Licht der Welt

Gott hat Christen berufen, Licht(er) für IHN zu sein.

„Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein.“ (Mt.5,14)

Licht werden

So wie eine elektrische Lampe den Kontakt zum Strom braucht,
um Licht zu geben,
so brauchen Christen genauso den Kraftanschluss zum Herrn auch,
um Licht zu sein im Leben.

Egal, ob Du als ein “kleines” oder “großes” Licht leuchtest,
Gott hat Dich so geschaffen wie Du bist und will Dich gebrauchen ganz fest.
Jedem Einzelnen hat er individuelle Gaben zum Dienen geschenkt,
weil ER der Gebende ist und immer in Liebe an Dich denkt.

Gott will Dich zu seiner Verherrlichung so führen,
dass durch Dich geöffnet werden viele verschloss´ne Türen.
Ob aus Dir ein “Wenig oder ein viel Watt-Mensch” spricht,
ist nicht wichtig. Hauptsache, Du bist für Jesus ein Licht.

D´rum halte nur treu den Kontakt zum Herrn zu jeder Zeit
und sei zum Hören, zum Reden und auch zum Handeln bereit.
Bitte Herr, zeige mir, was DU für mich vorgesehen hast
und wie DU mich zum Zeugnis für meine Mitmenschen machst!

Ingolf Braun, 2019

Jesus sagt:“Wer sein Leben findet, der wird’s verlieren; und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird’s finden. ” Matth.10,39

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Christliche Bilder für WhatsApp, Facebook etc.

Christliche Bilder für WhatsApp, Facebook etc.

Wegen guter Annahme: nach dem ersten und zweiten Satz Bilder für WhatsApp hier eine dritte Auswahl an Karten zum Download für nicht kommerzielle Zwecke auf WhatsApp, Facebook und anderen Seiten. Die Bilder können durch einmaliges Anklicken mit der linken Maustaste noch vergrößert werden. Neu: Diesmal dazu Links zum Puzzeln. Die Links dürfen ebenfalls kopiert und für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden. Viel Spaß damit!

Das obere Bild puzzeln.

 

Das obere Bild puzzeln.

 

Das obere Bild puzzeln.

 

Das obere Bild puzzeln.

 

Das obere Bild puzzeln.

 

Das obere Bild puzzeln.

 

Das obere Bild puzzeln.

 

Das obere Bild puzzeln.

 

Das obere Bild puzzeln.

 

Das obere Bild puzzeln.

 

Das obere Bild puzzeln.

Noch einmal zum ersten und zweiten Satz Bilder für WhatsApp, Facebook und andere Seiten. Oder zur ganzen Übersicht der Puzzlekarten / der E-cards und Grafiken zum Speichern.

Wünsche zum Ausdrucken

Wünsche zum Ausdrucken

Gute Wünsche für Sie, liebe Leser /-innen. Zum Ausdrucken oder Weiterverbreiten für nicht kommerzielle Zwecke. Die beiden Texte von Ingolf Braun wurden bereits früher auf dieser Seite gepostet (hier und hier). Die Druckversionen dazu sind jedoch neu. An dieser Stelle die Texte noch einmal mitsamt allen untenstehenden Vorlagen in einer PDF.

Möchte man die Wünsche für Dich anstelle der PDF oben speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Möchte man die Wünsche für Euch anstelle der PDF oben speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Möchte man die Graphik „Ich wünsche Dir“ anstelle der PDF oben speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Möchte man die Graphik „Wir wünschen Dir“ anstelle der PDF oben speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Möchte man die Graphik „Ich wünsche Euch“ anstelle der PDF oben speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Möchte man die Graphik „Wir wünschen Euch“ anstelle der PDF oben speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Hier noch einmal alle Vorlagen des Artikels mit den Texten in einer PDF. Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe! Alle Texte von Ingolf Braun untereinander. Alle Artikel über Geburtstagskarten oder der Kategorie Geburtstag untereinander.

Warum?

WARUM?

WARUM
kommt immer wieder dieselbe Frage
zu einem Vorkommnis dieser Tage?

ABER
ich suche trotzig nach einer Erklärung
und ringe dabei um eine Lösung.

RÄTSEL
nähren fortlaufend mein Herz
und vertiefen umso mehr den Schmerz.

UNGERECHT
empfinde ich jetzt meine Situation.
Aufgewühlte Emotionen strafen mich Hohn.

MUTIG
und entschlossen mache ich daher den Schnitt:
Gott, bitte greife ein und lenke mein Geschick!

Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Komm

Komm

endlich heraus aus der Dunkelheit.
Lass doch hinter Dir die trostlose Vergangenheit.

Komm,
wage den Schritt aus Sorge, Schuld und Unmut.
Es gibt einen Weg der Hoffnung, dort wird alles gut.

Komm
noch heute zum Kreuz, Du bleibst nicht allein.
Jesus ist Herr, mit IHM wirst Du überall geborgen sein.

Komm
nur hinein in das wohltuende Licht.
Mit Gottes Wort gewinnst Du für alle Zeit eine neue Sicht.

Komm
in das Leben, dass Jesus dir schon längst vorbereitet hat.
Die Liebe Gottes wird mit Dir sein auf SEINEM Pfad.

Komm,
dann wirst Du bald selbst voller Freude Leute einladen,
weil es sich lohnt, es allen Menschen deutlich zu sagen!

Mt.11,28; Ps.18,29; 43,3; Eph.2,18

Ingolf Braun, 2018

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Zwiegespräch mit Gott

Zwiegespräch mit Gott

Mein Gott, da kommt mir eine wichtige Frage,
die mich beschäftigt und sich schon formt zu einer Klage:
Warum nur verspüre ich dich oftmals nicht in meiner Not,
keine Antwort zu bekommen, wirft mich fast aus dem Lot!

Da sind gerade dringende Entscheidungen zu fällen,
die mich beunruhigen und zudem
in eine zeitlich beengte Situation stellen.
Drohende Ereignisse rauben mir zudem die Ruhe
und den Schlaf in der Nacht.
Warum nur Gott, frag ich, hast DU solch ein Feuer in mir entfacht?

DU weißt doch, so viele Gedanken stürmen täglich auf mich ein,
Ängste und Zweifel drücken mich und werden mir zur Pein.
Was soll ich nur tun und wann wird es wohl wieder heiter?
Lieber Herr, bitte hilf mir, ich weiß nicht mehr weiter!

Auf einmal bemerkte ich einen Wink,
als ob Gott spricht und mir etwas sagen will:
Mein liebes Kind, du machst dir viel Verdruss durch Ungeduld; höre zu und sei jetzt still.
Nun frag ICH dich, warum gibst du mir nicht endlich deine Sorgen?
Meinst du wirklich, ICH habe mich vor dir verborgen?

Drum rat ICH dir, mein Kind, bestürme MICH unablässig mit deinem Fleh´n,
ICH hab´ schon längst die Lösung für dich auserseh´n.
Bleib dran, auch wenn sich deine Sach´noch hinzieh´n tut,
gedulde dich, durch Glaube und Gebet wird alles gut!

MIR ist es wichtig, dass du MEINER Führung rückhaltlos vertraust
und dabei dein Leben auf MEINEN Felsen baust.
Du wirst es bald froh erkennen, selbst wenn noch etwas Zeit vergeht,
ICH bin dein gegenwärtiger Herr und komme nie zu spät!

Ingolf Braun, 2017

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Schon jetzt Gott erleben

Schon jetzt Gott erleben

Wer lernt,
Gott zu vertrau´n,
wird schon jetzt
seine Güte schau´n.

Wer die Liebe
Gottes in sich aufnimmt,
ist schon jetzt
sein Kind.

Wer sein Wort
mit Bereitwilligkeit tut,
dem schenkt er schon jetzt
neuen Mut.

Wer die Botschaft
der Erlösung in sich behält,
gehört schon jetzt
zur neuen Welt.

Wer die Sehnsucht
des Himmels in sich trägt,
schon jetzt seine Hoffnung
in Gottes Hände legt.

Ingolf Braun / Okt.2019

Mit Jesus: Jetzt und für immer

Wer JESUS sein Leben hingegeben hat
und sein Wort liebt in der Tat,
dessen Ziel ist schon jetzt seine himmlische
Heimat.

Wer auf JESUS baut,
hat sein Lebenshaus klug aufgebaut,
weil er schon jetzt froh in die Zukunft
schaut.

Wer sein Leben JESUS weiht,
ist in der Tat sehr gescheit,
denn er ist schon jetzt für die Ewigkeit
bereit.

Wer mit JESUS lebt
und zu seinem Glauben steht,
weiß schon jetzt, dass er einst mit IHM
eingeht.

Ingolf Braun

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Ostern, das Leben beginnt

Ostern

Das Leben beginnt
Hoffnung ist angesagt
Denn Jesus soll vom Tode auferstanden sein!
Will ich das glauben?
Jesus lebt!
Ist das wirklich wahr?
Zweifel nagen, stellen noch Fragen
Ich bin die Auferstehung!
Sagt Jesus

Ich lebe und ihr sollt auch leben
Was für ein Geschenk!
Für Jeden, selbst für mich bereitgestellt
Die Osterbotschaft lädt dazu ein
und soll in meinem Herzen viel Raum finden
Hell und heller soll es in mir werden
Licht der Gnade möcht ich spüren
denn Gott lügt nicht!
Daher glaub ich seinem kraftvollen Wort
Das ist Tatsache, weil Gott mich liebt

Nach unvergänglichem Leben streben
Tag für Tag mit seiner Gegenwart leben
Einfach herrlich, in Gott geborgen zu sein
Eine neue Perspektive keimt dankbar auf
Ostern
weil das Leben über den Tod triumphiert
Deswegen darf ich zuversichtlich hoffen
denn Jesus ist wirklich vom Tod auferstanden
Das glaube ich mit großer Freude
Jesus lebt!

Der Text kann auch von unten nach oben gelesen werden!

Ingolf Braun, 2018

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun oder alle Osterartikel untereinander.

Was ist Glück?

Was ist Glück?

Freude? Anerkennung? Urlaub? Spaß? Familie? Reich sein? Zufriedenheit? Arbeit? Begabung? Erfolg? Langes Leben? Gesundheit? Unabhängig sein? Berühmt sein?

Gott nahe zu sein ist mein Glück!
Psalm 73,28

Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.
Albert Schweitzer

Was ist Glück?
Wo finde ich Antwort auf meine Fragen?
Wie kann ich Zufriedenheit im Herzen tragen?
Was wünsche ich mir an Erfüllung im Leben?
Was gibt Sinn und dient mir zum Segen?

Was führt zum Glück?
Die Bibel sagt: auf Gottes Wort habe acht
und auf seine Hilfe zu hoffen ist immer angebracht.
So finde ich das Wichtigste auf dem Glaubensweg
als größtes Glück, weil es mit Gott vorangeht!

Wie behalte ich das Glück?
Indem ich willentlich fest bei Jesus bleibe,
wird ER mir zur ungetrübten Freude.
An seiner starken Hand täglich unterwegs zu sein
und ER zu mir sagt: Du bist MEIN!

Psalm 16,2; Spr.16,20; Mt.5,3-11 / Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Wo ist mein Zufluchtsort?

Wo ist mein Zufluchtsort?

Wo finde ich Zuflucht,
wenn ich einsam bin?

Wo finde ich Zuflucht,
wenn ich enttäuscht bin?

Wo finde ich Zuflucht,
wenn ich schuldig geworden bin?

Wo finde ich Zuflucht,
wenn mich Zweifel bedrängen?

Wo finde ich Zuflucht,
wenn ich in Geldnot bin?

Wo finde ich Zuflucht,
wenn ich traurig bin?

Wo finde ich Zuflucht,
wenn ich schmerzlich trauere?

Wo finde ich Zuflucht,
wenn ich krank bin?

Wo finde ich Zuflucht,
wenn ich sterben muss?

Zuflucht finde ich in allem
bei dem lebendigen Gott!

Psalm 91,9
”Denn der Herr ist Deine Zuversicht, der Höchste ist Deine Zuflucht.”

Ingolf Braun / Okt.2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Die 5 Farben des Evangeliums

Die 5 Farben des Evangeliums
zeugen von Gottes vollkommenen Rettungseinsatz

1. Gold beschreibt Gottes hell glänzende Herrlichkeit
und verkündet die absolute Majestät seiner Hoheit.
Die himmlischen Sphären werden zur schönsten Heimat,
die Gott für seine Kinder in väterlicher Liebe vorgesehen hat!

2. Schwarz beschreibt Tod, Zerstörung und Finsternis,
durch des Teufels List gab´s den folgenschwersten Trennungsriss.
Seine Rebellion gegen Gott wird bezeichnet als Sünde
und zieht autonome Menschen in tragische Abgründe!

3. Rot beschreibt die Macht des Blutes Jesu gegen Satan, den Bösen,
der bereits besiegt wurde, um Verzagte aus ihrem Bann zu erlösen.
Christi Ganzopfer am Kreuz sühnt seither menschliche Schuld in Kraft
und befreit zu einem Leben in Frieden, Hoffnung und Gemeinschaft!

4. Weiß beschreibt die Reinheit des Herzens durch die geschenkte Vergebung,
die durch Jesu Blut Erlösung gebracht hat mit ewiger Bedeutung.
Wer Jesu Verheißungen glaubt und bei IHM bleibt, ist auf dem Gnadenweg.
Nie mehr allein unterwegs, denn mit Gott zu leben ist das größte Privileg!

5. Grün beschreibt die erwünschte Fruchtbarkeit mit sichtbarem Wachstum
zu einem verbindlich gelebten Glauben, Gott zur Ehre und zum Ruhm.
Wer Jesus liebt, wird täglich gestärkt und gesegnet an Gottes Wort:
So werden Farben zu einer “Lebenstreppe”, bis hin zum himmlischen Ort!

Siehe auch: “Farben der Bibel” vom Jan.2019 / Ingolf Braun, 2019

Und? Können Sie die Bedeutung der 5 Farben des Evangeliums noch in eigenen Worten wiedergeben?

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Farben der Bibel

FARBEN der BIBEL
Bedeutung der Farben aus biblischer Sicht

Nicht nur Symbole und Bilder weisen auf die Wahrheiten Gottes hin, sondern jede Farbe. Er, Gott selbst, ist der Urheber aller Farben.

1.Gold …
… beschreibt Gottes Gegenwart, Herrlichkeit und Majestät.
Seine Herrschaft ist so beständig, wie sein ewiger Glanz und Souveränität.
Ps.19,10-11

2.Silber …
… steht für Erlösung, Läuterung und Sühnegeld
und dessen einzig würdiger Name, Jesus Christus, der den Sieg behält.
Ps.12,7; 66,10

3.Kupfer …
… bezeugt Demut und Buße vor dem Herrn,
um Sündern Reinigung und Vergebung zu geben, dass ist der Gnade Kern.
2.Mose 30,17-19

4.Purpur …
… verweist auf Jesu Priestertum und seine Königsherrschaft.
Die klassische Königsfarbe gleicht der Erhabenheit, wie auch Gottes Kraft.
2.Mose 39,1…; 1.Petr.2,9; Hebr.4,14

5.Pink/Rosa …
… erinnert an die Barmherzigkeit Gottes und an einen Neuanfang,
so wie die Morgenröte sich durch den Himmel bricht im schöpferischen Wohlklang.
Jes.58,8; Hos.6,3b

6.Blau …
… steht für Wasser des Lebens, Strom Gottes und kristall´ner Glanz,
weil Gottes Sohn die wirkliche Erquickung anbietet, völlig und ganz.
2.Mose 24,9-10; Ps.72,8

7.Grün …
… ist die Wachstumsfarbe in der Natur mit dem Ziel der Fruchtbarkeit.
Neues Leben darf entstehen durch Gottes wunderbare Gnade, zur ewigen Freud.
Ps.23,2; 92,13-14

8.Rot …
… erinnert an das Blut Jesu, seine Liebe, sein Kampf als williges Opferlamm.
Gottes Gerechtigkeit siegt über die Finsternis und bricht der Sünde Damm.
Eph.1,7; Kol.1,20

9.Weiß …
… so erschallt vollkomm´ner Jubel über die Reinheit der Überwinder,
Brautschaft, Licht und Heiligkeit Gottes und seiner erlösten Kinder.
Jes.1,18; Offb.3,4-5; 7,9; 19,8

10.Schwarz …
… Tod, Trauer und Trostlosigkeit gehören endgültig zur Vergangenheit.
Menschen, die das Erlösungswerk Christi angenommen haben erleben Seligkeit.
Ps.16,10; 49,16; 68,21

Bibelstellenangaben in kleiner Auswahl
Lehre: 1-10 Maranatha-Banner-Monika Hümbs-Schröder
Auswahl & Gedicht: Ingolf Braun, 2019

Herzlichen Dank an Frau Hümbs-Schröder für die freundliche Erlaubnis zur Nutzung ihrer biblischen Farbenlehre für das obige Gedicht. Vielen Dank auch an Herrn Braun für die freundliche Genehmigung zur Wiedergabe des Textes. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Ein neuer Tag ist erwacht

Ein neuer Tag ist erwacht

Dank an Jesus Christus

Am Horizont ist ein neuer Tag erwacht
und ich bin nach gutem Schlaf munter aufgewacht.
Der Stundenzeitlauf beginnt von Neuem mit Macht,
weil der Schöpfer sich das in Weisheit so ausgedacht.

Das veranlasst mich heute froh und gelassen,
mich mit dem Tagespensum getrost zu befassen.
Wie du Herr führen wirst, das wird ganz sicher passen.
Auch wenn ich vieles nicht verstehe, dir kann ich´s überlassen.

Ich bitte dich, mach mich für meine Verantwortung bereit,
dir zu vertrauen in treuer Geradlinigkeit.
Bewahre mich vor schädlichem Eigensinn und Lauheit
und bleib mein geduldiger Lehrer und Hirte zu jeder Zeit.

Zum Tagesende befehle ich alles dankbar in deine Obhut.
Die Gedanken kreisen nochmals um die heutige Erlebensflut.
Dennoch kann ich friedevoll einschlafen und das tut gut,
weil ich weiß, auch morgen gibst du mir wieder neuen Mut.

Ingolf Braun / Aug. 2017

Das obere Bild puzzeln.

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Ich wünsche Dir

Ich wünsche Dir …

Ich wünsche Dir
Dankbarkeit,
denn sie macht Herzen weit.

Ich wünsche Dir
Gesundheit und Freude,
nicht nur heute.

Ich wünsche Dir
Erfüllung am Tun mit Mut,
Geradlinigkeit steht jedem gut.

Ich wünsche Dir
vor allem, Gott zu vertrauen,
um gelassen nach vorne zu schauen.

Ich wünsche Dir
Interesse an Gottes Wort,
es zu beachten hilft immerfort.

Ich wünsche Dir
gute Erfahrungen,
die Dich sicher voranbringen.

Ich wünsche Dir
in Freud, in Not, in Sorgen,
dass Du in Christus bleibst geborgen!

Ingolf Braun / Sept. 2019

Wir wünschen Dir …

Wir wünschen Dir
Dankbarkeit,
denn sie macht Herzen weit.

Wir wünschen Dir
Gesundheit und Freude,
nicht nur heute.

Wir wünschen Dir
Erfüllung am Tun mit Mut,
Geradlinigkeit steht jedem gut.

Wir wünschen Dir
vor allem, Gott zu vertrauen,
um gelassen nach vorne zu schauen.

Wir wünschen Dir
Interesse an Gottes Wort,
es zu beachten hilft immerfort.

Wir wünschen Dir
gute Erfahrungen,
die Dich sicher voranbringen.

Wir wünschen Dir
in Freud, in Not, in Sorgen,
dass Du in Christus bleibst geborgen!

Ingolf Braun / Sept. 2019

Nachtrag 14.4.2020: Das Lied gibt es jetzt auch hier als Druckvorlage.

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Das Teppichmuster

Das Teppichmuster

– die zwei Seiten –

Einen Teppich genauer anzuseh´n,
statt nur einfach draufzusteh´n.
Dann zeigt sich eine individuelle Musterung
und die Art der mühevollen Fertigung.

Teppiche aus alten Zeiten
galten als sehr aufwändige Handarbeiten.
Sah man sich auch die Rückseite mal an,
lag ein Gewirr aus Fäden ganzflächig entlang.

Unser Leben gleicht dieser Rückseite genau,
denn Kreuz und Quer-Stil machen nicht schlau.
Es ergibt sich zunächst kein sinnvoller Wert,
solange das Designmuster mir bleibt verwehrt.

Wenn Gott aber mein Webmeister ist,
bleibe ich trotz fehlender Übersicht ein Optimist.
Weil Gott an “meinem” Lebensmuster webt,
werde ich einst staunend vor dem Bild steh´n: Erlebt!

Lied: “Gott sitzt am Webstuhl meines Lebens …”
Verfasser unbekannt

Gedicht: Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Der Schlüssel zum Himmel

Der Schlüssel zum Himmel

Illusionen:

Wer möchte nicht in den Himmel kommen?
Auch wenn Viele nicht d´ran glauben,
wollen sie doch wie die Frommen
sich diesen Wunsch erlauben.

Kein Erfolg ohne Prinzip:

Wer schon hier etwas will buchen,
muss logischer Weise vorgesorgt haben.
Wer die Herrlichkeit im Himmel will suchen,
muss zu Lebzeiten nach dem Weg dorthin fragen.

Wer eine Tür aufzuschließen hat,
benutzt einen dafür geeigneten Schlüssel.
Wer sich aufmachen will nach der ewigen Heimat,
braucht auch einen passenden “Schlüssel”.

Keine Lösung ohne Hingabe:

Aber welcher “Schlüssel” ist passend?
Ist es etwa die Zugehörigkeit zu einer Religion,
zur Kirche oder sind gar fromme Leistungen ausreichend?
Die Bibel sagt nein zur Selbsterlösung und zu falscher Tradition.

Nur das kann der “Schlüssel” sein:*
Die auf Jesus Christus hoffen
und in seiner Verbundenheit bleiben rein.**
Wer an IHN glaubt, deren Himmelstür ist schon offen!

* Beisp.: Mt.5,3.10; Johannes 3,16
** Aus der Vergebung leben

Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Engel, die dienstbaren Geister Gottes

Engel, die dienstbaren Geister Gottes

Viele Menschen glauben tatsächlich
an süße kleine Engelchen, illusorisch!
Auch Schutzengel werden nicht verschmäht,
wenn es um Hilfe, Not oder Bewahrung geht.

Diese Sichten spielen mit der Wirklichkeit
und suchen nach mehr Klarheit!
Verlässliche Beschreibungen finden wir
im Wort Gottes, mit einigen Beispielen hier:

Engel sind Gottes befähigte Geister,
in allen Sphären heilige Dienstleister.
Sie werden vom allmächtigen Gott gesandt,
um seinen Willen zu tun mit starker Hand.

Wir lesen von Engel-Auftritten
mit autorisierten Handlungsschritten.
Bei Lot, Jakob, Gideon und Bileam;
Einer, der auch zu Daniel und Elia kam.

Auch das NT erzählt von Engelboten:
Joseph bekam Nachrichten, sogar in drei Nächten.
Die Jungfrau Maria durfte auf Geheiß Christus austragen.
Zacharias wurde stumm wegen seiner Zweifelsfragen.

Engel offenbaren überall Gottes Ratschlüsse
für sofortige oder zukünftige Ereignisse.
Durch sie lässt Gott seinen Plan mitgestalten,
damit Menschen das ewige Ziel im Blick behalten!

Ingolf Braun / Sept.2019

1.Mos.19,1; 31,11; 4.Mos.22,23; Ri.6,11; 1.Kön.19,5; Dan.8,17; 10,5…;
Mt.1,20; 18,10; Lk.1,11+26; Hebr.13,2; Offb. (mehrere Beisp.)

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Verrinnende Zeit

Verrinnende Zeit

Zeit ist Geld,
aber Zeit ist nicht käuflich
in der Welt.

Zeit ist Leben,
aber das Leben verbraucht
Zeit, die uns gegeben.

Zeit ist Chance,
sie zu nutzen hält uns sicher
in guter Balance.

Zeit ist Kostbar,
wer sie gedankenlos vergeudet
ist ein Narr.

Zeit ist Gabe,
drum nutze sie dankbar
als wertvolle Habe.

Zeit ist Gnade,
wer sie aus Gottes Hand nimmt
bleibt auf rechtem Pfade!

Ingolf Braun / Okt.2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Haben Sie Zeit?

Haben Sie Zeit?

“Ich habe keine Zeit,”
zu hören ist das weit und breit.
Jeder Tag hat 24 Stunden;
Zeit genug, um Sinn zu finden!

Urlaub und Freizeit
stehen genügend bereit.
Schnell muss oft alles geh´n,
doch der Zeitdruck bleibt besteh´n.

Der Terminplaner,
einfordernd wie ein Mahner.
Flexibilität im Leben
ist leider schon vergeben.

Andere schlagen ihre Zeit tot,
auch das ist eine Not.
Chancen verrinnen,
wann tun wir uns besinnen?

Zeit, die wir gewinnen wollten,
verlieren wir, wo wir nicht sollten.
Zeit läuft auf ein Ziel hinaus:
Was machen wir daraus?

“Ich habe Zeit,”
darin liegt echte Freiheit.
Gott die Ehre zu geben
ist die hohe Erfüllung im Leben!

Ingolf Braun / Okt.2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Puzzle des Lebens

Puzzle des Lebens

Stein um Stein
wird weise aneinander gefügt ohne Hast,
unter dem wachsamen Augenschein
dessen, der sieht, ob es passt.

Schritt für Schritt
kommt das Puzzle weiter voran
und es entsteht ein weiterer Bildausschnitt
für den, der es geduldig legt nach Plan.

Zeit für Zeit
ist nötig, bis die entsprechenden
Teilchen aneinander gelegt sind in Echtheit
mit geübten Blicken und geschickten Händen.

Tag für Tag
sehe ich bei jedem Puzzleteil einen Vergleich,
wie eine Gabe, die mir nur Gott zu geben vermag.
Mein Lebensbild erkenne ich jetzt nur im kleinen Bereich.

Glück um Glück
werd´ ich einst mein gesamtes Lebenswerk beseh´n
in einem fantastisch gestalteten Lebensüberblick.
Dank gebührt dem, der das ließ entsteh´n!

Psalm 139,14+16 / Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Die Aussagen der Jahreszeiten

Beispiele: Die Aussagen der Jahreszeiten

Beschäftigung
Frühling

Zeit der Aussaat.
Die Natur entfaltet sich.
Ein Kind entwickelt seine Persönlichkeit.
Diese Jahreszeit erinnert
auch an Gott, den Schöpfer des Lebens!
– Glaube im Wachstum –

Beschäftigung
Sommer
Zeit der Pflege.
Die Natur steht in voller Pracht.
Der junge Mensch baut an seinem Lebenshaus.
Diese Jahreszeit erinnert
auch an Gott, den Erhalter des Lebens!
– Glaube in der Reife –

Bereitschaft
Herbst
Zeit der Ernte.
Die Natur verwandelt ihr Gesamtbild.
Der betagte Mensch reift an den Werten des Lebens.
Diese Jahreszeit erinnert
auch an Gott, den Geber aller Gaben!
– Glaube in der Bewährung –

Besinnung
Winter
Zeit der Ruhe.
Die Natur kommt in die Kältestarre.
Der alte Mensch bereitet sich auf den Tod vor.
Diese Jahreszeit erinnert
auch an Gott, den Vollender des Lebens!
– Glaube im Schauen –

1.Mose 1,14; Ps.90,10+12; 104,19; 111,2+7
*Christen sehen freudestrahlend Christus;
Atheisten erkennen ihre traurige Realität
Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Die Jahreszeiten

Die Jahreszeiten

Jedes Jahr
ist eingeteilt in Tagen,
Monaten und Jahreszeiten.

Die Jahreszeiten
ticken wie ein Uhrwerk,
nie stillstehend, daher verlässlich.

Jede Jahreszeit
ist etwas ganz besonderes
an Schönheit und im Charakter.

Jede Jahreszeit
ist einmalig und wertvoll,
indem sie hinweist auf ein Ziel.

Jede Jahreszeit
geht schnell vorüber
im steten Takt der Vergänglichkeit.

Jede Jahreszeit
will uns still mahnen,
bereit zu sein für die Ewigkeit.

Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Sei willkommen, neues Jahr!

Sei willkommen, neues Jahr!

Das neue Jahr kann beginnen!
Langsam nimmt es seine Position ein
im Kalender wird 20 _ _ zu lesen sein
mit neuer Erkennungszahl verseh´n
ist das Jahr noch frisch und unverbraucht
von schöner und geheimnisvoller Gestalt
Stehend, wie vor einem unbekannten Wald
Bin ich bereit, Neues zu wagen?
Mit gelassener und doch spannender Erwartung
Ich freue mich schon jetzt auf das Kommende
Sei willkommen, neues Land!
Obwohl noch viele Fragen offen sind
Antworten werde ich suchen und finden
Wer wird mit mir weiterhin unterwegs sein?
Wie werde ich durch das fremde Terrain geh´n?
Wer wird auch in Not noch zu mir steh´n?
Fragen, deren Antworten ich erleben möchte
Wem kann ich mit meinen Gaben dienen?
Oder wer wird meine Stütze brauchen?
Wer wird sich mir anvertrauen?
Ich möchte den Blick für das Wesentliche behalten
egal, was das neue Jahr bringen wird
Gott schenkt mir seine vergebende Liebe
der auch Gestalter des heutigen und morgigen Tages ist
ER, die lebensspendende Quelle für Kraft im Glauben
Sein Name ist Jesus Christus
Wer kann mich verlässlicher führen als ER?
Darum begrüße ich zuversichtlich 20 _ _
Denn ich werde nicht allein sein
Komm, neues Jahr!

Der Text kann auch von unten nach oben gelesen werden!
Ingolf Braun, 2018

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun oder alle Artikel über Neujahr untereinander.

Frei von Sorgen

GESTERN, HEUT und MORGEN,
halte sie frei von Sorgen

Er kennt das Gestern,
gib ihm dein Heute,
er sorgt für dein Morgen.
Ernst Modersohn

Ich möchte Dir erzählen von einem interessanten Vorschlag,
der Dir und mir viel mehr Lebensqualität verheißt, jeden Tag.
Dazu halte Dir in jeder Woche drei Tage von Sorgen frei
und überlege Dir: Bist Du mit dabei?

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Einer dieser Tage ist das GESTERN
an dem wir uns an Schönes oder Schlechtes erinnern.

Doch meistens sind es Fehler, Belastungen oder Versäumnisse,

die auch ich intuitiv festhalte und nicht so schnell vergesse.

Das gibt mir folgendes zu bedenken: GESTERN ist für immer vergangen

und wir haben es nicht mehr unter Kontrolle, bleiben befangen.

Schmerzliche Erinnerungen können uns belasten wie schweres Blei,

kein einziges Wort vermögen wir auszulöschen, denn Gestern ist vorbei!

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Der zweite Tag ist das MORGEN,
auch darüber lohnt es sich nicht zu sorgen.

Auch das MORGEN liegt außerhalb uns´rer Kontrolle,

obwohl wir zu meinen wissen, was kommt; so denken vielleicht alle.

Was in Wirklichkeit das MORGEN mit sich bringen wird,

das weiß nur Gott allein, der sich definitiv niemals irrt.

Dieses Wissen gibt Gelassenheit, denn ich habe noch nichts verlor´n,
denn der morgige Tag ist ja noch gar nicht gebor´n!

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

So bleibt uns nur noch ein Tag, das HEUTE,
Es ist die einzig kreative Zeit, die uns zur Verfügung steht, liebe Leute!

Jeder Moment des Tages ermöglicht ein aktives und sinnvolles Gestalten,

auch Vergebung zu gewähren und somit Freude am Tun behalten.

Die Philosophie des “positiven Denkens” ist beim HEUTE zu kurz gedacht,

weil unser ganzes Handeln von mutiger Aufrichtigkeit werde entfacht.

Genieße also die Chance des HEUTE, vertrau auf Gott und sei gespannt,
Dein Gestern und Morgen, auch das Heute
liegen in seiner Hand!

(Unter “Sorgen” ist in diesem Gedicht das negative “Zersorgen” gemeint,
nicht das fürsorgliche “Umsorgen”)

Idee: D. Schütte / Gedicht: Ingolf Braun, 2018

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Gestern, Heute und Morgen

Gestern, Heute und Morgen

Er kennt das GESTERN
mit allen Facetten deiner Vergangenheit.

Im Rückblick zu erkennen, war dir Jesus nie fern

und hat dich vom Fluch erlöst, von Schuld befreit.

Gib ihm dein HEUTE,
lebe in der Gegenwart, sei weise und treu.

Nutze die Zeit und gebrauche sie für viele zur Freude

und zur Ehre Gottes, zum Segen jeden Tag neu.

Er sorgt für dein MORGEN,
denn deine Zukunft liegt stets in seiner Hand.

D´rum überlass IHM getrost all deine Sorgen

und glaub´ daran, er erschließt für dich neues Land.

GESTERN, HEUTE und MORGEN
will auch ich aus Gottes liebender Hand nehmen.

Nur bei IHM finde ich Heil und bin ewig geborgen.

Das nenn ich Gnade: Nichts wird mehr fehlen!

Farbdruck: Zitat von Ernst Modersohn;
Gedicht: Ingolf Braun, 2018

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Der Sinn von Weihnachten

FROHE WEIHNACHTEN

Menschliche Wünsche & Vorstellungen
Göttliches Handeln & Erfüllungen zum Weihnachtsfest
– im Kontrast

– 1 –
Menschen brauchen Gefühle und günstige Bedingungen zum Fest.
DU aber Herr, vermittelst Dankbarkeit jedem im Glauben, der es zulässt.
– 2 –
Menschen installieren zahlreiche Lichter für nur wenige Tage.
DU aber Herr Jesus, bist das Licht der Welt, ohne jede Zeitfrage.
– 3 –
Menschen schmücken ihre Häuser und schinden Eindruck.
DU aber Herr, würdest gern ihre Herzen verwandeln in heiligem Schmuck.
– 4 –
Menschen bringen sich in Stress wegen hoher Erwartungen.
DU aber Herr, schaffst Besinnung und neue Kraft, ohne zermürbende Sorgen.
– 5 –
Menschen wollen schöne Feiertage genießen und den Alltag ausschalten.
DU aber Herr, willst ein ganzes Leben mit deiner Führung sinnvoll gestalten.
– 6 –
Menschen feiern das Fest wunschgemäß in gepflegten Traditionen.
DU aber Herr, gibst wirklichen Grund zum Feiern, geltend für alle Personen.
– 7 –
Menschen beschenken sich mit vielen törichten und vergänglichen Dingen.
DU aber Herr, wirst zielgerichtetes Leben hier und ewig deinen Kindern bringen.
– 8 –
Menschen können sich oft nicht mehr so richtig freuen an ihren Gaben.
DU aber Herr, willst echte Freude schenken und bedürftige Seelen laben.
– 9 –
Menschen kehren zögernd, manche auch frustriert in ihren Alltag zurück.
DU aber Herr, erweist mit deiner vergebenden Gnade bleibendes Glück.
– 10 –
Menschen bleiben trotz vieler schöner und teurer Geschenke im Herzen leer.
DU aber Herr, erfüllst mit reichem Segen, unbegreiflich und überfließend mehr.

Ingolf Braun, 2018

Das Bild puzzeln.

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander oder sämtliche Artikel über Weihnachten untereinander. Zur Übersicht der Puzzlekarten.

Weihnachten sagt mir, dass …

Weihnachten sagt mir, dass …

… Gott schon damals voller Liebe und Erbarmen
an Dich und auch an mich dachte,
indem er durch Jesu Kommen das Licht des Lebens entfachte.
ER hinterließ nicht nur Segensspuren auf dieser Erde,
sondern gab auch mir seine Liebe, auf dass sie groß werde!
ER nimmt mich stets behutsam in seine starken Hände.
Spricht das nicht Bände?
Das alles wurde möglich durch seine große Opfergabe:
durch Kreuz und Auferstehung – ich ewige Zukunft habe.
Weihnachten ist daher für mich Anlass zur Freude,
da ich durch innigen Glauben mit Christus verbunden bleibe!

Ingolf Braun, 2018

HAUPTSACHE,
dass die
HAUPTSACHE
die
HAUPTSACHE
bleibt. (Unbekannt)

Weihnachten heißt:

RAUM
für Gottes Wort haben;
RAUM
für Gottes Willen haben;
RAUM
haben für gelebten Glauben;
RAUM
haben für Gottes Verherrlichung!

(Ingolf Braun, 2018)

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander oder sämtliche Artikel über Weihnachten untereinander.

Immer gewinnen

Einmal gewinnen im Lotto?

Immer gewinnen mit Gott!

Wenn ich´s doch erleben würde
und von mir abfiel jede Bürde.
Wenn nur wahr würde mein Traum
und ich Wohlstand könnt´ schau´n!

Wann wird mir großes Glück hold,
schwelgen zu können im Geld?
Oh, dann wäre für immer Schluss
mit Arbeit, Mühsal und Verdruss!

Bei all dem Sehnen nach Reichtum
bleibt mir Unzufriedenheit, statt Ruhm.
Ist Überfluss denn eine Lösung,
statt dessen eine sichere Ausrichtung?

Daher will ich auf den schauen,
dem ich mich kann anvertrauen.
Gott gibt jedem, der ihn bittet
und von IHM reichen Segen erwartet!

Was hilft es einem Menschen,
der reich werden will, aber sein Leben verliert?
(freie Auslegung von Mt.16,26)
Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun oder alle Artikel der Kategorie Gedichte untereinander.

GLAUBE buchstabiert

GLAUBE buchstabiert

G – Gehorsam sein
heißt, Gottes Wort zu kennen und zu leben ohne Schein.

L – Liebe schenken
heißt, aufmerksam an das Wohl Anderer zu denken.

A – Authentisch sein
heißt, im Glauben gefestigt wie ein Meilenstein.

U – Unter Gottes Wort leben
heißt, im Alltag Jesus die Ehre zu geben.

B – Betend den Alltag meistern
heißt, Menschen und Situationen zu verändern.

E – Eindeutig durchs Leben geh´n
heißt, Gottes Willen lernend zu versteh´n.

Ingolf Braun, 2019

GLAUBE heißt:
Am Geländer des Wortes Gottes
getrost entlang zu geh´n
und zu Jesu Zusagen steh´n.
Bleib dran und lass nicht ab,
dann machst DU auch nicht schlapp! I.B.

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun oder alle Artikel der Kategorie Gedichte untereinander.

Wer ist Gott? Was tut Gott?

Wer ist Gott?

Was tut Gott?
(10 Beispiele)

1.
Gott ist vollkommene Liebe
und zeigt uns das mit seiner Güte.
2.
Gott schuf in Weisheit die Welt
und über uns das Himmelszelt.
3.
Gott ist groß, zeitlos, allmächtig,
dazu heilig und absolut wahrhaftig.
4.
Gottes Wesen ist unerforschlich.
ER urteilt souverän, gerecht und deutlich.
5.
Gott ist ein Gott der Gnade.
ER heilt und macht krumme Wege gerade.
6.
Gott gab sich in Christus hin,
damit ER uns werde zum Gewinn.
7.
Gott ist Urheber & Erhalter des Lebens,
denn ohne IHN ist alles vergebens.
8.
Gott ist auch Geber aller Gaben
und durch sein Wort wir Richtung haben.
9.
Gott schenkt uns Gewissheit und Freud,
in SEINEM Sohn sogar ewiges Geleit.
10.
Gott erfüllt unsere Herzen mit Anbetung,
mit Dank und hingebungsvoller Ehrerbietung!

Gott ist noch viel größer als wir denken… / Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander oder sämtliche Artikel der Kategorie Gedichte untereinander.

Der Schutzsschirm für Dein Leben

Der Schutzsschirm für Dein Leben

Ein Schirm schützt
zwar vor Sonne und Regen,
hat aber ansonsten keine weiteren Funktionen.
Es gibt einen Schirm,
der besser schützt als nur vor äußeren Einflüssen.
Dieser Schirm
bewahrt vor Müßiggang und Langeweile,
vor Frust und Unzufriedenheit,
vor Selbstsucht und vor törichten Wünschen.
Dieser Schirm ist ein Schutzschirm,
der vor folgenschwerem Alleingang und Irrglaube schützt.
Dieser Schutzschirm
sorgt zudem für beständigen Frieden mit froher Hoffnung.
Dieser Schutzschirm heißt Jesus Christus.
Wer IHM vertraut, hat auf den besten Schutz gebaut!

Gedicht von Ingolf Braun, 2019

“Wer unter dem SCHIRM des Höchsten sitzt
und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt,
der spricht zu dem Herrn: Meine Zuversicht
und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe.”

Psalm 91,1-2

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun oder alle Artikel der Kategorie Psalmen untereinander.

Himmel – buchstabiert

Himmel – buchstabiert

H – Heiland und Herr, Harmonie und Herrlichkeit gehören als Superlative des Himmels zusammen, eine unbeschreiblich schöne Heimat steht für Begnadigte bereit, denn das “Alte” ist vergangen.

I – Ideal und international, so ist der einmütige Eindruck Aller am neuen Lebensort. Immerwährendes aktives Glücklichsein – darum will niemand mehr von hier fort.

M – Mitten in den meisterhaft grandios gestalteten Himmelswelten, wird die dreieinige Gottheit allen Gotteskindern als Meister, Herr und Freund gelten.

M – Melodisch wird im Himmelsuniversum der Dienst für und mit unser´m Herrn gestimmt sein, denn in herzlicher Verbundenheit und inniger Gemeinschaft ist kein Mensch mehr allein.

E – Errettet und engagiert werden die Himmelsbewohner in tiefer Einheit zusammensteh´n; doch das Größte im Reich Gottes wird sein, dass wir JESU ANGESICHT für ewige Zeiten seh´n.

L – Licht und göttlicher Glanz erfüllen uns mit reiner Liebe für Jesus, sich IHM völlig hinzugeben, IHM leidenschaftlich mit Freude zu Diensten steh´n und IHN loben – das ist gottgewolltes Leben!

Ingolf Braun, 2019

Das obere Bild puzzeln.

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun oder alle Artikel der Kategorie Gedichte untereinander.

Ausblick

Ausblick
im Angesicht des Ablebens
(lohnenswerte Gedanken für heut & morgen)

“Denn der Sünde Lohn ist der Tod. Gottes Gabe aber ist
ewiges Leben in Christus Jesus, unserem Herrn.”
Die Bibel: Römer 6,23

Nichts ist von ungefähr, alles hat seinen Preis im Leben,
auch Gott hat für uns einen hohen Preis bezahlt, um uns zu vergeben.

Das Lösegeld ist bereits völlig erbracht durch Jesu Liebe im Gehorsam,
Gott bezeichnet IHN in der Schrift als unschuldiges “Sündenlamm”.

Sein Blut floss für dich und mich, damit wir in dieser Zeit das einzig Richtige tun:
Nämlich dankbar das stellvertretende Opfer anzunehmen, zu Gottes Ruhm.

Gottes Gabe ist ewige Glückseligkeit, IHM zu gehören hat noch niemand bereut.
Nur wer seine Rettung verachtet wählt den Tod –
d´rum wähle das Leben noch heut!

Ingolf Braun, 2018

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun oder alle Artikel der Kategorie Trauer untereinander.

Erntedank heißt auch

ERNTEDANK
heißt auch:

Wir brauchen nicht nur Lebensmittel,
sondern auch eine Lebensmitte!
DIE LEBENSMITTE IST ÜBER-LEBENS-WICHTIG!

LEBENSMITTEL sind kostbar,
weil wir sie zum Leben brauchen.
Sie stehen uns immer ausreichend zur Verfügung.
Macht uns das noch von Herzen dankbar,
um sie verantwortlich zu gebrauchen?

Gott gibt uns reichlich,
mehr, als wir verbrauchen können.
Nahrung und Genüsse gibt es hier im Überfluss.
Ist das schon selbstverständlich,
wenn wir uns alles nach Belieben gönnen?

ERNTEDANK heißt BESINNUNG

Gott will uns vor allem bleibende Werte geben:
Eine LEBENSMITTE!
Er schenkt uns seine tiefe Verbundenheit
und gibt uns in JESUS Sinnerfüllung im Leben.
Daraus erfolgen hoffnungsfrohe Schritte.

Erntedank heißt Dankbarkeit.
Gott gibt LEBENSMITTEL in unsere Hände
und will auch LEBENSMITTE in unseren Herzen sein.
Wer denkt, der dankt und wird vom Zersorgen befreit.
JESUS ist das Größte aller Gottesgeschenke!

“Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort von Gott.”
Mt.4,4:

Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun oder alle Artikel der Kategorie Erntedank untereinander.

Das Brotbild oben puzzeln oder zur Puzzleübersicht.

Was ist Erntedank für mich?

Was ist ERNTEDANK für mich?

Was ist ERNTEDANK
und was hat es mir noch zu sagen?
Das Eingekaufte ist verstaut im Kühlschrank.
Die Bedürfnisse sind gestillt, ohne Klagen.

Und trotzdem kommen Fragen!

Woher kommt all das wertvolle Gut
und durch wieviele Hände ist es gegangen?
Wer hat gesorgt für diese Lebensmittelflut,
die ich ohne Müh´ und Sorge kann empfangen?

Dank soll meine Haltung sein tagtäglich.
Gott ist der Geber aller Gaben, ein Leben lang.
Alle Ehre gebührt IHM ohne Abstrich.
Das ist ERNTEDANK
für mich!

“Dankt dem Herrn, denn er ist freundlich und seine Güte währet ewiglich.”
Psalm 107,1

Ingolf Braun, 2019

Hier ein Textauszug hübsch arrangiert in Schwarz-Weiß.

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun oder alle Artikel der Kategorie Erntedank untereinander.

Mit Jesus leben, sehen, lernen

Mit Jesus leben, sehen, lernen

Mit JESUS GEHEN bedeutet  LEBEN gewinnen
LEBEN mit JESUS bedeutet Gott zu EHREN
Gott zu EHREN bedeutet DIENEN
DIENEN bedeutet Gott LIEBEN

Mit Jesus im Glauben verbunden zu sein bedeutet: Unter Gottes Gegenwart eine Beziehung mit IHM leben im Segen.

“Der Gerechte aber wird seines Glaubens leben.” (Hab.2,4)
“Durch die GNADE Gottes seid ihr durch JESUS in allen Stücken reich gemacht an aller Lehre und in aller Erkenntnis.” (1.Kor.1,4-5)

Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Gute Reise

Gute Reise

Ich bin auf einer Reise,
vergnüglich auf meine Weise.
Einfach schön, unterwegs zu sein;
bin mit meiner Zufriedenheit allein.

Ich sitze super gemütlich
in einem Abteil ganz ordentlich.
Erste Klasse Komfort mit Fensterblick
plus gutem Service, das find ich schick.

Die Landschaft fliegt nur vorbei,
ach, wie fühle ich mich so frei.
Genießen tue ich die Fahrt,
Leben, von der schönen Art.

Plötzlich kommt mir in den Sinn,
was trägt meine Reise für Gewinn?
Warum hab´ ich nicht daran gedacht,
zu welchem Ziel ich mich aufgemacht?

Jedes Vorhaben braucht sein Ziel,
wo man ganz exakt ankommen will.
Was nützen mir die besten Bedingungen,
wenn mir egal sind deren Zweck und Folgen?

D´rum bin ich ab heute weise,
gebe Gott Platz auf meiner Lebensreise.
Seinen Kursangaben will ich vertrau´n
und am Ziel werde ich Gott schau´n!

Psalm 139,7-12.23-24; 1.Petr.1,9; Hebr.2,1

Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Der Ruhestand

Der Ruhestand

Der letzte Lebensabschnitt hat schon begonnen gar fein,
der Umfang dessen, das weiß nur Gott allein.
Doch gerade in diesem Nachdenken
lässt er mich auf das Wesentliche hinlenken.

Mehrere Jahrzehnte war der Arbeitsprozess mein Leben,
doch jetzt darf es, Gott sei Dank, noch was and´res geben.
Jedoch möchte ich kein klassischer Ruheständler sein,
gar ziellos in den Tag hineinzuleben, da sag ich nein!

Die Frage liegt mir natürlich auf der Hand,
wie ich die Zeit nutzen möchte im “Ruhe-Schaffensland”?
Bewusst, behutsam, interessiert, doch ohne zu hetzen,
wage ich Sinn zu suchen wie nach wertvollen Schätzen.

Notwendige und besonnene Schritte unbeirrt zu tun,
das erspart mir Langeweile und faules Ruhn.
Solange mir Gott noch Gesundheit gewährt,
möcht´ ich ihm willig dienen, wie er es mir beschert.

Herausforderungen getrost zu wagen in alten Tagen,
dabei noch glücklich zu erfahren, ich werde getragen.
Von meinem Herrn mit Impulsen und Gaben versehen,
darf ich noch einmal neue Aufgaben angeh´n.

Was Gott gibt, hat Wert und erzielt Frucht auf den Wegen,
damit sie mir und anderen werden zum Segen.
Selbst fremde Leute macht er mir hier und da wichtig,
Gott führt mich eben so, wie es gut ist und richtig.

Die gewonnene Zeit ist wie ein spannender Neubeginn,
selbst die Tagesgestaltung wird zum dankbaren Zugewinn.
Ob Ruhe, ob Last, ob Freud oder Leid – was immer es sei,
Bitte, Herr Jesus, bleib in allen Lebenssituation dabei!

Ingolf Braun, 2016

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun oder der Kategorie Rente untereinander.

Gedanken zu Psalm 28,7

“Der Herr ist meine Stärke und mein Schild;
auf ihn hofft mein Herz und mir ist geholfen.”

Gedanken von Ingolf Braun zum Psalm 28,7:

Wer gibt mir täglich seine Kraft,
weil ich sie wieder nötig habe?
Wer schenkt mir Halt und seine Freundschaft,
die so unbegreiflich kostbare Gabe?

Wer gibt mir Antwort auf meine Fragen?
Wer steht immer treu zu seinem Wort?
Wer ist der Geber aller Gaben
und der mit mir ist an jedem Ort?

Es ist der Herr, der treue Begleiter.
Er wird nie müde und weiß Rat zu geben,
denn nur mit IHM komme ich weiter.
Das gibt mir Frieden und Trost im Leben.

So frag ich mich als sündiges Wesen,
warum Gott all das zuverlässig tut?
Er sagt, allein durch Glauben bin ich auserlesen,
seine Liebe beweist es mir, der Herr ist gut!

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander oder Psalm 28 in der Bibel nachlesen.

Die große Reise

Die große Reise

Die Reise ist gut geplant,
die Fahrkarten sind besorgt
und bequeme Sitzplätze reserviert.
Das Ausflugsprogramm motiviert,
was die Vorfreude noch erhöht
im ungeduldigen Erwartungsstil,
auf das Urlaubsziel.

Sind wir nicht längst unterwegs
auf einer einzigartigen Lebensreise?
Unsere Vorstellungen sind definiert
und zahlreiche Wünsche formuliert.
Doch das Leben zieht an uns vorbei
und wir fragen nach dem Sinn,
wohin?

Mein Leben darf nicht
orientierungslos dahinfahren.
Der mir das Leben gab,
will, dass ich das Leben hab
in Jesus Christus.
So soll nicht der Tod mein Ende sein,
sondern die Herrlichkeit bei Gott allein.

Des Lebens Erfüllung
beinhaltet eine Entscheidung,
die enorm wichtig ist für Jeden.
Den einzig richtigen Weg zu finden,
um irdisches mit ewigem zu verbinden
ist das Kursbuch: Gottes Wort.
Das führt verlässlich zum Himmelsort!

Joh.5,24;14,1-6;

Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Zum Geburtstag

Geburtstage

Geburtstage sollen für Dich und für
mich dankbare Freudentage sein,
die uns neben guten Wünschen
auch frohe Gemeinschaft und Ehre verleihn.

Geburtstage sind Markierungen
auf unserem bemessenen Lebensband,
die uns geschenkt sind als bedeutende
Juwelen aus Gottes gütiger Hand!

Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun oder alle Artikel der Kategorie Geburtstag untereinander.

Zum Geburtstag wünsche ich Dir…

Zum Geburtstag wünsche ich Dir…

Freude – habe sie nicht nur heute.
Frieden – sei Dein steter Gehilfe, um zu lieben.
Kraft – damit Dich keine Unruhe schafft.
Mut – zur Konsequenz, die nicht nur Dir gut tut.
Geduld – verzeihe und lass Dir auch verzeihen alle Schuld.

Güte – habe ein barmherziges Gemüte.
Demut – bewahre Dich unbedingt vor Hochmut.
Gelassenheit – die Dir innere Freiheit verleiht.
Zuversicht – die Du deutlicher erlebst im göttlichen Licht.
Weisheit – zeige sie an Deinen Entscheidungen zur rechten Zeit.

Verständnis – übe zu Jedem ein ehrliches Verhältnis.
Ausdauer – sie macht Dich nicht so schnell sauer.
Glaube – lass Jesus Christus wohnen in Deinem Hause.
Liebe – sie erfülle Dein Leben und bringe Dir segensreiche Triebe.
Hoffnung – behalte Gottes Zusagen aktiv in Erinnerung.

Ingolf Braun, 2019

Nachtrag 14.4.2020: Das Lied gibt es jetzt auch hier als Druckvorlage.

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun oder alle Artikel der Kategorie Geburtstag untereinander.

Geburtstagsgedicht für ein Kind

Für ein Junge oder Mädchen

Liebe(r) _ _ _ _ _ _ ,

heute ist schon Dein ___ Geburtstag
und ein neuer Abschnitt in Deinem Leben beginnt.
Du bist wieder ein Jahr älter geworden, großes Kind.
Gute Wünsche mögen Dich begleiten
und Dich auf Deinem Weg behütet leiten.

Wir wünschen Dir zunächst viel Glück
mit vielen schönen Erlebnissen, Stück für Stück.

Wir wünschen Dir eine gute Entwicklung,
beim Lernen in der Schule mit interessanter Abwechslung.

Wir wünschen Dir zu jeder Jahreszeit
Freude bei Sport und Spiel, natürlich auch Gesundheit.

Wir wünschen Dir vor allen Dingen,
dass all Deine Aufgaben zu Hause mögen gelingen.

Wir wünschen Dir ein gehorsames Herz zu Deinen Eltern,
dann wirst Du sie Tag für Tag begeistern.

Darum geh´ mutig in das neue Jahr hinein,
sei ein fröhlicher(s) Junge / Mädchen wie ein heller Sonnenschein.
Nutze bitte jeden Augenblick Deines jungen Lebens,
lerne auf Gutes zu achten, denn das ist nie vergebens!

Mit diesem Gedicht grüßen Dich ganz herzlich,
_ _ _ _ _ _

Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun oder alle Artikel der Kategorie Geburtstag untereinander.

Echte Freundschaft

Ein echter Freund

Ein Freund
der wirklich zu mir steht
und mich im Grunde auch versteht.
Auf den Verlass ist zu jeder Zeit,
sei es in Freud oder Schwierigkeit.

Ein Freund
der ehrlichen Worte,
von der klaren, eindeutigen Sorte.
Der auch in Leidenstagen
nach mir wird fragen.

Ein Freund
der selbstlos handelt,
seine Treue nicht wandelt.
Der mir gerne verzeiht
und zum Neuanfang ist bereit.

Mein Freund
braucht ganz gewiss auch mich,
denn wahre Freundschaft ist köstlich.
Was ich selbst suche und begehre,
gebührt auch meinem Freund zur Ehre.

Gibt es solche Freundschaft noch? Will ich selbst Jemandem ein echter Freund sein?

Ingolf Braun, 2019

Eine echte Freundin

Eine Freundin
die wirklich zu mir steht
und mich im Grunde auch versteht.
Auf die Verlass ist zu jeder Zeit,
sei es in Freud oder Schwierigkeit.

Eine Freundin
der ehrlichen Worte,
von der klaren, eindeutigen Sorte.
Die auch in Leidenstagen
nach mir wird fragen.

Ein Freundin
die selbstlos handelt,
ihre Treue nicht wandelt.
Die mir gerne verzeiht
und zum Neuanfang ist bereit.

Meine Freundin
braucht ganz gewiss auch mich,
denn wahre Freundschaft ist köstlich.
Was ich selbst suche und begehre,
gebührt auch meiner Freundin zur Ehre.

Gibt es solche Freundschaft noch? Will ich selbst Jemandem eine echte Freundin sein?

Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe der Texte! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun oder die Artikel der Kategorie Freundschaft untereinander.

Es gibt einen Freund

Es gibt einen Freund, der

mich bestens kennt
und trotzdem von Herzen liebt.
Der mich beim Namen nennt
und mir seine Wertschätzung gibt.

Dieser Freund, den ich meine,
steht felsenfest zu seinem Wort.
Er handelt nicht nach Laune,
ist zuverlässig immerfort.

Ich kann zu ihm kommen,
so wie ich gerade bin.
Ich werde total wahrgenommen,
als sei ich sein Hauptgewinn.

Egal wie Andere von mir denken.
Er ist immer für mich da,
um seine Liebe zu verschenken.
Deshalb sag ich zu ihm freudig: JA!

Sag doch, von wem redest Du?
Wie kann auch ich seine Hilfe spüren?
Gewiss, ich brauche ihn so wie du,
sein Rat soll mich genauso sicher führen.

Dieser Freund heißt Jesus Christus.
Seine Weisungen geben Sinn und Leben
und machen mit der Ziellosigkeit Schluss.
Neues kann beginnen, Dir zum Segen!

Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Du bist einzigartig

Du bist einzigartig (Psalm 139)

Einmalig + Kostbar + Geliebt

Lieber Leser, Du unterscheidest Dich durch Deine ureigene Persönlichkeit
und entfaltest eine ganz individuelle und einzigartige Lebenszeit.
Dich und mich gibt es nur einmal auf der Welt,
ein “Unikat” Dir dieses Gedicht erzählt:

Du bist einzigartig im Typ, in Deiner Haltung,
einzigartig in Deinem Geschmack und in Deiner Kleidung.
Auch Deine Talente sind einzigartig, sowie Deine Interessen zum Glück.
Deine Erfahrungen sind ebenso einzigartig,
wie auch Deine Gefühle, Gestik und Geschick.
Ebenso Deine Aussprache ist einzigartig und auch der Klang Deiner Stimme,
einzigartig, wie selbst Musik und Film anregen Deine Sinne.
Bemerkenswert einzigartig ist natürlich auch Deine Ausdrucksweise.
Deine Vorlieben sind so einzigartig, wie z.B. bei Hobby, Spiel, Spaß und Speise.
Deine Erziehung, Ausbildung und Deine Fähigkeiten sind einzigartig,
wie auch Deine Sicht, Dinge zu sehen ist einzigartig
und dazu auch noch ergänzend vielseitig.
Dein Tagesablauf mit Deinem Rhythmus ist einzigartig,
wie auch Deine Gestaltungsgabe im Arbeitsfeld.
Bewegungsstil und Deine Fingerabdrücke zeigen,
wie einzigartig Du bist auf dieser Welt.
Weißt Du, warum Dein Leben so wertgeachtet und einzigartig ist?
Weil Du von dem Gott der Liebe einzigartig
und unverwechselbar geschaffen bist!

Ingolf Braun, 2019

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Haltet fest am Gebet

Haltet fest am Gebet

Halte fest am Gebet,
egal, wie es gerade um Dich steht.
Bedenke, Du hast einen großen Herrn,
er will Dir´s zeigen: Seine Hilfe gibt er ja so gern.
Kol.4,2

Was Du bitten wirst in Jesu Namen,
das wird er tun, weil er´s verspricht, sag doch Amen.
Der Vater soll dadurch verherrlicht werden
in Gottes Sohn, auf Erden.
Joh.14,13

Wenn Du in IHM bleibst
und Jesu Worte täglich in Dein Herze schreibst,
dann kannst Du bitten, was Du willst,
er wird dir geben, was Deine Seele stillt.
Joh.15,7

Bitte den Herrn und lass nicht nach dabei,
damit Du empfängst und Deine Freude vollkommen sei.
Selbst wenn Gott ganz anders handeln tut,
verlass Dich drauf, er meint es wirklich gut!
Joh.16,24b

Ingolf Braun, 2018

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Der Herr ist mein Hirte

DER HERR IST MEIN HIRTE.

Kleine Abwandlung vom Psalm 23

DER lebendige Gott regiert in Macht schon ewiglich.
Diese Tatsache ist vollkommen und ganz verlässlich.

DER HERR schuf Himmel und Erde
zu unserm irdischen und himmlischen Lebensraum – zum zukünftigen Erbe.

DER HERR IST und bleibt Herr aller Herren,
nur IHM gebührt unsre ungeteilte Liebe und Ehrfurcht mit allen Sinnen.

DER HERR IST MEIN Erlöser.
Kein anderer opferte sich so selbstlos für dich und mich, wie dieser.

DER HERR IST MEIN HIRTE.
Ohne IHN wäre ich für immer verlor´n – ich wäre sonst der gottferne Verirrte.

MEIN HIRTE zeigt mir unverdientermaßen den richtigen Weg.
Er macht mir Mut, selbst wenn mir das Wasser bis zum Halse steht.

MEIN HERR hilft mir geduldig tagein, tagaus mit seiner Güte.
Er ist´s, der mir wertgeachtetes Leben gibt von Minute zu Minute.

MEIN GOTT, DIR gebührt mein Lob mit ewiger Anbetung.
Herr, DU allein gibst mir volle Genüge; hab Dank für die vollgültige Errettung.

MEIN LEBEN ist DEIN, DU hast es mir für alle Zeiten geschenkt,
weil DU, Herr Jesus, mich bis hierher durch DEINE Liebe hast gelenkt.

MEIN FRIEDE, meine Freude, meine Hoffnung und meine Zuversicht;
all meine Worte, Herr, können DICH nicht fassen in DEINEM wunderbaren Licht!

Ingolf Braun, 2018

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.

Psalm 23 in der Bibel lesen oder alle Artikel über Psalm 23 untereinander.

Die Autorität Jesu Christi („LEBEN“ buchstabiert)

Die Autorität Jesu Christi („LEBEN“ buchstabiert)

L wie LIEBE

zu seinem himmlischen Vater und auch zu mir,
denn seine Liebe ist rein und unermesslich groß.
Sie ermutigt mich und alles Gute kommt von DIR.
DU gibst mir Schutz, geborgen zu sein in DEINEM Schoß.

E wie ENTSAGUNG

seiner Gotteswürde und seiner Macht,
als ER auf Erden den Weg der Erniedrigung ging.
Ich kann nur staunen, was DU auch an mir hast vollbracht,
aus tiefstem Herzen heraus, ich DIR Loblieder sing.

B wie BEREITSCHAFT

von Gott zum Knecht, das war DEIN selbstloses Profil,
heilig und wahrhaftig gabst DU DEIN kostbares Wort.
Die Menschen mit Gott zu versöhnen war DEIN Ziel.
Auf Golgatha bezahltest DU mit deinem Blute dort.

E wie ERGEBENHEIT

zu bezahlen die Schuld der Welt am Kreuzesstamm,
bereitwillig zu erfüllen des Vaters weisen Ratschluss ganz.
Das war nur möglich: DU, als gehorsames Opferlamm,
gingst durch Tod und Auferstehung zum Ewigkeitsglanz.

N wie NAME

Kein anderer Name ist so hoheitlich und herrlich,
nur darum sich meine Hoffnung in Jesu Namen gründet.
Lieber Herr, DEIN NAME ist einfach unvergleichlich,
wie segensreich, wer DICH im Glauben findet.

L E B E N –  von Jesus Christus gegeben,
damit wir mit IHM in Ewigkeit leben!

Ingolf Braun, 2018

Vielen Dank an Herrn Braun für die freundliche Erlaubnis zur Wiedergabe des Textes! Die Vervielfältigung ist unter Autorennennung für wohlwollende, nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet. Alle Texte von Ingolf Braun untereinander.