Neues Personenquiz zu Ostern

Neues Personenquiz zu Ostern

Eine Person der biblischen Ostergeschichte berichtet von einem Teil, den sie miterlebt hat. Welche Person ist es? Die Lösung am Ende des Artikels natürlich erst nach dem Rätseln anschauen!

Diese Geschichte werde ich mein Leben lang nicht vergessen. Jesus, der im ganzen Land für seine Worten und Taten bekannte Prediger, war gekreuzigt worden, weil er gesagt hatte, er sei Gottes Sohn. Und rechts und links von ihm wurden zwei Mörder ebenfalls gekreuzigt. Es waren aufsehenerregende Prozesse gewesen und die abschließende Bestrafung das Ereignis dieser Tage. Sogleich kamen allerlei Schaulustige und Spötter herbei, um das Todesurteil mitzuerleben. Besonders die Pharisäer verhöhnten Jesus hart. Auch die zwei Gekreuzigten rechts und links lästerten über ihn. Ich hörte, wie sie sich unterhielten. Fiese Kerle, dachte ich. Nicht mal in ihrem Abscheiden können sie aufhören mit Gemeinheiten. Tja, wenn das Ende naht, dann wird doch recht offensichtlich, was in einem Menschen steckt. Jesus selbst redete auch. Es war erstaunlich, was er in seinen verbleibenden Stunden noch sagte. Wissen Sie, letzte Worte sind wirklich aufschlussreich. Ich habe einen Blick dafür. Und seine Worte gehen mir nach, bis heute. Als er gekreuzigt wurde, betete er für die Vollstrecker: „Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!“ Dann sah er einige Leute in der Nähe stehen, bei denen auch offensichtlich seine Mutter war. Er wies mit dem Kopf auf einen der Männer, der dazugehörte, und sagte zu ihr: „Frau, siehe, das ist dein Sohn!“ Und zu dem Mann sprach er: „Siehe, das ist deine Mutter!“ Später nahm der junge Mann sie mit. Ich bin sicher, dass er sich von da an um sie kümmerte. So hatte Jesus dafür gesorgt, dass seine Mutter auch weiter untergebracht war.
Schließlich meinte einer der beiden Mörder zu ihm: „Bist du Christus, der von Gott Gesalbte, so hilf dir selber und uns!“ Aber der andere Verurteilte hatte inzwischen seine Meinung über Jesus geändert und aufgehört, ihn zu beschimpfen. Es war ergreifend, wie er ihn sogar nun gegenüber dem Mörder verteidigte: „Fürchtest du dich denn nicht vor Gott, der du doch in gleicher Lage bist? Wir sind zwar gerechterweise darin, denn wir erhalten, was unsere Taten wert sind. Dieser aber hat nichts Böses getan.“ Dann bat er Jesus: „Herr, gedenke an mich, wenn du in dein Reich kommst!“ Da entgegnete Jesus ihm: „Wahrlich, ich sage dir: Heute wirst du mit mir im Paradiese sein.“ Seltsamer Wortwechsel, dachte ich. Gedenke an mich, wenn du in dein Reich kommst… welches Reich? Aber das war noch nicht alles. Von der sechsten Stunde an kam plötzlich eine unheimliche Finsternis über das ganze Land bis zu der neunten Stunde. So etwas hatte ich in meinem Leben noch nicht erlebt. Die Leute bekamen es mit der Angst zu tun. Jeder fragte sich, was das zu bedeuten habe. Auf einmal schrie der Prediger am mittleren Kreuz laut: „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ In diesem Moment begann die Erde zu beben und die Felsen zerrissen mit furchterregender Kraft. Ich bekam den Schreck meines Lebens. Nie wieder will ich so etwas mitmachen! Da stieß Jesus hervor: „Es ist vollbracht!“ Danach rief er laut: „Vater, ich befehle meinen Geist in deine Hände!“ Diese Erwartung in seiner Stimme! Sein Schrei durchdrang mein Innerstes. Mit diesen Worten war er verschieden. Wir standen fassungslos dabei und sahen das alles mit an. So ein Ende hat kein gewöhnlicher Mensch. Ich habe viele sterben sehen, doch niemanden wie ihn. Wahrlich, dieser ist Gottes Sohn gewesen!

2837642

Hier das neue Personenquiz zu Ostern als PDF. Quiz und PDF wurden von christlicheperlen erstellt und dürfen für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden.

Alle Artikel über Osterquizze oder Personenquizze von christlicheperlen. Zur ganzen Kategorie Ostern.

Lösung:

Der Hauptmann der Soldaten, die Jesus am Kreuz bewachten. Einer der biblischen Berichte steht z.B. in Matthäus 27, 54.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: