sich auf das, was man Gott /Jesus sagen will. Man muss nicht die perfekten Worte zu Gott sagen. Man kann einfach das sagen, was man denkt.
Ich bete meistens vor dem Essen, vor dem Schlafengehen, wenn ich Angst habe, zum Beispiel vor Arbeiten. Wenn man sich konzentriert und nicht einfach nur was labert, bin ich mir sicher, dass Gott es hört. Probier`s aus !“

Lisa (11)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: