Ostergebäck `Das Grab ist leer´

Ostern: die katastrophale Hinrichtung Jesu am Kreuz wird zu einem furiosen Sieg verwandelt. Denn Jesus steht bei einem gewaltigen Erdbeben mit Engelserscheinung von den Toten auf und begegnet danach 40 Tage lang zahlreichen Menschen. Er erklärt schon zu Beginn dieser Zeit seinen Jüngern, dass er als Unschuldiger mit seinem Opfer am Kreuz ein für allemal stellvertretend für die Schuld der Seinen gesühnt hat. Wer Jesus nachfolgt, darf ihn nun aufrichtig um Vergebung bitten, auch wenn er mal danebengetreten ist, und wissen, es ist vergeben. Natürlich ist dies kein Freischein vorsätzlich zu fehlen. Doch wenn es denn mal passiert ist, ist es doch befreiend zu wissen, Christus hat den Preis für unsere Fehler bereits bezahlt. Wir sind durch ihn mit Gott versöhnt.
Nun wäre ohne die Auferstehung Jesu der christliche Glaube leer. Denn wenn jemand tot ist, kann er uns kaum mehr helfen. Aber Jesus versichert seinen Jüngern noch bevor er zum Himmel auffährt: „Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“ (aus Matthäus 28,20) So kann man sich Christus bis heute anschließen und jeden Tag um seinen Beistand bitten. Er sieht uns vom Himmel aus und begleitet uns gerne.
Alle vier Evangelien des neuen Testamentes schildern Details von Jesu Auferstehung. Unmittelbar zum leeren Grab werden je nach Blickwinkel, aus dem berichtet wird, ein oder zwei Engel erwähnt. Matthäus 28,2 schildert z. B.: „Und siehe, es geschah ein großes Erdbeben. Denn der Engel des Herrn kam vom Himmel herab, trat hinzu und wälzte den Stein von der Tür und setzte sich darauf.“
In Anbetracht der besonderen Ereignisse von Ostern darf dieses Fest auch stimmungsvoll gefeiert werden. So wie bereits Weihnachten oft mit Gebäck begangen wird, hier nun ebenfalls ein Vorschlag für österliche Plätzchen: aus Keksteig wird das leere Grab mit Grabstein und Engel gestaltet. Da die biblischen Berichte extra ein langes weißes Kleid erwähnen, erhält der Engel mit weißem Zuckerguss ein strahlendes Leuchten. Hübsch verpackt sind die fertigen Backwaren ebenfalls ein schönes Giveaway zu Ostern zum Beispiel nach dem Gottesdienst oder an die Nachbarn.

Herstellung

Für die Plätzchen braucht man eine kleine Engelsform zum Ausstechen. Es wird eine beliebige Menge Keksteig hergestellt (Rezeptvorschlag hier, jedoch den Zimt durch Vanilleschote / -aroma ersetzen). Die Hälfte des Teiges wird nun mit Kakaopulver dunkel gefärbt. Beide Teighälften werden dann ausgerollt und Kreise ausgestochen. Ein größerer dunklerer Kreis symbolisiert das leere Grab, ein kleinerer heller den Grabstein. Der Engel verdeckt ein wenig das Grab. Das Blech nach Möglichkeit mit Backpapier bedecken und die Kekse mit reichlich Platz zwischen einander darauflegen, da sie beim Backen noch auseinandergehen. Sonst verschmelzen sie miteinander.
Der Zuckerguss wird in einem Schälchen aus Puderzucker und etwas Zitronensaft und / oder Wasser angerührt. Zum Umrühren eignet sich eine Gabel, damit es keine Klümpchen gibt. Auftragen kann man den Guss am besten mit einen breiten Pinsel. Der Zuckerguss trocknet schnell und wird dann hart. Falls es beim Auftragen aber mal tropft, sind eine Schürze und abwischbare Tischdecke sehr zu empfehlen.

Vielen lieben Dank an Hang für ihre tollen Rezeptideen! Genial und unerschöpflich!

Hier dieser Artikel als PDF. Die Vervielfältigung ist für nicht kommerzielle Zwecke gerne erlaubt. Die biblischen Berichte von den Engeln am Grab nachlesen: Markus 16,1-14, Lukas 24,1-36, Johannes 20,1-20 und Matthäus 28,1-10.

Sämtliche Artikel über Ostern, Bastelanregungen zu Ostern oder die Auferstehung Jesu untereinander. Artikel über Ostertexte, Osterkarten und Bilder, Ausmalbilder zu Ostern, Rollenspiele zu Ostern, OsterquizzeOsterliederOsterfilme, Abendmahl und Fußwaschung.

Beachten Sie bitte vor dem Kommentieren die Datenschutzinformationen aus "Haftung (C) & Datenschutz" oben unterhalb der Blogüberschrift "Christliche Perlen".

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: