Pop-up-Weihnachtskarte basteln (und weitere)

Zum größeren Anschauen die Bilder bitte einmal mit der linken Maustaste anklicken.

Für die Pop-up-Karte zu Weihnachten braucht man:

Den Artikel mit Anleitung als PDF
Aus der PDF einen Ausdruck der Schablonenvorlage
Eine mittelblaue, festere A5-Pappe einmal gefaltet als Karte, durch deren Pappe Klebstoff und Silberstift nicht durchdrücken (Bitte vorher an einer Ecke der Pappe testen!)
Gelbe, grüne, pinkfarbene, braune und weiße Pappe, evtl. auch braune Wellpappe für die Krippe
Schere, Klebstoff und Arbeitsunterlage
Einen Silberstift

Herstellung der Pop-up-Karte:

Die ausgedruckten Schablonen für Josef, Maria und die Krippe grob ausschneiden, dann jeweils auf eine farblich passende Pappe legen und gut darauf festhalten, während man die Figurenteile nun richtig ausschneidet.
Die Teile der farbigen Figuren wie oben auf dem Photo zu sehen ist, auf den Rückseiten zusammenkleben (Bitte dazu eine Klebeunterlage nutzen.).
Die drei weißen Streifen auf der Schablonenvorlage ausschneiden, an den gestrichelten Linien knicken und aus jedem Streifen ein Rechteck kleben. Das höchste Rechteck ist für Josef, das breiteste für die Krippe in der Mitte.
Die Streifen wie auf dem Photo weiter unten zu sehen ist, innen zunächst nur testweise an Boden und Rückseite der Karte platzieren und Josef, Maria sowie die Krippe davorlehnen, um zu sehen, ob die Verteilung der Figuren gleichmäßig ist. Dann erst die Teile festkleben.
Mit einem Silberstift „Frohe Weihnachten“ über die Figuren schreiben (Bitte dazu die Arbeitsunterlage nutzen, falls der Stift doch durchdrückt.). Alternativ Sterne oder ein Fenster aus bunter Pappe ausschneiden und oberhalb der Figuren ankleben.
Die Vorderseite der Karte abschließend anhand der Schablonenvorlagen mit Sternen versehen. Wer möchte, kann auch noch Wolken oder Engel hinzufügen.

Möchte man die Druckvorlage für die Pop-up-Karte anstelle der PDF oben speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken.

Die Karte mit Krippenfiguren aus gepressten Mandarinenschalen ist mal was anderes und behält lange etwas von ihrem fruchtigen Duft. Die Schalen werden in einem dicken Buch oder einer Blumenpresse gepresst. Die benötigte Dauer hängt von der Dicke der Schalen ab. Die Figuren sind aber auch sonst für viele Zwecke geeignet, z. B. für ein Mobile am Haselnusszweig oder für einen dekorativen Teller mit Stroh.

Hier kleine Geschenkanhänger mit gepressten Mandarinenschalen. Eine farbige, eventuell auch gemusterte A5-Pappe in vier gleich große Teile schneiden, also vierteln. Die Teile jeweils einmal falten, lochen und mit einem Stück Naturbast oder Band zum Aufhängen versehen. Die Vorderseiten mit selbstgestalteten Mandarinenfiguren bekleben. Auf dem Bild: eine Kirche mit Stern, ein Hirte mit Schaf, ein Hirte mit Stab und die Krippe mit Krone.

Die Kordelkarte ist etwas für Bastler, die Feinarbeit und klebrige Hände nicht scheuen. Dafür macht sich die fertige Karte ebenfalls stehend auf der Kommode gut. Auch bei dieser Karte gilt: bitte feste Pappe verwenden, bei der Klebstoff und Silberstift nicht durchdrücken (vorher an einer Ecke der Pappe testen!). Und bitte eine Klebeunterlage für das Basteln nutzen. Viel Spaß beim Frickeln!

Hier noch einmal der Artikel mit Anleitung als PDF. Aus dem Web: eine tolle Pop-up-Weihnachtskarte farbig oder schwarz-weiß. – Die Weihnachtsgeschichte der Bibel nachlesen: farbig illustriert oder schwarz-weiß zum Ausdrucken.

Alle Artikel über Weihnachten oder  Weihnachtskarten und Bilder untereinander. Alle Artikel zu Weihnachtskarten basteln.
Alle Artikel zu Weihnachtsbastelideen,
Ausmalbilder zu Weihnachten oder über Adventskalender.
Alle Artikel zu Weihnachtstexten (Geschichten, Gedichte etc.) untereinander.
Alle Artikel zu Weihnachtsfilmen.
Alle Artikel zu Weihnachtsliedern.
Alle Artikel zu Weihnachtsrollenspielen.
Alle Artikel zu Weihnachtsquizzen.

Neujahrskarte basteln

Bastelkarte

Neujahrskartebasteln

Gestrichelte Linien: falten ———–
Durchgezogene Linien: schneiden __________

Man braucht:

Die Anleitung mit Photo und Vorlagen als PDF
Daraus einen Ausdruck des Blattes mit den Neujahrswünschen auf dünne weiße Pappe oder
auf Papier und dann etwas dünne Pappe zum Stabilisieren unter die Wünsche + ein Bild (Kranz oder Haus) kleben
Einen Ausdruck der A4 Kartenvorlage aus der PDF auf farbiges (z.B. cremefarbenes) Papier
Buntstifte, Schere, Klebstoff, Klebeunterlage, Cutter

Herstellung:

Pro Karte einen Segenswunsch (Oval) und einen Bild (Quadrat) ausmalen, zum Stabilisieren mit etwas dünner Pappe unterkleben und ausschneiden
Die auf farbiges Papier gedruckte Kartenvorlage in der Mitte an der gestrichelten Linie falten, dann nochmals an der kleineren gestrichelten Linie falten, die von den beiden Balken durchkreuzt wird
Das Blatt mit der Kartenvorlage wieder auffalten
Die vier Balkenlinien mit einem Cutter bis zu den kleinen gestrichelten Linien einritzen (durch die Eltern – Verletzungsgefahr!)
Die vier kleinen gestrichelten Linien nun nach innen falten, so dass zwei vorstehende Balken entstehen (wie auf dem Photo zu sehen ist)
Das aufgeklappte Blatt auf der Rückseite entlang des Randes (nicht direkt neben den Balken) mit Klebstoff versehen und wieder halbseitig falten, so dass Ober- und Unterseite nun zusammenkleben
Den ovalen Segen an den linken vorstehenden Balken ankleben, so dass er unten knapp an die farbige Kartenvorlage stößt
Dann das Bild ebenso am rechten Pfosten ankleben
Überprüfen, ob die Karte sich wirklich zu- und auffalten lässt

Fertig!

Möchte man die Vorlage direkt speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Neujahrkartebasteln

Möchte man die Vorlage direkt speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Neujahrpopupkartebasteln

Alle Artikel über Neujahrskarten und – Bilder untereinander.
Alle Bastelartikel zum neuen Jahr untereinander.
Alle Artikel über Kalender.
Alle Artikel über Neujahrsfilme.
Alle Artikel über Neujahrstexte.
Alle Artikel über Neujahrsrollenspiele.
Alle Artikel über Neujahrslieder.

Alle Artikel der Kategorie Neujahr untereinander.

Basteln: Pop up Karte zu Ostern

Bastelkarte

PhotoOsterkarte

Gestrichelte Linien: falten ———–
Durchgezogene Linien: schneiden __________

Man braucht:

Die Anleitung mit Photo und Vorlagen als PDF
Daraus einen Ausdruck der Vorlage mit Jesus und dem leeren Grab mit Text auf weißes Papier
Etwas dünne Pappe zum Unterkleben unter Jesus und das Grab zum Stabilisieren
Einen Ausdruck der A4 Kartenvorlage aus der PDF auf farbiges (z.B. blaues) Papier
Buntstifte, Schere, Klebstoff, Klebeunterlage, Cutter

Herstellung:

Jesus und das Grab mit dem Text ausmalen, zum Stabilisieren mit etwas Pappe unterkleben und ausschneiden
Die auf farbiges Papier gedruckte Kartenvorlage in der Mitte an der gestrichelten Linie falten, dann nochmals an der kleineren gestrichelten Linie falten, die von den beiden Balken durchkreuzt wird
Das Blatt mit der Kartenvorlage wieder auffalten
Die vier Balkenlinien mit einem Cutter bis zu den kleinen gestrichelten Linien einritzen
Die vier kleinen gestrichelten Linien nun nach innen falten, so dass zwei vorstehende Balken entstehen (wie auf dem Photo bei dem weißen Beispiel zu sehen ist)
Das Blatt auf der Rückseite entlang des Randes (nicht direkt neben den Balken) mit Klebstoff versehen und wieder halbseitig falten, so dass Ober- und Unterseite nun zusammenkleben
Jesus an den linken vorstehenden Balken ankleben, so dass er unten knapp an die farbige Kartenvorlage stößt
Dann das Grab ebenso am rechten Pfosten ankleben
Überprüfen, ob die Karte sich wirklich zu- und auffalten lässt

Fertig!

Die Bibelstelle von Matthäus 28, 9 in der Bibel nachlesen.

Zum Vergrößern bitte die Vorlagen einmal mit der linken Maustaste anklicken.

Jesus

Osterpopuprect2996

Aus dem Web: vier österliche Pop-Up-Karten zum Basteln.

Alle Artikel zu Osterkarten und Bildern, Bastelideen für Ostern oder zu  Ostern untereinander. Hier die Artikel zu Osterfilmen, Ausmalbildern zu Ostern, zu Palmsonntag, zur Auferstehung, über Rollenspiele zu Ostern, zu Osterquizzen, zu Osterliedern, zu Ostertexten, zum Abendmahl oder zur Fußwaschung.