Anspiel zu Himmelfahrt

Anspiel zu Himmelfahrt

Für drei als Wolken verkleidete Personen (= in Weiß gekleidet und mit einer riesengroßen weißen Pappwolke um den Hals gehängt. Falls gewünscht, auch mit weißer Kopfbedeckung.) Die Wolken heißen Oberwolke (hat ein Handy und ein Taschentuch in der Hosentasche), Wolke 1 (hat ein Fernrohr) und Wolke 2.

Hier das Rollenspiel als PDF.

Oberwolke: Hach, was für ein wunderschöner Tag!

Wolke 1: Ja, finde ich auch. Traumhaft viele Wolken am Himmel. Und über uns die Sonne. Nur unter uns nicht.

Wolke 2: Ne richtige Suppenküche sozusagen. So haben wir es gern. Sich einfach treiben lassen und sehen, wer sich hier so rumtreibt. Hauptsache nicht antreiben.

(Handyklingeln ertönt. Die Oberwolke sucht hektisch in der Hosentasche nach ihrem Handy.)

Wolke 1: Och nö, nicht jetzt.

Oberwolke (ins Handy): Oberwolke vom Dienst, was kann ich für Sie tun? Ah, die Engelkommandozentrale. Sofort? Oh, der Sohn vom Chef? Selbstverständlich. Augenblicklich zu Diensten. (legt auf. Zu den beiden anderen Wolken:) Los, Jungs! Der Sohn vom Chef braucht ein Wolkentaxi. Wir müssen zum Ölberg in der Nähe von Jerusalem. SOFORT!

Wolke 2: Was denn! Der Sohn vom Chef? Jesus selbst? Los, gebt Gas!

(Wolken laufen im Kreis um die Bühne)

Oberwolke (beim Laufen): Dass ich das noch auf meine alten Tage erleben darf. Ich wusste immer, dass ich für was Höheres bestimmt bin. Fühle mich direkt wie auf Wolke 7.

Wolke 1 (zückt ein Fernrohr): Da unten ist schon der Ölberg. Und da sind Leute. Etwa ein Dutzend Männer. Der mit dem Bart könnte es sein. Sieht fast aus wie der Chef und die anderen hören ihm zu. Seht mal, der hat ja Narben in den Händen.

Oberwolke: Hin!

Wolke 2: Was sagen die denn?

Wolke 1: Er sagt zu den Männern, sie sollen nicht von Jerusalem weichen, sondern auf die Verheißung des Vaters warten. Sie würden dann die Kraft des Heiligen Geistes empfangen und seine Zeugen sein zu Jerusalem, in ganz Judäa, Samarien und bis ans Ende der Welt!

Wolke 2: Wow, nicht schlecht.

Wolke 1: Jetzt segnet er die Jünger und erhebt dabei die Arme über sie. Ah, er hat uns gesehen und kommt uns entgegen.

Oberwolke: Los, Leute, hüllt ihn ein, komplett! Und dann ab nach oben!

(Die Wolken heben die Arme hoch, als würden sie jemand einhüllen. Sagen ALLE leise ein langgezogenes:) Dschschschschschsch

Oberwolke: Wir sind gleich da. Himmelspforte, da ist schon der Thron. Langsamer werden! Absetzen! Vorsichtig, Jungs! Macht behutsam!

(Wolken senken langsam die Arme.)

Wolke 1: Perfekte Landung!

Wolke 2: Habt ihr das gesehen?

Wolke 1: Der Vater fällt dem Sohn um den Hals. Oh Mann!

Oberwolke: Mir fehlen die Worte. Schnief. Na, man wird ja wohl mal heulen dürfen im Dienst. (Zückt ein Taschentuch und schneuzt ausgiebig.)

Wolke 2: Mir wird so warm ums Herz.

Wolke 1: Das ist pure Liebe.

Oberwolke: Seufz!

Wolke 2: Seufz!

Wolke 1: Seufz!

Oberwolke: Da bleibt kein Auge trocken. Alle Engel lassen die Taschentücher rumgehen.

Wolke 2: Der Sohn ist wieder da, zurück von der Erde! Beim Vater im Himmel!

Wolke 1: Endlich!

Wolke 2: Da, jetzt setzt Gott sich auf den Thron. Und Jesus setzt sich zur Rechten daneben.

Oberwolke: Von hier aus werden sie nun zusammen regieren. Mann, das wird ein Team!

Wolke 1: Doppelpower. Und wenn dann noch der Heilige Geist auf die Jünger kommt! Gottes Geist, der immer bei ihnen ist. Und Vater und Sohn, die vom Himmel jedes Gebet hören! Da möchte ich am liebsten Mensch sein.

Wolke 2: Na, Wolke sein ist ja auch nicht schlecht. Den Tag vergesse ich nie. Ich könnte echt ewig hier bleiben.

Oberwolke: Das geht wohl leider nicht. Wir machen hier ziemlich viel Schatten. Außerdem ist unsere Aufgabe nicht im Thronsaal zu sein sondern am Himmel. Die müssen wir auch erfüllen. Hier werden wir im Moment nicht mehr gebraucht. Wenn Jesus wieder zur Erde zurückkehren will, sind wir im Null-Komma-Nichts erneut zur Stelle.

Wolke 1: Ich habe noch zwei Engel zu den Jüngern treten sehen, als wir Jesus umhüllten. Die sagten: Ihr Männer von Galiläa, was stehet ihr und sehet gen Himmel? Dieser Jesus, welcher von euch ist aufgenommen gen Himmel, wird zurückkommen, wie ihr ihn gesehen habt gen Himmel fahren.

Wolke 2: Na, dann sind wir ja vielleicht schon bald wieder am Start.

Oberwolke: Das denke ich auch. Und womöglich sogar schneller als wir denken. Lasst uns also allezeit bereit sein. Man kann nie wissen.

Wolke 1 und 2: Jawohhhhl!!!!

(Alle Wolken heben die Arme und laufen hintereinander in einer Schlangenlinie aus dem Raum. Dabei sagen ALLE ein langgezogenes:) Dschschschschschsch

Ende.

Hier noch einmal das Rollenspiel als PDF. Die Vervielfältigung des Anspiels ist für nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet.

Alle Artikel über Himmelfahrtsrollenspiele oder Himmelfahrt untereinander. Artikel über HimmelfahrtsliederTexte zu Himmelfahrt, Himmelfahrtskarten, Bastelartikel zu Himmelfahrt, Ausmalbilder zu Himmelfahrt oder Himmelfahrtsquizze.

Die biblischen Berichte zu Christi Himmelfahrt stehen in Apostelgeschichte 1,4-12 und Lukas 24,50-53 sowie Markus 16,19.

Beachten Sie bitte vor dem Kommentieren die Datenschutzinformationen aus "Haftung (C) & Datenschutz" oben unterhalb der Blogüberschrift "Christliche Perlen".

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: