Sankt Martin Ideen

St. Martin Ideen

Auf Wunsch einer Leserin hier ein Artikel mit Material zu St. Martin: drei Bastelvorschläge für Laternen, ein Ausmalbild, die Martinsgeschichte, Bilder und Backanregungen. Alles zur Vervielfältigung für nicht kommerzielle Zwecke. Viel Freude damit. Vorab der gesamte Artikel als PDF.

Für die Martinslaterne oben braucht man:

Aus der PDF des Artikels zwei Ausdrucke von Martin und dem Bettler sowie einen Ausdruck des Bodens – jeweils auf PAPPE
Einen Laternenstab mit LED Licht aus preiswertem Kramgeschäft
Buntes Transparentpapier (Maße Laterne: 13 cm breit und 18,5 cm hoch)
Klebstoff und Klebeunterlage
Normale und feine Schere
Dicke Nadel
Draht
Etwas Zeit

Herstellung:

Die Laternenvorlagen mit Martin und dem Bettler jeweils ringsherum inklusive Klebefläche in einem Stück ausschneiden. Danach die weißen Flächen ausschneiden (zuerst die kleinen Flächen). Die Laternenteile an den gestrichelten Linien im rechten Winkel knicken, dann von hinten mit farbigem Transparentpapier bekleben (Bitte dabei eine Klebeunterlage verwenden!).
Den Boden auf Seite 2 der Bastelvorlage mitsamt Klebeflächen ausschneiden. Diese vier schwarzen Flächen nun nach oben knicken. Dann um den Boden die beiden Laternenhälften festkleben. Gegebenenfalls die Laterne noch von innen durch kleine Pappstücke in den Ecken verstärken.
Am oberen Laternenrand mittig mit einer dicken Nadel ein Loch stechen. Gegenüber ein zweites Loch einpieksen. Durch die Löcher ein Drahtstück ziehen und die Enden oberhalb der Löcher verdrehen. Den Leuchtstab an der Mitte des Drahtes befestigen. Los kann es gehen! Das Lied „Sankt Martin“ findet Ihr zum Anhören und Ausdrucken auf kitalieder.de im Verzeichnis kostenloser Lieder.

Möchte man Teil 1 von 2 der Laternenvorlage anstelle der PDF oben speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken: (eignet sich mittig getrennt auch als zwei Fensterbilder – versetzt an die Glasscheibe geklebt)

Möchte man den Boden = Teil 2 von 2 der Laternenvorlage anstelle der PDF oben speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Die superschnelle Minilaterne oben eignet sich besonders für kleinere Kinder, die noch nicht so gut selbst ausschneiden können.

Man braucht:

Einen Laternenstab mit LED Licht aus preiswertem Kramgeschäft
Ein farbiges oder bemaltes A4-Papier
Schere, Tacker, Locher
Peifenputzer

Herstellung:

Ein farbiges oder bemaltes A4-Papier längs in der Mitte falten und mit der Schere an der Knickkante Streifen einschneiden.
Wieder auseinander falten, zu einer Laterne rollen und tackern. Oben an zwei gegenüberliegenden Stellen lochen. In den Löchern eine Aufhängevorichtung aus einem Pfeifenreiniger anbringen. Den Leuchtstab daran befestigen. Fertig!

Die Milchkartonlaterne oben verfügt bereits über eine selbsterklärende Anleitung. Bitte Vorsicht mit Teelichtern wegen Brandgefahr. Alternativ einen Laternenstab mit LED Licht oder ein schwächeres Teelicht mit Batteriebetrieb verwenden. (Quelle)

Möchte man das Ausmalbild zu St. Martin anstelle der PDF oben speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

(Quelle)

St. Martin und der Bettler

Im Jahre 316 (oder war es 317 nach Christi?) wurde in der römischen Provinz Savaria ein kleiner Junge namens Martinus geboren. Das Land ist heute Ungarn und die Stadt heißt inzwischen Szombathely. Auch Martinus ist heute eher unter dem Namen „St. Martin“ bekannt. Sankt oder englisch Saint bedeutet Heiliger. Also jemand, der rein für Gott lebt. Doch warum redet man nach so langer Zeit noch so viel von diesem Martin? Das will ich rasch hier erzählen. Also Martins Vater war römischer Offizier und wollte, dass auch sein Sohn eine Militärlaufbahn einschlug. Nur zum Kämpfen hatte Martin gar keine Lust. Widerwillig beugte er sich jedoch dem Gebot des Vaters und wurde Soldat. Ab 334 war Martin bei der Reiterei der Kaiserlichen Garde in Amiens, das liegt im heutigen Frankreich. Die Gardisten trugen über dem Panzer einen weißen Überwurf aus zwei Teilen, der im oberen Bereich mit Schaffell gefüttert war. In nahezu allen künstlerischen Darstellungen wird Martin allerdings mit einem roten Offiziersmantel abgebildet.
An einem Tag im Winter begegnete Martin am Stadttor von Amiens einem armen, unbekleideten Mann. Außer seinen Waffen und seinem Militärmantel trug Martin nichts bei sich. In einer barmherzigen Tat teilte er seinen Mantel mit dem Schwert und gab eine Hälfte dem Armen. In der folgenden Nacht sei ihm dann im Traum Christus erschienen, bekleidet mit dem halben Mantel, den Martin dem Bettler gegeben hatte. So wie Jesus Christus es in dem Bibelwort in Matthäus 25,35–40 gesagt hatte: „Ich bin nackt gewesen und ihr habt mich gekleidet … Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.“
Schon als Kind war Martin mit dem christlichen Glauben in Kontakt gekommen, den er im Laufe der Zeit noch vertiefte. Vor einer Schlacht gegen anrückende Germanen in der Nähe des heutigen Worms hatte Martinus als Offizier des römischen Besatzungsheeres die Teilnahme am Kampf verweigert mit dem Hinweis, er sei von nun an nicht mehr miles Caesaris, ein Soldat des römischen Kaisers, sondern miles Christi, Soldat Christi. Er bat um Entlassung aus dem Armeedienst. Dies wurde ihm lange verweigert, und so wurde er erst 356 nach Ableistung seiner 25-jährigen Dienstzeit im Alter von 40 Jahren von Julian aus dem Heerdienst verabschiedet. Er zog sich später als Einsiedler auf eine Insel bei Genua zurück. Bald aber folgten ihm viele Anhänger, so dass er dieses Leben wieder aufgab. Eine Überlieferung besagt, dass Martin im Jahr 371 in der Stadt Tours von den Einwohnern zum Bischof ernannt werden sollte. Martin, der sich des Amtes unwürdig empfand, habe sich in einem Gänsestall versteckt. Die aufgeregt schnatternden Gänse verrieten aber seine Anwesenheit, und er musste das Bischofsamt annehmen. Davon leite sich auch der Brauch ab, an seinem Festtag eine Martinsgans zuzubereiten. Am 8. November 397 starb Martin im Alter von 81 Jahren auf einem Besuch in Candes, einer Stadt seines Bistums. Er wurde am 11. November in Tours unter großer Anteilnahme der Bevölkerung beigesetzt. Bis heute gedenkt man seiner. Besonders der Teilung seines Mantels.

Möchte man die Geschichte zu St. Martin anstelle der PDF oben speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken: (Ist ausgedruckt und 2-3 x gefaltet noch eine schöne Beigabe zu Süßem oder Obst)

Das obere Bild puzzeln.

Das obere Bild puzzeln.

Das obere Bild puzzeln.

Backvorschläge zu St. Martin

In der kälteren Jahreszeit ist auch Plätzchen backen wieder sehr beliebt. Warum nicht Martin und den strahlenden Bettler gestalten? Wer Förmchen für Gänse hat, mag vielleicht ja ein paar leckere Martinsgänse herstellen. Einen Link zu einem Keksteig sowie eine Anleitung für Zuckerguss gibt es im Artikel „Ostergebäck“ von Christliche Perlen (unter Herstellung).

Ein Rezept für eine frei geformte Gans oder einen Weckmann (auch Stutenkerl genannt) findet man im Kochwiki.

Hier noch einmal der gesamte Artikel als PDF. Weitere Vorschläge gibt es in der Bastellinkliste unter dem Stichwort St. Martin.

Halloween Alternative

Halloween Alternativen

Liebe Leser / -innen,

wie Sie vielleicht wissen, bin ich nicht gerade ein Freund von Halloween. Ich finde es schade, wie viel Zeit und Geld in ein an und für sich hässliches Fest fließt – wieder mal Kommerzialisierung eines fremden Brauchtums, die manchen geschickt zu unnötigen Ausgaben verführt. Oftmals auch mit fragwürdigen okkulten Praktiken, wo man Geister ruft, die man womöglich nicht mehr los wird. Nicht selten schlafen kleine Kinder nach Halloween noch schlecht. Warum da nicht lieber schöne, warmherzige Dinge als schaurige machen? Z. B. eine Radtour mit Picknick im Freien, ein gemeinsamer Kochabend oder auch einfach so eine nette Einladung zum Essen und gemütlichem Abend mit guten Gesprächen. Vielleicht sogar in der Kirche. Den Ideen sind da gar keine Grenzen gesetzt. In Anlehnung an einen früheren Artikel mit Kürbisrezepten hier nun ein paar Bilder mit Serviervorschlägen für eine leckere Kürbissuppe, die zugleich für nicht kommerzielle Zwecke genutzt werden dürfen, beispielsweise als Einladungskarten oder Halloweengruß (ebenso die Puzzlelinks). Laden Sie jemanden ein, vielleicht sogar jemanden, der sonst recht einsam ist. Tun Sie an Halloween bewusst etwas Gutes und machen andere Menschen glücklich. In diesem Sinne: einen gelungenen Abend!

Hier der Artikel als PDF.

Das obere Bild puzzeln.

Das obere Bild puzzeln.

Das obere Bild puzzeln.

Das obere Bild puzzeln.

Das obere Bild puzzeln.

Das obere Bild puzzeln.

Das obere Bild puzzeln.

Hier noch einmal der Artikel als PDF. Alle Artikel zu Halloween, Halloweenkarten oder Bastelideen zu Halloween untereinander. Zur Übersicht der Puzzlekarten.

Erntedank für die Kinderstunde

Erntedank für die Kinderstunde

Neue Anregungen für das Erntedankfest mit Kindern: Hier der Artikel als PDF. Die Vervielfältigung (auch einzelner Bilder aus diesem Beitrag) ist für nicht kommerzielle Zwecke gerne gestattet.

Möchte man das Ausmalbild zu Erntedank anstelle der PDF speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Möchte man das Ausmalbild zu Erntedank anstelle der PDF oben speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Weintraubenbild in Quillingtechnik

Eine hübsche Idee zu Erntedank: ein Weintraubenbild in Quillingtechnik erstellen. Hier ist der Phantasie keine Grenze gesetzt. Quillingstab und Papierstreifen sind im Bastelhandel erhältlich.

Rezepte (nicht nur) zu Erntedank: für eine Dankesrunde

Warum nicht mal zu Erntedank mit den Kids einen leckeren Snack aus Obst erschaffen? Nachfolgend einige Vorschläge zur Inspiration. Mit dabei auch Anregungen für erfrischende Drinks. Die sind nicht nur an Erntedank der Hit. Viel Spaß beim Experimentieren! Hmmm! Da kann man Gott nur für die guten Gaben danken! Vielleicht ja auch mit einer Dankesrunde, in der jeder Jesus sagt, wofür er in dieser Zeit / diesem Jahr besonders dankbar ist. Er freut sich sicher und gibt so auch künftig gerne seinen Segen. – Möchte man einzelne Bilder anstelle der PDF oben speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken.

Coole Drinks zu Erntedank

Alle Bastelartikel oder Ausmalbilder zu Erntedank untereinander. Sämtliche Artikel über Erntedank untereinander. Artikel über Erntedanktexte, Erntedank Karten und Bilder, Erntedankfilme, Erntedankrollenspiele, Erntedankquizze oder Erntedanklieder.

Ostergebäck `Das Grab ist leer´

Ostern: die katastrophale Hinrichtung Jesu am Kreuz wird zu einem furiosen Sieg verwandelt. Denn Jesus steht bei einem gewaltigen Erdbeben mit Engelserscheinung von den Toten auf und begegnet danach 40 Tage lang zahlreichen Menschen. Er erklärt schon zu Beginn dieser Zeit seinen Jüngern, dass er als Unschuldiger mit seinem Opfer am Kreuz ein für allemal stellvertretend für die Schuld der Seinen gesühnt hat. Wer Jesus nachfolgt, darf ihn nun aufrichtig um Vergebung bitten, auch wenn er mal danebengetreten ist, und wissen, es ist vergeben. Natürlich ist dies kein Freischein vorsätzlich zu fehlen. Doch wenn es denn mal passiert ist, ist es doch befreiend zu wissen, Christus hat den Preis für unsere Fehler bereits bezahlt. Wir sind durch ihn mit Gott versöhnt.
Nun wäre ohne die Auferstehung Jesu der christliche Glaube leer. Denn wenn jemand tot ist, kann er uns kaum mehr helfen. Aber Jesus versichert seinen Jüngern noch bevor er zum Himmel auffährt: „Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“ (aus Matthäus 28,20) So kann man sich Christus bis heute anschließen und jeden Tag um seinen Beistand bitten. Er sieht uns vom Himmel aus und begleitet uns gerne.
Alle vier Evangelien des neuen Testamentes schildern Details von Jesu Auferstehung. Unmittelbar zum leeren Grab werden je nach Blickwinkel, aus dem berichtet wird, ein oder zwei Engel erwähnt. Matthäus 28,2 schildert z. B.: „Und siehe, es geschah ein großes Erdbeben. Denn der Engel des Herrn kam vom Himmel herab, trat hinzu und wälzte den Stein von der Tür und setzte sich darauf.“
In Anbetracht der besonderen Ereignisse von Ostern darf dieses Fest auch stimmungsvoll gefeiert werden. So wie bereits Weihnachten oft mit Gebäck begangen wird, hier nun ebenfalls ein Vorschlag für österliche Plätzchen: aus Keksteig wird das leere Grab mit Grabstein und Engel gestaltet. Da die biblischen Berichte extra ein langes weißes Kleid erwähnen, erhält der Engel mit weißem Zuckerguss ein strahlendes Leuchten. Hübsch verpackt sind die fertigen Backwaren ebenfalls ein schönes Giveaway zu Ostern zum Beispiel nach dem Gottesdienst oder an die Nachbarn.

Herstellung

Für die Plätzchen braucht man eine kleine Engelsform zum Ausstechen. Es wird eine beliebige Menge Keksteig hergestellt (Rezeptvorschlag hier, jedoch den Zimt durch Vanilleschote / -aroma ersetzen). Die Hälfte des Teiges wird nun mit Kakaopulver dunkel gefärbt. Beide Teighälften werden dann ausgerollt und Kreise ausgestochen. Ein größerer dunklerer Kreis symbolisiert das leere Grab, ein kleinerer heller den Grabstein. Der Engel verdeckt ein wenig das Grab. Das Blech nach Möglichkeit mit Backpapier bedecken und die Kekse mit reichlich Platz zwischen einander darauflegen, da sie beim Backen noch auseinandergehen. Sonst verschmelzen sie miteinander.
Der Zuckerguss wird in einem Schälchen aus Puderzucker und etwas Zitronensaft und / oder Wasser angerührt. Zum Umrühren eignet sich eine Gabel, damit es keine Klümpchen gibt. Auftragen kann man den Guss am besten mit einen breiten Pinsel. Der Zuckerguss trocknet schnell und wird dann hart. Falls es beim Auftragen aber mal tropft, sind eine Schürze und abwischbare Tischdecke sehr zu empfehlen.

Vielen lieben Dank an Hang für ihre tollen Rezeptideen! Genial und unerschöpflich!

Hier dieser Artikel als PDF. Die Vervielfältigung ist für nicht kommerzielle Zwecke gerne erlaubt. Die biblischen Berichte von den Engeln am Grab nachlesen: Markus 16,1-14, Lukas 24,1-36, Johannes 20,1-20 und Matthäus 28,1-10.

Sämtliche Artikel über Ostern, Bastelanregungen zu Ostern oder die Auferstehung Jesu untereinander. Artikel über Ostertexte, Osterkarten und Bilder, Ausmalbilder zu Ostern, Rollenspiele zu Ostern, OsterquizzeOsterliederOsterfilme, Abendmahl und Fußwaschung.

Rezept für ein Abendmahlsbrot

Rezept für ein Abendmahlsbrot

Es war am „Tag der süßen Brote“ zu Ostern. Die Juden gedachten an den Auszug ihrer Vorfahren aus Ägypten, einem Land, in dem ihr Volk vierhundert Jahre hatten dienen müssen. Der Auszug verlief in Eile und die Fliehenden hatten nur ungesäuerten Teig dabei, den sie auf der Reise buken.
Gott hatte befohlen, dieses Ereignis als Feiertag zu halten (2. Mose 12,17-20 und 34-39). So aß auch Jesus am Abend vor seiner Festnahme noch das ungesäuerte Brot mit seinen zwölf engsten Jüngern. Und er befahl ihnen, dies auch weiter im Gedächtnis an ihn zu tun. Die Bibel berichtet dazu: „Und er (Jesus) nahm das Brot, dankte und brach’s und gab’s ihnen und sprach: Das ist mein Leib, der für euch gegeben wird; das tut zu meinem Gedächtnis.“ (Lukas 22,19). Bis heute wird dieses Andenken also von den Anhängern Jesu gehalten. Sie denken dabei daran, dass Jesus schon bald darauf seinen Leib für sie am Kreuz hingegeben hatte als Opfer für ihre Schuld.
Jesus hatte sich in seinen Reden mitunter als das Brot des Lebens bezeichnet (Johannes 6, Verse 35 und 48). Wer zu ihm kommt, dessen Lebenshunger wird gestillt und wer ihn in sich aufnimmt, wird einst bei ihm das ewige Leben erhalten. Jeder, der sich ihm anschließen möchte, ist dazu herzlich eingeladen.

Das Abendmahlsbrot ist ungesäuert, demnach auch ohne Hefe. Die Menge der Zutaten ist davon abhängig, wie viel Brot man braucht. Und hier nun das Rezept für das Abendmahlsbrot zum Gedächtnis:

Weizenmehl mit einer Prise Salz, etwas Olivenöl und so viel Wasser vermengen, dass eine sehr geschmeidige Knetmasse entsteht. Dafür braucht der Teig mindestens zehn Minuten. Nun die Masse noch etwas ruhen lassen. Dann z. B. als Fladenbrot formen und etwa 15 Minuten bei ca. 170 Grad nur äußerst wenig bräunen lassen, damit der Teig nicht hart wie Knäcke wird.

Vielleicht erfolgt noch eine Lesung aus einer der Bibelstellen zum Abendmahl (Matthäus 26, 17-30 , Markus 14, 12-25 , Lukas 22, 15-24 , oder 1. Korinther 11, 17-33). Nach einem Dankgebet für das Brot wird dieses in etliche Teile gebrochen und ausgeteilt. Dies geschieht heute meist in eher symbolisch kleinen als sattmachenden Stücken, ebenso wie mit dem Wein, der anschließend für symbolische, zurückhaltende Schlucke herumgereicht wird. Beides sollte jedoch in Andenken an den Anlass würdig eingenommen werden. Das heißt, man sollte nicht bewusst in Sünde und Unvergebenheit leben oder die Heilstat Christi missachten. Bringen wir also zuvor solche Angelegenheiten in Ordnung. Bitten wir Christus bewusst um die Vergebung unserer Fehler. Danken wir auch dafür, dass er seinen Leib dafür am Kreuz als Opfer gegeben hat. Dann haben wir Jesu Gebot des Abendmahls gehalten und werden daraus reichen Segen empfangen.

Nachfolgend das Rezept als Graphik. Möchte man die Rezeptvorlage genauer ansehen oder speichern, bitte zum Vergrößern einmal vorher mit der linken Maustaste darauf klicken:

rezept-abendmahl

Text und Bild dürfen für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden. Hier beides auch in einer PDF.

Alle Artikel zum Thema Ostern, Abendmahl oder Abendmahlstexte untereinander. Sämtliche Artikel über Abendmahlsfilme, Abendmahlslieder, Bastelideen zum Abendmahl, Abendmahlsquizze, zur Fußwaschung oder zu Abendmahlsbildern.

Alle Artikel über Ostertexte, Bastelanregungen zu Ostern, Osterfilme, Osterlieder, Osterkarten und Bilder, Rollenspiele zu Ostern, Osterquizze, Ausmalbilder zu Ostern, zu Palmsonntag oder über die Auferstehung Jesu.

Essbares zur Bibel

Essbares zur Bibel

Die alphabetisch geordnete Linkliste mit Essbarem zur Bibel wird gelegentlich noch erweitert. Die in Klammern gesetzten Bibelstellen führen zu Onlinebibeln.

Altar: Aus Schokolade und Salzstangen (Z. B. 1. Mose 8,20 oder 2. Chronik 4,1+19)

Arche: Melone (1. Mose 6-8)

Bibel: Pralinenbibel, Keksbibel, Bibelkuchen, Bibelkekse, Torahrollen

Blumen: Blumenkorb 1, Blumenkorb 2, Blume 1, Blumen 2, Blume 3, Blume 4

Engel: Kekse

Fischgeschichten: Fisch 1, 5 Brote, 2 Fische (Z. B. Johannes 6,1-15), Fisch 2

Früchte des Geistes: Früchte mit SchokoladeMelonentorte (Paulus im Brief an die Galater 5,22-23)

Haus: Aus Brot (Z.B: Jesu Gleichnis vom Hausbau, Matthäus 7,24-27), mehr Häuser siehe bei Landschaft weiter unten

Herz: GeliebtHerzpizzaKartoffelherzen (Z. B. Johannes 3,16)

Jakobs Leiter: Jakobs Leiter 1 (1. Mose 28, 10-17)

Josef: Essbarer Mantel (1. Mose 37,3-4), Ährenbündel zu Josefs Traum (1. Mose 37,5-8)

Krone / Burg / Juwelen: Partyessen

Landschaft: Haus, Mühle, 3 Personen, Haus und Baum

Laubhütte: Minilaubhütte mit Zuckerguss zum Essen 30 Sekunden Video: https://www.youtube-nocookie.com/embed/RZtiD1PZJEE (3. Mose 23,33-44)

Löwe: Daniel in der Löwengrube, Keks, Löwe 2 (Z. B. Daniel in der Löwengrube, Daniel 6)

Mann: Gesicht 1, Gesicht 2

Mose teilt das Meer: Muffins (2. Mose 14,1-22)

Notenschlüssel: Pizza (Psalm 150)

Ostern: Essbares Donutgrab, Grab und Engel, Essbares Grab 2 (Z. B. Matthäus 28), Toast und Ei

Pfingsten: Windmühle (Zu Apostelgeschichte 2,2)

Schaf: Schafmuffin am Artikelende, Schaf

Schatz: Kuchen (Z. B. Matthäus 13, 44-46)

Schiff: Essbare Schiffchen, Schiff, Würstchenschiff, Muffin, Melone, Brötchen (Z. B. Jesus stillt den Sturm Markus 4,35-41)

Schlange: Schlange

Sonne: Sonne 1 (Z. B. Lass die Sonne nicht untergehen… Epheser 4,26)

Stern: Stern 1 (Gott macht Sterne 1. Mose 1,16 oder Die Weisen aus dem Morgenland sehen den Stern)

Vogel: Nest auf Reis (Z. B. Psalm 84,4)

Weihnachten: Krippe aus Butterkeksen von Christliche Perlen, Feierliche Kekskerze von Max, Snack (Z. B. Lukas 2)

Essbares zur Bibel

Das Bild von Christliche Perlen mit dem Mann aus Brot im biblischen Gewand darf gerne für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältig werden. Kinder sollten eine Nacharbeitung bitte nur unter Begleitung einer Aufsichtsperson durchführen.

Schon die Tischdekorationen mit Tischkonfetti entdeckt? Man findet sie hier.

Kürbisrezepte und eine Kürbisgeschichte

Kürbis

Die Geschichte vom kleinen Kürbis

Ich bin nur ein armer, kleiner Kürbis. Ich weiß auch nicht, warum ich so viel kleiner geraten war, als alle Kürbisse um mich herum. Ja, ich war regelrecht der kleinste Kürbis auf dem ganzen Feld. Alle anderen sahen auf mich herab, Tag für Tag. Es war ein hartes Los. Ich verstand nicht, warum es ausgerechnet mich getroffen hatte. Ich fragte auch Gott, warum das so war. Doch es schien, als antwortete er nicht. Nur der Wolkenhimmel lichtete sich für einen Moment über mir und warme Sonne strahlte auf mich herab, als wolle sie mich trösten.
Eines Tages dachte ich mal wieder darüber nach, was für einen Sinn denn mein Leben haben könnte. Da kam von Weitem eine Gruppe schaurig aussehender Menschen auf uns zu. Je näher sie kamen, desto mehr erschrak ich. Sie waren als Geister oder Vampire verkleidet, schwarz, unheimlich und sehr hässlich. Und sie blieben am Rand des Feldes direkt vor mir stehen. Ich hörte sie darüber reden, dass Halloween sei. Sie bräuchten Kürbisse, um daraus Fratzen zu schneiden. „Nur die größten“, meinten sie und begannen, die prächtigsten Exemplare um mich herum einzusammeln.
Ich wagte mich nicht zu rühren, bis sie endlich davon zogen. Halloween, was hatte das zu bedeuten? Eins war sicher: schön war das nicht. Weshalb machten Menschen sich so schaurig zurecht? Glaubten sie wirklich, dass das Gott gefiel? Würde er nicht fürchterlich traurig sein, wenn er sie so sah? Oder sogar wütend, weil er dachte, sie lieben böse Sachen? Ach, täten sie doch besser etwas für ihn in dieser Zeit!
Noch während ich über alles nachsann, fiel ein Schatten auf mich. Ich sah auf. Eine junge Frau stand vor mir. Ich hatte sie gar nicht kommen sehen vor lauter Nachdenken. Sie war hübsch und überhaupt nicht so grässlich wie die ganzen Leute eben. Sie blickte genau auf mich herab. „Was für ein schöner kleiner Kürbis!“, sagte sie. „Aus dem mache ich mir heute gefüllten Kürbis zum Abendbrot. Er ist geradezu perfekt.“ Ich traute meinen Ohren nicht. Hatte sie da gerade gesagt, ich sei perfekt? Ich schaute nach den übrigen Kürbissen, die noch um mich verblieben waren. Sie taten, als hörten sie nichts und sagten kein Wort. Die junge Frau aber beugte sich über mich und  hob mich hoch. Ich war sicher, dass mir dies deutlich lieber war, als in die Hände der gruseligen Geister gefallen zu sein. Mein Leben hatte plötzlich einen Sinn bekommen, einen guten Sinn.
Der Wolkenhimmel lichtete sich für einen Moment über uns und warme Sonne strahlte auf mich herab, bevor mich zwei Hände vorsichtig in eine duftende Tasche legten und ich fortgetragen wurde.

Text und Bild sind von christlicheperlen und dürfen für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden.

Hier die Geschichte mit den nachfolgenden Rezepten hübsch zurecht gemacht als PDF.

Kürbisrezepte

Ein Kürbis hat viel geschmackvollere Verwendungen als ihn mit fehlenden Zähnen im Fenster stehen zu lassen! Vielleicht animieren die folgenden Vorschläge ja zu einem fröhlichen Kürbisfest? Der Fantasie ist keine Grenze gesetzt!

In Suppen lässt Kürbis sich hervorragend in verschiedensten Variationen einbinden:

Zum Beispiel mit wenigen Kartoffeln & Zwiebeln, alternativ Möhren oder Tomaten, mit Gemüsebrühe aufgekocht und falls gewünscht püriert. Angereichert wird die Kürbissuppe mit aufgeschlagener Sahne, Creme Fraîche oder Frischkäse. Denkbar sind auch Einlagen wie gebratener Schinkenspeck und Pfifferlinge. Alles wird pikant abgeschmeckt mit Salz und Pfeffer, sowie Knoblauch oder Muskat. Dazu bei Bedarf Baguette oder Ciabatta reichen.

Gefüllter Kürbis:

Kleine Kürbisse kann man auch grob aushöhlen und mit einer Füllung versehen: Hackfleisch, Gemüse oder eine Pilzmischung wird nach Belieben mit Zwiebel vorgegart und in die Kürbisse gegeben. Dann Käse darüber streuen und 30 – 40 Min. bei 180° überbacken, bis die Kürbisse leicht einzustechen sind.. Ein fein servierter Kürbis lässt jeden Gast staunen.

Herzhafte Kürbistorte oder gefüllter Blätterteig:

Ausgerollter Knetteig in einer Backform wird belegt mit einem Gemenge aus: gekochtem Hühnerfleisch, mit in wenig Hühnerbrühe gekochtem, püriertem ca. 800 g Kürbis, 2 Eiern, Crème fraîche, Petersilie, Salz, (Cayenne-)Pfeffer und 1 gr. EL Kapern. Die Backzeit der  deftigen Torte beträgt etwa  30 – 40 Min. bei 180° – 200°. Wahlweise können auch Blätterteigtaschen mit einer Kürbis-Gemüse-Komposition (ggf. mit Hackfleisch) gefüllt und mit Käse überbacken werden.

Guten Appetit!

Möchte man die Rezeptvorlage anstelle der PDF oben speichern, bitte zum Vergrößern einmal vorher mit der linken Maustaste darauf klicken:

Kürbisrezepte

Rezepte bzw. Rezeptegrafik sind ebenfalls wie die Kürbisgeschichte oben zur Vervielfältigung für nicht kommerzielle Zwecke freigegeben. Hier tolle Serviervorschläge für Kürbisgerichte und Einladungskarten zum Essen. Weblink: allerlei tolle Kürbisrezepte. Hier eine Anleitung für ein hübsches Blumengesteck im ausgehöhltem Zierkürbis.

Alle Artikel der Kategorie Halloween untereinander.

Basteln: Krippe aus Butterkeksen

Herzlichen Dank an alle vom Krippenbauteam 🙂 für die kreativen Ideen !
( Jesus in Rot auf der Krippe liegend, rechts davon stehend Maria und Joseph in Gelb und Grün, links die Hirten in Anbetung)

Man braucht:

Butterkekse
Dominosteine
Gummibärchen und andere kleine Süßigkeiten oder Nüsse und Mandeln
Puderzucker
Wasser
Schälchen, Teelöffel, kleines Sieb
Eventuell Folie und Zwirbelband

Durchführung:

Aus Puderzucker und wenig Wasser in einem Schälchen mit einem Teelöffel einen dickflüssigen Zuckerguss anrühren.
Auf einem Butterkeks etwas davon verteilen und darauf nebeneinander zwei Butterkekse festdrücken, die denn Stallboden bilden sollen.
Nun mit dem Zuckerguss die weiteren Teile anbringen: Drei Dominosteine nebeneinander bilden die Innenräume, darüber aus sauren Stangen der Dachboden, darauf das Dach wieder aus zwei Butterkeksen.
Vor dem Stall nun aus Gummibärchen die Personen befestigen: das Christkind in einer Krippe liegend mit Maria, Joseph und den Hirten.
Zum Schluss noch etwas Schnee (Puderzucker) mit einem kleinen Sieb über allem verteilen.
Bei Bedarf noch hübsch in Folie verpacken. Fertig !

Hier die Krippe aus Butterkeksen als PDF zum Ausdrucken.

Alle Artikel zu Weihnachtsbastelideen, Adventskalender oder Ausmalbilder zu Weihnachten.
Alle Artikel über Weihnachtskarten und Bilder.
Alle Artikel zu Weihnachtsfilmen.
Alle Artikel zu Weihnachtstexten (Geschichten, Gedichte etc.).
Alle Artikel zu Weihnachtsliedern.
Alle Artikel zu Weihnachtsquizzen.
Alle Artikel zu Weihnachtsrollenspielen.

Zur ganzen Kategorie Weihnachten.