Das Spiel mit der Zauberei

Das Spiel mit der Zauberei

Ein Mann testete magische Praktiken und war fasziniert von den Ergebnissen. Er erzählte seinem Kollegen voller Begeisterung davon. Dieser war ein gläubiger Christ und warnte ihn: „Lasse die Finger von solchen okkulten Sachen. Das ist gefährlich.“ Aber der Mann war nicht zu bremsen.
Einige Zeit später kam er erneut zum christlichen Kollegen und berichtete: „Du hattest doch Recht. Bei mir zu Hause passieren inzwischen die merkwürdigsten Sachen. Schubladen gehen auf und Besteck fliegt durch die Wohnung. Ich habe Angst in meinen eigenen vier Wänden.“
Sicher haben auch Sie schon einmal die Phrase gehört: „Die Geister, die ich rief, die wurde ich nicht mehr los.“ Weiße wie schwarze Magie wirkt durch Geister (sie werden deutlicher auch Dämonen genannt), die häufig am Anfang vorgaukeln, hilfreich zu sein. Doch sind diese Wesen in Wirklichkeit böse, wenden sich bald schon gegen den Menschen und zerstören ihn.
Besonders Halloween ist oft eine Einstiegsmöglichkeit in gefährliche Zauberei / Hexerei / Wahrsagerei. Die Bibel spricht sehr klar dagegen, z. B. in 5. Mose 18, 10-12a: „Es soll nicht jemand unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter (als Götzenopfer) durchs Feuer gehen lasse, oder ein Weissager oder Tagewähler oder der auf Vogelgeschrei achte oder ein Zauberer oder Beschwörer oder Wahrsager oder Zeichendeuter oder der die Toten frage. Denn wer solches tut, der ist dem Herrn ein Greuel.“
Aberglaube gehört dazu. Man fürchtet sich vor schwarzen Katzen, klopft auf Holz und sagt „Toi, Toi, Toi“, womit man dreimal den Teufel ruft. Durch Kartenlegen, Horoskope, Gläserrücken, Esoterik, Pendeln, Talismane, Reiki, Handlesen und seltsame Heilmittel verdient man an leichtgläubigen Menschen. Unter den Anbietern sind viele Betrüger, doch mitunter auch Menschen mit tatsächlichen spiritistischen Fähigkeiten. Sie spielen die Gefahr durch die Geister meist herunter, machen aber dafür oftmals Angst durch ihre Vorhersagen.
Wenn Sie bereits an solchen Praktiken teilgenommen haben, bitten Sie Jesus um Vergebung dafür, auch für Ihre sonstigen Fehltritte. Er hat am Kreuz für unsere Schuld bezahlt. Wir müssen sie ihm nur bekennen. Sagen Sie sich los von den magischen und falschen Dingen Ihrer Vergangenheit und nehmen Sie nicht mehr teil daran. Vernichten Sie Ihre okkulten Gegenstände. Wenn Sie  mit geisterhaften Erscheinungen oder Zwängen zu Kämpfen haben, bitten Sie Jesus um Befreiung. Ziehen Sie gläubige Christen hinzu, die für Sie beten. Machen Sie Jesus zu Ihrem ständigen Wegbegleiter. Ihn können Sie in allen Fragen ansprechen. Er möchte Ihnen helfen, Sie lenken und immer bei Ihnen sein. Auf ihn können Sie sich verlassen. Und: lesen Sie seine Ratschläge in seinen Lebensberichten im Neuen Testament (Start hier oder hier). Es wird Sie bereichern, stützen und eine Leitlinie in Ihrem Leben werden.

4137352707

Dieser Text wurde von christlicheperlen verfasst und darf für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden. Alle Artikel der Kategorie Halloween untereinander.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: