Die Auswirkungen des Heiligen Geistes

Die Auswirkungen des Heiligen Geistes

Seit dem denkwürdigen Pfingsttag vor bald 2000 Jahren in Jerusalem, als der Heilige Geist auf die Jünger Jesu „ausgegossen“ wurde, empfangen alle Christen den Heiligen Geist, wenn sie das Erlösungswerk Jesu Christi im Glauben für sich in Anspruch nehmen (Apostelgeschichte 2,33; Epheser 1,13).

Die Gabe des Heiligen Geistes wirkt sich in allen Lebensbereichen sehr segensreich für die Christen aus. Durch den Geist Gottes

  • empfangen sie das Zeugnis, dass sie Kinder Gottes sind; (Römer 8,16)
  • haben sie freien Zugang zu Gott im Gebet (Epheser 2,18);
  • sind die Gläubigen befähigt, Gott „in Geist und Wahrheit“ anzubeten (Johannes 4,23.24);
  • verstehen sie Gottes Wort und werden sie in die ganze Wahrheit geleitet (Johannes 16,13);
  • erhalten Christen die Kraft, ihr Leben zur Ehre Gottes zu führen und für Ihn Frucht zu bringen (Römer 8,4; Galater 5,22);
  • empfangen sie „Gnadengaben“, die zur Ehre Gottes und zur gegenseitigen Stärkung und Auferbauung der Gläubigen dienen sollen (1. Korinther 12);
  • sind sie in der Lage, das Wort Gottes als „Schwert des Geistes“ zu gebrauchen und die Angriffe Satans abzuwehren (Epheser 6,17);
  • freuen sich Gottes Kinder auch in Bedrängnissen an der Liebe Gottes, die in ihre Herzen ausgegossen ist (Römer 5,5);
  • werden ihre Herzen auf Christus und sein Wiederkommen ausgerichtet (Offenbarung 22,17).

Auf diese Weise erfahren die Gläubigen Tag für Tag, dass Christus sie nicht „verwaist“ auf der Erde zurückgelassen hat (Johannes 14,16-18).

Der Text wurde dem Onlinekalender “Die gute Saat” entnommen. In der guten Saat kann man jeden Tag einen kurzen Impuls zum Glauben lesen. Vielen Dank an den CSV-Verlag für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung des Textes.

So denn ihr, die ihr arg seid, könnet euren Kindern gute Gaben geben, wie viel mehr wird der Vater im Himmel den heiligen Geist geben denen, die ihn bitten! (Christus in Lukas 11,13)

Alle Artikel von Christliche Perlen über Texte zu Pfingsten oder Pfingsten untereinander. Artikel über Pfingstkarten und Bilder, Pfingstlieder, Basteln zu Pfingsten, Ausmalbilder zu Pfingsten, Pfingstquizze, Pfingstfilme oder Pfingstrollenspiele.

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Gisela
    Apr 18, 2020 @ 15:38:05

    Vom Ursprung des Pfingstfestes

    „Und sie (die Menschen) erstaunten über seine (Jesus) Lehre; denn er lehrte sie wie einer, der Vollmacht hat, und nicht wie die Schriftgelehrten.“ – Markus 1,22

    Deren vorentworfenen Reden sind tot in sich selbst und beleben keine Seele.
    Jesus (Gott) hingegen hat das Feuer in den Zuhörern entfacht und ihren Geist (ihr Bewusstsein) geöffnet, damit sie seine Botschaften verstehen konnten. So ging ihnen ein Licht auf!

    In Apostelgeschichte 2 folgt dann ein Zitat aus dem Propheten Joel, Kapitel 2 Vers 28:
    „Und danach wird es geschehen, dass ich meinen Geist ausgießen werde über alles Fleisch.“

    Die katholische Kirche hat in den ersten Jahrhunderten heidnische Feste umgewandelt und als christliche eingeführt. Darunter fällt auch das Pfingstfest. Das ursprüngliche, alt-ägyptische chamsin bedeutet Fünfzig, nämlich die 50tägige Dauer des heißen Wüstenwindes, dessen Anfang von den Juden als pessach (Ostern) und dessen Ende als Wochenfest gefeiert wurde. Um das Fest in christlichen Kirchen zu erhalten, wurde das Ende umgedeutet zum Fest des Heiligen Geistes.

    Ich denke nicht nur an Gott und an Christus, weil irgendein kirchlicher Feiertag ansteht. ER ist einfach da!

    Alles Liebe Dir…wünscht Gisela

    Gefällt 1 Person

    Antworten

    • christlicheperlen
      Apr 19, 2020 @ 23:59:34

      Wahre Worte, vielen vielen lieben Dank. Echt ein besonders toller und fundierter Kommentar! Ja, es ist bekannt, dass in den ersten Jahrhunderten etliche heidnische Feste umgewandelt und als christliche eingeführt wurden. Trotzdem nutze ich gerne die Gelegenheit der Feiertage als Ansatz, auf biblische Ereignisse und Wahrheiten hinzuweisen. Ich hoffe, ich habe mit solchen Artikeln schon manchen zum Bibellesen / Nachdenken gebracht.
      Und da es die Feiertage nun mal gibt und viele Kirchen dazu Material suchen, kann ich sie mit der Sammlung auf dieser Seite hoffentlich dabei noch unterstützen. Gut aber auf jeden Fall, vom Ursprung der Feiertage Kenntnis zu haben! Denn es haben sich so auch leider mancherorts Dinge mit eingeschlichen, die mit der Bibel nichts zu tun haben und von deren Inhalt ablenken. Um nur mal als Beispiel Ostereier oder Hasen zu erwähnen, die in der Bibel gar nicht vorkommen.

      Joel, Kapitel 2 Vers 28 ist ein starkes Bibelwort, in das ich große Hoffnung lege:
      „Und danach wird es geschehen, dass ich meinen Geist ausgießen werde über alles Fleisch.“ Möge dies noch viel viel mehr geschehen und mindestens Ausmaße erlangen, wie es auch zur Zeit Jesu auf Erden der Fall war!

      Und ach ja, mir so aus dem Herzen sprechend sind die Worte:
      Ich denke nicht nur an Gott und an Christus, weil irgendein kirchlicher Feiertag ansteht. ER ist einfach da!

      Es ist doch einfach wunderbar, mit ihm zu leben und wenn man seiner Gegenwart immer bewusst ist. Ich kenne dieses Gefühl. Es ist tiefste Heimat und Erfüllung. Nie wieder ohne ihn!

      Ich grüße ganz von Herzen und wünsche eine gute Nacht und eine reich gesegnete neue Woche!

      Die Tina

      Gefällt 1 Person

      Antworten

Beachten Sie bitte vor dem Kommentieren die Datenschutzinformationen aus "Haftung (C) & Datenschutz" oben unterhalb der Blogüberschrift "Christliche Perlen".

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: