Der Spiegel

Der Spiegel

Was siehst du dort im Spiegel,
das erste graue Haar?
Die Locken gar von Mutter,
das Schmunzeln von Papa?

Der Spiegel dort am Ufer,
er zeigt ein andres Bild,
es spiegeln sich die Bäume,
im klaren Wasser still.

Das Spiegelbild des Herrgotts,
das solln wir Menschen sein,
er schuf uns ihm zu Ehren,
des wolln wir uns erfreun.

Der Spiegel zeigt dein Ebenbild,
ein Bild wie Gott es schuf.
Das Wesen jeglicher Natur,
es folget seinem Ruf.

(c) Christina Telker

Herzlichen Dank an Christina vom

Garten der Poesie

für die freundliche Erlaubnis zur
Veröffentlichung von Text und Bild!

Beachten Sie bitte vor dem Kommentieren die Datenschutzinformationen aus "Haftung (C) & Datenschutz" oben unterhalb der Blogüberschrift "Christliche Perlen".

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: