Weihnachtskarten

Neue Weihnachtskarten für nicht kommerzielle Zwecke. Die Ausmalkarte am Schluss bitte vor dem Speichern zum Vergrößern einmal mit der linken Maustaste anklicken. Dann drucken, ausschneiden, falten und auf einer Unterlage ausmalen. Nach Belieben noch mit Goldsternen bekleben.

Weihnachten10

Weihnachten11

Die Weihnachtskarte bitte vor dem Speichern zum Vergrößern einmal mit der linken Maustaste anklicken. Dann drucken, ausschneiden, falten und auf einer Unterlage ausmalen. Nach Belieben noch mit Goldsternen bekleben.

Weihnachtskarte ausmalen

Weitere Weihnachtsbastelkarten:

 Einsteckkarten, Mit Stroh bekleben, Popupkarte,
Download dort in der rechten unteren Hälfte unter Punkt 3, Ausmalkarte

Alle Artikel über Weihnachtskarten und Bilder untereinander oder sämtliche  Artikel zu Weihnachtsbastelideen untereinander.
Alle Artikel über Weihnachten untereinander.

Gebet zu Weihnachten

Gebet zu Weihnachten

Herr,

wir danken Dir für Dein Kommen. Du kamst aus der Herrlichkeit als Kind in diese Welt und Engel und Menschen begrüßten Dich. Der Sohn Gottes besucht die Welt! Auch wir heißen Dich an Weihnachten mit willkommen.
Du hast uns gezeigt, wie man leben soll und wie sehr Du uns liebst. Du hast mit Deinem Tod am Kreuz für unsere Schuld bezahlt. Wir müssen sie Dir nur ehrlich bringen. Du zeigtest uns, dass der Vater im Himmel noch an uns denkt und mit uns leben möchte. Du hast bewiesen, dass bei Dir die Macht ist, zu helfen, zu retten und zu heilen.
Wir legen Dir unser Leben hin. In dieser Jahreszeit, wo wir Deiner noch mehr als sonst gedenken, geben wir uns selbst Dir als verdientes Geschenk. Denn Du hast uns gemacht, wir sind Dein. Das ist unser Sinn, den wollen wir erfüllen.
Herr, wir möchten Dir Ehre geben, Dich hoch preisen und erheben. Du bist würdig, unser Lob und allen Ruhm zu empfangen. Was wir sind und haben, verdanken wir Dir.
Herr, hilf uns, in Deinen Wegen zu gehen und Dich mit Herz und Taten zu erfreuen. Nimm uns und was Du uns gabst und mache Gutes für die Welt daraus. Vergib uns unsere Fehler. Hilf uns in allen unseren Anliegen. Bewahre bitte vor Schwierigkeiten. Lenke uns jeden Schritt und lasse uns Deine Gegenwart spüren. Und nimm uns einmal an, wenn unsere Zeit hier zu Ende geht.
Sei bitte auch den Menschen gnädig, die in Not und Verfolgung stehen. Zeige Dich gerade dort besonders und greife ein. Stoppe die, die Böses tun, öffne ihnen die Augen für das Richtige und für Dich. Gib neues Licht und neue Hoffnung denen, die Leid tragen. Dein Stern strahlte einst über Bethlehem. Du bist noch immer das Licht der Welt. Und Licht ist überall da besonders zu sehen, wo es finster ist. Danke, dass Du für uns gekommen bist. Danke, dass Du immer bei uns bist, nur ein Gebet von uns entfernt. Danke für das Kind in der Krippe, nun der Herrscher auf dem Thron. Wir danken Dir für Weihnachten. Amen.

ReasonSeason2DLMG1

Dieser Text von christlicheperlen ist für nicht kommerzielle Zwecke zur Vervielfältigung freigegeben.

Alle Artikel zu Weihnachtstexten (Geschichten, Gedichte etc.) untereinander.
Alle Artikel zu Weihnachtskarten und Bildern.
Alle Artikel zu Weihnachtsfilmen.
Alle Artikel zu Weihnachtsbastelideen oder über Adventskalender.
Alle Artikel zu Weihnachtsliedern.
Alle Artikel zu Weihnachtsrollenspielen.
Alle Artikel zu Weihnachtsquizzen.

Alle Artikel über Weihnachten untereinander.

The Christmas Story Luke 2

Read the Christmas Story of Luke 2.
All articles about christmas in english. All articles about english videos.

Die Weihnachtsgeschichte in Lukas 2 nachlesen.
Alle Artikel zu Weihnachtsfilmen untereinander.
Alle Artikel zu Weihnachtstexten (Geschichten, Gedichte etc.).
Alle Artikel zu Weihnachtskarten und Bildern.
Alle Artikel zu Weihnachtsbastelideen oder über Adventskalender.
Alle Artikel zu Weihnachtsliedern.
Alle Artikel zu Weihnachtsrollenspielen.
Alle Artikel zu Weihnachtsquizzen.

Alle Artikel zu Weihnachten untereinander.

Modellieren mit selbsttrocknendem Ton

Tonkrippe

Ein schönes Projekt für einen ungemütlichen Regenabend: die Krippe aus selbsttrocknendem Ton. Es gibt ihn abgepackt (in 500 g Paketen) und zu erschwinglichen Preisen z. B. im Bastelgeschäft in den Farben terracotta oder weiß. Der Ton kann sofort modelliert werden und wird anschließend unkompliziert an der Luft getrocknet. Je nach Durchmesser des Werkstücks braucht das Trocknen mehr oder weniger lang, meist jedoch einige Tage. Die Figuren sollten nicht zu dünn gearbeitet werden, damit sie später nicht brechen, wenn sie bewegt werden. Auf Wunsch kann man die getrockneten Arbeiten auch noch mit Pinsel und Farbe bemalen. Die Krippe eignet sich als Deko oder hübsches Mitbringsel, ebenso die schlichte Kreuzkette.

Tonkreuz
Hier die Anleitung mit Bildern als PDF zum Download.
Alle Artikel über Bastelanregungen zu Weihnachten untereinander oder alle Artikel über Bastelideen für Ostern /Kreuze untereinander.

Rechtzeitige Vorbereitung

Rechtzeitige Vorbereitung

Es war eine Menge an Stoff, den sie für die Abschlussprüfung zu lernen hatte. Ihre Noten waren immer gut gewesen und so wollte sie auch jetzt ihr Bestes geben, um ihren Schnitt zu halten. So begann sie bereits ein halbes Jahr vorher mit der Wiederholung der Unterrichtsinhalte. Es war nicht leicht, sich zu disziplinieren und am Ball zu bleiben. Drinnen lenkte sie vieles ab. Wenn das Sommerwetter es zuließ, setzte sie sich zum Lernen deshalb gerne nach draußen. Als es nur noch 3 Monate bis zur Prüfung waren und sie wieder einmal draußen saß, kamen einige Klassenkameradinnen zufällig am Weg vorbei. „Was machst Du denn da?“, fragte sie eine. „Ich lerne für das Examen.“, antwortete sie. „Was, jetzt schon? Es sind doch noch 3 Monate Zeit.“, wunderten sich die jungen Damen und gingen kopfschüttelnd weiter ihrem Vergnügen nach. Die junge Frau fühlte sich sehr demotiviert. Warum brauchte sie nur so viel Zeit für die Vorbereitung und andere nicht? Es fiel jetzt noch etwas schwerer, sich weiter mit dem Stoff zu befassen. Doch sie blieb dran und erreichte eines der besten Prüfungsergebnisse der Klasse. Von den jungen Damen fielen jedoch zwei durch das Examen. Eine davon war die, die gefragt hatte: „Was, jetzt schon? Es sind doch noch 3 Monate Zeit.“
Menschen mögen in verschiedenen Bereichen unterschiedlich talentiert sein. Einigen fallen bestimmte Fähigkeiten zu, ohne dass sie viel dafür zu tun brauchen. Oftmals investieren sie auch nicht viel, denn sie sind zufrieden, wenn sie schon durchkommen. Andere sind vielleicht weniger talentiert, aber motivierter. Sie möchten wirklich gut in ihrem Bereich werden. Sie arbeiten und arbeiten und überholen schließlich die, die eigentlich talentierter sind.
Auch in Hinblick auf die Ewigkeit sind viele mit einer erstaunlichen Sorglosigkeit ausgestattet. Sie denken, es wird schon gut gehen. Sie werden schon irgendwie in den Himmel kommen. Sie haben ein ganzes Leben Zeit, doch für das Leben nach dem Tod treffen sie keine Vorbereitung. Vernunft und Warnsignale werden verdrängt. Und so sind viele völlig überrascht, wenn der Moment dann kommt.
Warum nicht heute mit Gott reden? Warum ihm nicht heute sagen, dass wir uns bewusst auf seine Seite stellen wollen? Warum nicht heute Christus um Vergebung für unsere Fehler bitten und ihm danken, dass er dafür gestorben ist? Warum nicht heute um seine Hilfe, seinen Schutz und seine Leitung für unser Leben bitten und um seine gnädige Annahme, wenn auch unsere Zeit hier einmal vorbei ist? Warum sich nicht heute einen Platz bei ihm sichern und im Falle einer Überraschung bereit sein? Sie werden oben nicht zufrieden sein, wenn Sie gerade durchgekommen sind. Geben Sie Gott hier unten nicht das Mindeste. Machen Sie Ihre Sache gut. Und seien Sie gewiss: es lohnt sich hier schon, aber erst Recht für Ihre Ewigkeit!

5007703932

Dieser Text von christlicheperlen darf für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden.

Weihnachtslied / Christmas Song

 

All articles about christmas in english. All articles about english videos.

Alle Artikel zu Weihnachtsliedern oder
die Artikel zu Weihnachtsfilmen untereinander.
Alle Artikel zu Weihnachtstexten (Geschichten, Gedichte etc.).
Alle Artikel zu Weihnachtskarten und Bildern.
Alle Artikel zu Weihnachtsbastelideen oder über Adventskalender.
Alle Artikel zu Weihnachtsrollenspielen.
Alle Artikel zu Weihnachtsquizzen.

Alle Artikel zu Weihnachten untereinander.

Ruhe Bilderserie

Ruhe1

Ruhe2

Ruhe3

Ruhe4

Ruhe5

Ruhe6

Ruhe7

Die Photos dürfen für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden. Hier die Bilderserie als PDF zum Download.
Alle Artikel der Kategorie Bilderserien untereinander.

Cartoons zur Bibel / Biblecartoons

Cartoons zur Bibel / Biblecartoons

How do I go to heaven? (Wie komme ich in den Himmel?) Dieser und anderen Fragen des Glaubens widmet sich die englische Webseite BibleStoryGuy.com auf wundervoll charmante Weise. Sollten Sie sich dort angesichts der zahlreichen Links verirrt haben, geht es hier zur Kurzübersicht. Viel Vergnügen!

How do I go to heaven? About this and other questions of faith the website BibleStoryGuy.com is talking in a wonderful charming way. If you should got lost there in the large number of links: here is the navigation central. Enjoy!

Cartoon

Alle Artikel der Kategorie Humor auf Christliche Perlen untereinander.

Prophezeiungen der Weihnachtsgeschichte

Prophezeiungen der Weihnachtsgeschichte

Prophezeiungen sind Voraussagen für die Zukunft.
In der Weihnachtsgeschichte der Bibel gibt es eine Reihe davon,
von denen die meisten bereits eingetroffen sind.
Daraus hier eine Auswahl

an Ankündigungen durch verschiedene Personen.

Der Engel Gabriel prophezeit Maria:

„Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären,
des Namen sollst du Jesus heißen. Der wird groß sein
und ein Sohn des Höchsten genannt werden.“

Lukas 1, 31 – 32 b
(Maria wird schwanger eingetroffen: Matthäus 1, 18)

10anim

Der Engel Gabriel prophezeit Maria weiter:

Da sprach Maria zu dem Engel: „Wie soll das zugehen,
da ich von keinem Manne weiß?“
Der Engel antwortete und sprach zu ihr:
„Der Heilige Geist wird über dich kommen, und Kraft
des Höchsten wird dich überschatten; darum wird auch
das Heilige, das geboren werden wird, Sohn Gottes genannt werden.
Und siehe, Elisabeth, deine Verwandte, ist auch mit einem Sohne
schwanger in ihrem Alter, und dies ist der sechste Monat
bei ihr, welche unfruchtbar genannt war.“

Lukas 1, 34 – 36
(Sohn Gottes genannt eingetroffen: Z.B. Markus 1, 1 oder Matthäus 16, 16)

Engel

Elisabeth prophezeit Maria bei ihrem Besuch:

„Gesegnet bist du unter den Weibern, und gesegnet ist
die Frucht deines Leibes! Und woher mir dieses, dass
die Mutter meines Herrn zu mir kommt? Denn siehe,
wie die Stimme deines Grußes in meine Ohren drang,
hüpfte das Kind vor Freude in meinem Leibe. Und
glückselig, die geglaubt hat, denn es wird zur Erfüllung
kommen, was von dem Herrn zu ihr geredet ist!“

Lukas 1, 42 – 45
(Geburt Elisabeths Sohn eingetroffen: Lukas 1, 57
Geburt Marias Sohn eingetroffen: Lukas 2, 7)

11anim

Ein Engel des Herrn prophezeit Joseph im Traum:

„Joseph, Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria, dein Weib,
zu dir zu nehmen; denn das in ihr Gezeugte ist von dem
Heiligen Geiste. Und sie wird einen Sohn gebären,
und du sollst seinen Namen Jesus heißen; denn er wird
sein Volk erretten von ihren Sünden.“

Matthäus 1, 20 b – 21
(Jesus errettet von Sünden ist eingetroffen: Z.B. Römer 5, 81. Korinther 15, 3Hebräer 9, 28)

1084048826

Der Prophet Jesaja verkündigt ca. 700 Jahre vor der Geburt Jesu:

“Siehe, die Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären,
und sie werden seinen Namen Emmanuel heißen”,
was verdolmetscht ist: Gott mit uns.

Jesaja 7, 14
(Eingetroffen: Matthäus 1, 22 – 23)

Straße

Der Engel des Herrn prophezeit den Hirten:

„Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude,
die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland
geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.
Und das habt zum Zeichen: ihr werdet finden das Kind
in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen.“

Lukas 2, 10 – 12
(Kind in der Krippe eingetroffen: Lukas 2, 16)

Krippe

Der Prophet Micha verheißt Bethlehem als Geburtsstadt:

„Und du Bethlehem Ephrata, die du klein bist unter den Städten
in Juda, aus dir soll mir kommen, der in Israel Herr sei,
welches Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist.“

Micha 5, 1
(Bethlehem als Geburtsort eingetroffen: Matthäus 2, 1)

Bethlehem

Simeon sagt im Tempel:

„Herr, nun lässt du deinen Diener in Frieden fahren,
wie du gesagt hast; denn meine Augen haben deinen Heiland
gesehen, welchen du bereitet hast vor allen Völkern, ein Licht,
zu erleuchten die Heiden, und zum Preis deines Volkes Israel.“

Lukas 2, 29 – 32
(Licht aller Völker eingetroffen: Johannes 8, 12)

1081521833

Frohe Weihnachten!

Die Versauswahl aus gemeinfreien Bibelübersetzungen erfolgte durch christlicheperlen. Sie darf für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden. Hier der Text als PDF .

Aus dem Web: mehr biblische Prophetien über Jesus und deren Erfüllung findet man hier und hier.

Alle Artikel zu Weihnachten untereinander.

Fensterbild zu Weihnachten basteln

Fensterbild Weihnachten

Man braucht:

Die Anleitung mit Vorlage als PDF
Daraus einen Ausdruck der Vorlage auf Pappe
Eine gerade und eventuell eine feine, gebogene Schere
Transparentpapier in verschiedenen Farben
Klebstoff und Klebeunterlage
Passendes Band zum Aufhängen

Herstellung:

Das Fensterbild so ausschneiden, dass der schwarze Rahmen mit den Figuren freigelegt ist. Lediglich die weiße Decke in der Krippe sowie die weißen Streifen rund um den inneren Stern werden nicht ausgeschnitten. Die Rückseite des schwarzen Rahmens nun mit kleineren oder größeren Transparentpapierstücken nach Belieben bunt bekleben. Den Klebstoff dann gut trocknen lassen, damit sich die Pappe beim Aufhängen nicht wölbt. Mit einer dicken Nadel oben rechts und links je ein Loch für das Band einstechen. Das Loch danach mit einem Schaschlikstäbchen weiter aufweiten, die Kordel hindurchziehen und verknoten. Fertig! Jetzt kann der hübsche Blickfang ins Fenster gehängt werden.

Möchte man die Vorlage für das Fensterbild anstelle der PDF oben speichern, bitte zum Vergrößern einmal vorher mit der linken Maustaste darauf klicken:

Fensterbild Weihnachten basteln

Alle Artikel über Weihnachtsbastelideen oder Adventskalender untereinander.
Alle Artikel zu Weihnachtsfilmen.
Alle Artikel zu Weihnachtstexten (Geschichten, Gedichte etc.).
Alle Artikel zu Weihnachtskarten und Bildern.
Alle Artikel zu Weihnachtsliedern.
Alle Artikel zu Weihnachtsrollenspielen.
Alle Artikel zu Weihnachtsquizzen.

Alle Artikel über Weihnachten untereinander.

Martin Luther und die Reformation

Martin Luther und die Reformation

People009

Woran du dein Herz hängst, das ist dein Gott.

Martin Luther

Reformation bedeutet Erneuerung oder Verbesserung. Am 31.10, an dem zufällig auch Halloween begangen wird, feiern viele Menschen jedes Jahr den Reformationstag. Zurück geht dieser Tag auf Martin Luther, der 1483 in Eisleben geboren wurde. Während seiner Zeit als Jurastudent geriet er auf dem Weg nach Erfurt in ein heftiges Gewitter und begann, um sein Leben zu fürchten. So rief er zur heiligen Anna, der Mutter Marias. Er versprach, ein Mönch zu werden, wenn er am Leben bliebe. Darauf brach er sein Studium gegen den Willen seines Vaters ab und trat ins Kloster ein. Zur damaligen Zeit gehörte der Ablasshandel zum Alltag. Demnach erhielten Priester große Geldsummen, um für Verstorbene zu beten und ihnen zu Erleichterung im Fegefeuer zu verhelfen. Dabei gab es in der Bibel keinerlei Aufforderung zu solch einer Praxis. Auch waren andere Bußübungen für begangene Sünden weit verbreitet. Obwohl Luther täglich solche ausführte, fand er keine Ruhe für sein Gewissen vor Gott. Die Ruhe kam erst völlig unerwartet beim Studium des Wortes Gottes in seinem Arbeitszimmer im Wittenberger Augustinerkloster. Während er dort in der Bibel vertieft war, stieß er auf den Vers in Römer 1,17: `Denn darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche kommt aus Glauben in Glauben; wie geschrieben steht (Habakuk 2,4): »Der Gerechte wird aus Glauben leben.«´ Martin erkannte nun, dass der Mensch allein durch den Glauben an Christus gerecht wird und nicht durch das Zahlen von Geld für Gebete oder durch andere von Priestern auferlegte Bußhandlungen. Luther, der seit 1512 auch Theologieprofessor war, verfasste einige Monate später 95 Thesen (Überzeugungen) gegen den Ablasshandel und schickte sie an einige Erzbischöfe sowie Bekannte. Mit den 95 Thesen war die Reformation in Gang gekommen. Obwohl Luther damals keine Abspaltung von der Katholischen Kirche beabsichtigte, kam es später dazu. Die evangelische Kirche entstand.

Legenden über Martin Luther

Es gibt eine Reihe von Überlieferungen über Martin Luther, die umstritten, bzw. möglicherweise nicht ausreichend belegt sind. Laut Luthers Freund Philipp Melanchthon soll Luther demnach am 31.10.1517 an der Kirche in Wittenberg seine 95 niedergeschriebenen Thesen befestigt haben. Dies galt lange als Legende. Im Jahre 2006 fand man jedoch eine Notiz von Luthers langjährigem Sekretär Georg Rörer, die die Erzählung des Thesenanschlags wieder als wahrscheinlich gelten ließ. Die Worte Rörers befanden sich auf der letzten Seite einer Lutherbibel von 1940, die er gemeinsam mit dem Reformator benutzte und lauteten: “Im Jahr 1517 am Vorabend von Allerheiligen sind in Wittenberg an den Türen der Kirchen die Thesen über den Ablass von Doktor Martin Luther vorgestellt worden.” Die Veröffentlichung wissenschaftlicher Schriften zum Denkanstoß galt jedenfalls auch damals als normal.
Wegen seiner Kritik an den Praktiken der Kirche musste sich Luther schließlich vor dem Reichstag zu Worms verantworten. Dort wurde er aufgefordert, seine Aussagen gegen die Kirche zu widerrufen. Nach einem Tag Bedenkzeit und im Wissen, dass man ihn dafür zum Tode verurteilen könne, lehnte er mit der Begründung ab: „ … (Da) mein Gewissen in den Worten Gottes gefangen ist, ich kann und will nichts widerrufen, weil es gefährlich und unmöglich ist, etwas gegen das Gewissen zu tun. Gott helfe mir. Amen.“ Die oft zitierte Version „Hier stehe ich, ich kann nicht anders, Gott helfe mir, Amen.“, ist gleichfalls nicht hinreichend bewiesen.
Mutig war Luther also nach seiner Hinwendung zu Gott oftmals in seinem Leben. So soll Martin, der sich einst im Gewitter so gefürchtet hatte, später einmal gesagt haben: „Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“ Zuzutrauen wäre es ihm.

Weitere Lebensstationen Luthers

Nach dem Reichtstag zu Worms wurde Luther als vogelfrei deklariert und war in akuter Lebensgefahr. Sein Fürsprecher Kurfürst Friedrich der Weise aus Sachsen ließ ihn auf die Wartburg bringen, wo er als Junker Jörg verkleidet später in nur 11 Wochen das Neue Testament aus dem Griechischen und Lateinischen übersetzte. Das Alte Testament folgte erst Jahre danach. Dazwischen baten ihn die Stadtväter Wittembergs wegen Tumulten um Hilfe, womit er wieder vermehrt in die Öffentlichkeit trat. Es gelang ihm auch, beruhigend auf die Bürger einzuwirken.
Im Juni 1525 heiratete er Katharina von Bora, eine aus einem Kloster entflohene Nonne. Mit den eigenen Kindern und etlichen Kindern verstorbener Verwandter sowie zahlreichen Gästen hatte diese bald umfassende Aufgaben, die sie treu erfüllte.
Martin Luther komponierte auch eine Reihe bedeutender Kirchenlieder, z.B. „Ein Feste_Burg_ist_unser_Gott“.
Im Jahre 1530 ließ der Prinz und spätere Kurfürst von Sachsen, Johann Friedrich der Großmütige, für Luther einen Siegelring mit der sogenannten Lutherrose erstellen, dessen Farben Luther eine besondere Bedeutung zusprach.

Lutherrose.svg

Leider sprach Luther sich im Laufe der Zeit auch für blutige Maßnahmen gegen aufständische Bauern, Hexen, Behinderte sowie für Gewalt gegen Juden aus. Erstaunlich ist, dass Luther angesichts seines bewegten Lebens eines natürlichen Todes starb. Im Januar 1546 reiste Luther nach Eisleben, um dort einen Streit der Grafen von Mansfeld zu schlichten. Dies war seine letzte Mission. Nachdem ihm die Vermittlung geglückt war, fand der herzkranke Luther in seinem Geburtsort Eisleben am 18. Februar 1546 sein Ende.
Der 31.10.1517, an dem Luther die Thesen an der Kirche in Wittenberg befestigt haben soll, gilt weiterhin als Beginn der Reformation. An diesem Tag wird jedoch heute auch Halloween gefeiert, was die Bedeutung des Reformationstages oft verdrängt und zudem ein furchterregendes Fest ist. Halloween hat keine christliche Tradition, seine Verbreitung erfolgt weitgehend durch kommerzielle Interessen. Es gibt jedoch genügend Alternativen, diesen Tag sinnvoll zu begehen. Eine davon ist das Gedenken an den Reformationstag.

Dieser Text von christlicheperlen darf für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden.

Alle Artikel der Kategorie Halloween untereinander. Alle Artikel über Luther (mit Luthers Morgensegen, Links zu Lutherquizzen und zu originellen animierten E-cards) untereinander.

Die Frau soll dafür sorgen, dass ihr Mann
gern nach Hause kommt, und er soll dafür sorgen,
dass sie ihn nur ungern wieder gehen lässt.

Martin Luther

:arrow: Mehr über Luther aus dem Web:
– Erfrischende Zitate von Luther
– Test: Sind Sie ein Luthertyp?
– Der Lutherbeitrag auf Wikipedia ist dort in der Liste der lesenswerten Artikel.
– Kurzüberblick zu Luthers Biographie

:arrow: Luther für Kinder:
– Eine sehr hübsche Erlebniswebseite für Kinder
– Ein Onlinespiel zu Luther
– Ausmalbilder: Luther als Mönch (braucht Ladezeit!) oder die Lutherrose (Farben siehe Artikel oben)
– Kurzüberblick zu Luthers markantesten Lebensstationen

:arrow: Ideen zu Luther für Kindermitarbeiter:
– Kinder dürfen aus selbsttrocknendem Ton Lutherstatuen töpfern.
– Praktische Übung zum Ablass: Die Stufen zum Gemeindesaal auf Knien errutschen, dabei auf jeder Stufe ein Gebet sprechen.
– Einen Apfelbaum pflanzen
– Ein Kind wird als Luther verkleidet und spielt eine Szene aus seinem Leben
– Einen Bibeleinband hübsch gestalten. Dafür selbst einen Vers mit mittelalterlicher Tinte und Feder schreiben, z.B. den für Luther so wichtigen Vers, dass der Mensch durch den Glauben an Christus gerecht wird und nicht durch Werke wie das Zahlen von Ablassgeldern für Sünde an die Kirche: »Der Gerechte wird aus Glauben leben.« Aus Römer 1,17.
– Ein Bild von Luther zerschneiden und puzzeln lassen
– Die 95 Thesen Luthers an eine Türe heften
– Rundgang durch den Ort als Mönche verkleidet mit selbstgebastelten Plakaten „Reformation ja, Halloween nein!“
Bilder für eine Collage
– Die Vorlage zum Basteln eines Lesezeichens mit der Lutherrose gibt es hier.
– Solche und weitere kreative Ideen (auch Anspiele zum Thema) enthält die folgende umfangreiche PDF mit Alternativprogramm ebenso zu Halloween.
– Hier in der Mitte findet man einen Stationenlauf für Kinder, darunter ein Anspiel zu Luther.
Bilder und Informationen für eine Andacht

Psalm 91

 

Psalm 91 in der Bibel nachlesen. Alle Artikel über Psalmen untereinander.

Du schaffst das! Karten zur Prüfung

Du schaffst das

Viel Glück

Viel Erfolg

Diese Karten dürfen für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden. Zur ganzen Übersicht E-cards & Grafiken.

Das Märchen vom eigensinnigen Auto

Das Märchen vom eigensinnigen Auto

Es war einmal ein genialer Konstrukteur, der entwarf für sich selbst ein rotes Cabriolet mit allem nur denkbarem Komfort. Dieses Auto sollte die Krönung seiner Erfindungen sein und sich von allen bisher existierenden Fahrzeugen abheben. Darum sparte er weder an Kosten noch an Mühe bei der Fertigstellung. Aufgebaut wurde die Nobelkarosse in einer geräumigen Garage, die er ebenfalls eigens zu diesem Zweck errichtet hatte. Sogar Lage und Stil der Garage waren von beeindruckender Eleganz. Das Beste jedoch war  die Programmierung des Cabrios zum eigenständigen Denken & Agieren. Dieses Auto konnte völlig selbstständig fahren!
Schließlich kam der Tag der Einweihung. Diesen wollte der Konstrukteur besonders genießen. Er ruhte sich aus, bevor er sich auf den Weg zur Garage machte. Heute hatte er sich freigehalten nur für diesen Wagen. Die ferngesteuerte Öffnung des Garagentores erzeugte ein leises Surren. Die Fahrertür wich wie von selbst zur Seite und der Sitz drehte sich automatisch zum vereinfachten Einsteigen. Der Mann nahm Platz und das Cabriolet startete. Es war ein erhabenes Erlebnis. Die ausgiebige Fahrt verlief ohne Zwischenfälle und erzeugte ein tiefes Glücksgefühl in dem berühmten Erfinder. Die offenstehenden Münder einiger Passanten riefen nur ein kleines Lächeln in ihm hervor. Und so vergingen einige Wochen, in denen er sich der Freude über seine neue Errungenschaft hingab.
Doch eines Tages, als er wieder einmal eingestiegen war, startete der Wagen nicht. Fassungslos versuchte der Experte es noch einige Male. Es tat sich nichts. Schockiert stieg er aus und machte sich auf die Suche nach dem Fehler. Es gab keinen, alles war perfekt geplant. Schließlich kam ein Besucher und schlug vor, es auch einmal zu versuchen. Sofort fuhr das Fahrzeug an. So ging es mit einigen Leuten. Doch immer, wenn der Erbauer selbst sich auf den brauen Ledersitzen niederließ, brummte der Motor höchstens zurückhaltend. Das Cabriolet mochte seinen Besitzer nicht, der ihm so viel Gutes getan hatte.
Verärgert verbannte dieser den Nobelwagen auf den Bürgersteig vor dem herrlichen Anwesen und baute die Garage zu einem Gartenhäuschen um. Wenn das Auto nicht zur Vernunft kommen würde, ließe der Erfinder es eben auseinander nehmen und die Teile einem Schrotthändler übergeben…

So war auch einmal ein Gott, der erschuf die Menschen speziell für sich. Dieser Allmächtige hatte bereits genügend dienstbare Engel um sich herum. Doch er wollte jemanden haben, dem er in besonderer Weise seine Liebe zeigen konnte. Und von dem er auch aus freien Stücken Liebe empfangen würde. So legte Gott einen idealen Garten an und sorgte für die bestmöglichen Lebensbedingungen. Er sparte an nichts. Aber die Leute gingen schon bald ihre eigenen Wege. Sie hatten  ein Ohr für Vieles, doch für ihren Urheber nahmen sich nur noch wenige die Zeit. Dabei liebte sie niemand mehr als dieser. Es war ein Verlust für beide Seiten und es schmerzte den Schöpfer, all die bösen Taten mit anzusehen. Längst hatte er die Menschen aus seinem Garten verbannt. Diejenigen, die es wünschten, konnten nun zwar noch zu ihm kommen. Sie mussten sich jedoch konkret dazu entscheiden. Der Sohn des Höchsten empfing jeden gerne und führte ihn zum Vater. Es kam nicht auf die Herkunft oder Vorgeschichte einer Person an. Gott als Spezialist der Schöpfung konnte alle Probleme beheben, er wollte jedoch niemanden zwingen. Man musste die Gemeinschaft mit ihm also wollen und nicht nur kommen, wenn man etwas brauchte. Seine Hilfe galt für Freunde und die, die es gerade werden wollten. Egoistische Schmarotzer wurden jedenfalls nicht eingelassen. Die Eintrittskarte war vielmehr ein ehrliches Herz, in dem Gottes Geist selbst einziehen kann. Nichts macht den Menschen glücklicher! Dies Angebot gilt für jeden. Nehmen auch Sie es wahr! Es braucht nur das Gebet zu dem, der immer hört und das Lesen von seinem Wort (besonders des neuen Testaments – Start hier). Stärkend ist auch der Besuch einer adäquaten Kirche. Bringen Sie Ihr Leben in Ordnung, kommen auch Sie herein in die Gemeinschaft mit Vater und Sohn!

5014696978

Diese Geschichte wurde von christlicheperlen verfasst und darf für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden.

Kalender zum Ausdrucken und Ausmalen

Kalenderphoto

Man braucht:

Einen Ausdruck der Anleitung mit Kalendervorlage (PDF von 14 Seiten – braucht etwas Zeit zum Download!)
Einen schön schreibenden Stift zum Eintragen der Wochentage
Locher, schönes Band, Hammer und Nagel, einen hübschen Platz

Herstellung:

Den Kalender ausdrucken und ausmalen
Die Wochentage je nach Jahr in die obere Zeile jedes Monats eintragen
Den Kalender oben mittig lochen, ein hübsches Band durch die beiden Löcher ziehen und verknoten
An einem viel gesehenen Platz aufhängen

Fertig! Viel Segen damit!

Zum Vergrößern bitte mit der linken Maustaste auf die Blätter klicken:

Deckblatt

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Alle Artikel über Kalender untereinander oder alle Bastelartikel zum neuen Jahr untereinander. Sämtliche Artikel der Kategorie Neujahr mit vielen Gedichten, Segenswünschen, Karten, Filmen etc. untereinander. Hier noch der englische Kalender, der mich inspiriert hat. Wunderschön!

Mit Gott durch`s Jahr

Mit Gott durch`s Jahr

Auch dieses Jahr ab Januar
sei Gott Dir allzeit wieder nah.

Im Februar ist ganz gewiss,
dass Jesus da Dein Helfer ist.

Im März da soll begleiten Dich
die Leitung Gottes gnädiglich.

Im April und auch weiterhin
sei Gottes Segen Dein Gewinn.

Im Mai sei Gottes Schutz mit Dir
und allen Deinen Lieben hier.

Im Juni diene jedermann
voll Freude Jesus Christus dann.

Im Juli schenke Gott Dir Frieden.
Viel Liebe sei Dir auch beschieden.

August ist Zeit, um Gott zu danken
für seine Güte ohne Schranken.

September, da dürfen wir beten,
mit Freimut vor den Vater treten.

Oktober lass uns auf Gott schauen,
denn ihm kann man in allem trauen.

November wollen wir Gott ehren
und unser Lob für ihn vermehren.

Dezember sei der Gottessohn
in Deinem Herz auch auf dem Thron.

APIECK

Dieser Text von christlicheperlen darf für
nicht kommerzielle Zwecke weiter vervielfältigt werden.

Alle Artikel der Kategorie Neujahr untereinander.

Christmas Loops / Weihnachten Hintergründe

*******

 

All articles about christmas in english. All articles about english videos.

Alle Artikel zu Weihnachtsfilmen untereinander.
Alle Artikel zu Weihnachtstexten (Geschichten, Gedichte etc.).
Alle Artikel zu Weihnachtskarten und Bildern.
Alle Artikel zu Weihnachtsbastelideen oder über Adventskalender.
Alle Artikel zu Weihnachtsliedern.
Alle Artikel zu Weihnachtsrollenspielen.
Alle Artikel zu Weihnachtsquizzen.

Alle Artikel zu Weihnachten untereinander.

Beileidswünsche Bilderserie

Beileid 1

Beileid 2

Beileid 3

Beileid 4

Beileid 5

Beileid 6

Beileid 7

Beileid 8

Beileid 9

Die Photos mit dem Gedicht von christlicheperlen dürfen für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden. Hier die Bilderserie als PDF. Alle Artikel der Kategorie Trauer untereinander.

Macht hoch die Tür

Macht hoch die Tür

1.) Macht hoch die Tür, die Tor macht weit;
es kommt der Herr der Herrlichkeit,
ein König aller Könige,
ein Heiland aller Welt zugleich,
der Heil und Leben mit sich bringt,
derhalben jauchzt, mit Freuden singt:
Gelobet sei mein Gott,
mein Schöpfer reich von Rat.

2.) Er ist gerecht, ein Helfer wert;
Sanftmütigkeit ist sein Gefährt,
sein Königskron ist Heiligkeit,
sein Zepter ist Barmherzigkeit;
all unsre Not zum End er bringt,
derhalben jauchzt, mit Freuden singt:
Gelobet sei mein Gott,
mein Heiland groß von Tat.

3.) O wohl dem Land, o wohl der Stadt,
so diesen König bei sich hat.
Wohl allen Herzen insgemein,
da dieser König ziehet ein.
Er ist die rechte Freudensonn,
bringt mit sich lauter Freud und Wonn.
Gelobet sei mein Gott,
mein Tröster früh und spät.

4.) Macht hoch die Tür, die Tor macht weit,
eur Herz zum Tempel zubereit’.
Die Zweiglein der Gottseligkeit
steckt auf mit Andacht, Lust und Freud;
so kommt der König auch zu euch,
ja Heil und Leben mit zugleich.
Gelobet sei mein Gott,
voll Rat, voll Tat, voll Gnad.

5.) Komm, o mein Heiland, Jesu Christ,
meins Herzens Tür dir offen ist.
Ach zieh mit deiner Gnaden ein;
dein Freundlichkeit auch uns erschein.
Dein Heil’ger Geist uns führ und leit
den Weg zur ewgen Seligkeit.
Dem Namen dein, o Herr,
sei ewig Preis und Ehr.

Georg Weissel, 1623

Mehr zum Lied gibt es hier und hier.

Alle Artikel zu Weihnachtsliedern untereinander.
Alle Artikel zu Weihnachtstexten (Geschichten, Gedichte etc.) untereinander.
Alle Artikel zu Weihnachtskarten und Bildern.
Alle Artikel zu Weihnachtsfilmen.
Alle Artikel zu Weihnachtsbastelideen oder über Adventskalender.
Alle Artikel zu Weihnachtsrollenspielen.
Alle Artikel zu Weihnachtsquizzen.

Alle Artikel über Weihnachten untereinander.

Rezept für ein schönes Weihnachten

Weihnachtsrezept
Rezept für ein schönes Weihnachten

Zutaten:

- Ruhe zum Gebet
– Leuchtender Sternenhimmel
– Christus, den Sohn Gottes
– Ihr Herz als Geschenk
– Lieder zu Gottes Ehre
– Friede mit Ihren Mitmenschen
– Eine helfende Hand für andere
– Die Weihnachtsgeschichte der Bibel, z. B. aus Lukas 2

Sie wissen selbst, wie es ist, in Hast zu essen. Ungesund, weniger schmackhaft und es bekommt nicht.  Dies ist ein einfaches Rezept für die Zubereitung eines beglückenden Weihnachtsfestes. Eines Weihnachtsfestes, an dem Sie Weihnachten im Original feiern – so wie es Gott erfreut. Reihen Sie sich ein in die Summe der Engelchöre. Loben Sie den neugeborenen König, der die Menschheit besucht. Feiern Sie mit unter leuchtendem Sternen. Und erleben Sie den Frieden und die Freude des ursprünglichen Weihnachtsfestes.

Herstellung:

Damit das Ergebnis gelingt, sollten Sie sich zunächst einen Moment der Ruhe verschaffen. Sie allein mit Gott. Wann haben Sie das letzte Mal mit ihm geredet oder einfach nur in seiner Gegenwart verharrt?

Gebet

Schauen Sie in den leuchtenden Sternenhimmel oder gehen Sie in der Natur spazieren.

Sternenhimmel

Was will Gott Ihnen sagen? Er sagt: „Ich liebe dich, so wie du bist. Ich habe dich geschaffen. Ich habe dich gewollt. Ich liebe dich so sehr, dass ich meinen Sohn für dich gab. Er sollte die Leuchte deines Lebens sein, wie einst der Stern über Bethlehem leuchtete…“

Christus

„ … Er reicht dir seine Hand. Lege deine Hand in seine. Gib ihm dein Herz. Er will auch mit dir leben und für dich sorgen …“

Herz

„ … Weihnachten feiere den neugeborenen Herrscher des Himmels und der Erde, der über allem steht und die Macht hat, Dinge zu lenken. Er ist mehr als würdig, Loblieder zu empfangen.“

Ja, er hat auch Ihnen schon viel Gutes im Leben geschenkt. Darum stimmen Sie mit ein in die Lieder im Gottesdienst. Wenn Sie noch nicht in die Kirche gehen, ist die Weihnachtszeit eine gute Gelegenheit, damit zu beginnen.

Lieder

Mit dem Frieden Gottes gehen Sie weiter zu Ihren Mitmenschen. Schließen Sie auch Frieden mit denen, die im Streit mit Ihnen liegen. Vergeben Sie denen, die Sie verletzt haben.

Friede

Tun Sie anderen etwas Gutes. Und legen Sie Liebe in Ihre Taten hinein. Tun Sie das, was Sie tun, auf eine besondere Weise. Und erleben Sie, wie die Freude auf Sie zurück fällt.

Hand

Wenn der Abend kommt, dann nehmen Sie Platz. Nehmen Sie Platz unter Ihren Lieben und stellen Sie einen Stuhl für den Sohn Gottes dazu. Dann lesen Sie gemeinsam die Weihnachtsgeschichte der Bibel und denken an das, was er der Welt gebracht hat.

Weihnachtsgeschichte

Dann danken Sie ihm zusammen. Geben Sie ihm die Ehre. Es ist sein Weihnachten. Und Sie sind sein Kind.

Gesegnete Weihnachten!

Engel

Das Weihnachtsrezept wurde von christlicheperlen verfasst und illustriert und darf für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden. Hier der ganze Text als PDF.

Die Weihnachtsgeschichte der Bibel kann man nachlesen
in Lukas 2,1-39 und Matthäus 1,18 – 2,23.

Alle Artikel zu Weihnachtstexten (Geschichten, Gedichte etc.) untereinander.
Alle Artikel zu Weihnachtskarten und Bildern.
Alle Artikel zu Weihnachtsfilmen.
Alle Artikel zu Weihnachtsbastelideen oder über Adventskalender.
Alle Artikel zu Weihnachtsliedern.
Alle Artikel zu Weihnachtsrollenspielen.
Alle Artikel zu Weihnachtsquizzen.

Alle Artikel über Weihnachten untereinander.

 

 

Adventskalender zum Basteln

Adventskalender Photo

Man braucht:

Die PDF mit Anleitung und Vorlagen
Daraus einen Ausdruck der Adventskalendervorlage auf dünne Pappe (Z. B. auf DIN-A4-Karteikarten blanko in Weiß aus dem Schreibwarenhandel)
Buntstifte, Malunterlage
Bildaufhänger und Klebstoff für die Kalenderrückseite
Cutter / Teppichmesser (Bitte durch die Eltern durchführen lassen – Verletzungsgefahr!)
24 Photos in Passbildgröße (ca. 4,5 x 3,7 cm) oder 24 sonstige kleine Zettel (Gutscheine, selbstgeschriebene Gedichte / Geschichten / Briefchen, Geldscheine etc.)
Eventuell passendes Geschenkpapier und Klebestreifen sowie 24 Büroklammern zum Befestigen

Herstellung:

Die Adventskalendervorlage ausmalen. Mit einem Cutter 24 Schnitte nahe der Sterne in beliebiger Größe einschneiden. In die Schnitte 24 Photos so einstecken, dass nur ihre Rückseite zu sehen ist oder die Bilder vorher in passendes Geschenkpapier einpacken. Alternativ gehen auch sonstige kleine Zettel (Gutscheine, selbstgeschriebene Gedichte / Geschichten / Briefchen, Geldscheine etc.).
Auf der Rückseite des Kalenders einen Bildaufhänger befestigen und den Kalender an einer hübschen Stelle aufhängen. Fertig! Nun kann jeden Tag das entsprechende Bild umgedreht / abgenommen werden.

Möchte man die Vorlage für den Adventskalender anstelle der PDF oben speichern, bitte zum Vergrößern einmal vorher mit der linken Maustaste darauf klicken:

Adventskalender

Möchte man das Ausmalbild anstelle der PDF oben speichern, bitte zum Vergrößern einmal vorher mit der linken Maustaste darauf klicken:

Krippe ausmalen

Alle Artikel über Adventskalender untereinander, über Bastelartikel zu Weihnachten untereinander oder die Artikel mit Ausmalbildern zu Weihnachten untereinander. Sämtliche Artikel der Kategorie Weihnachten untereinander.

 

Die Fußwaschung in der Bibel

Die Fußwaschung in der Bibel

Die Fußwaschung ist noch heute in Krankenhäusern und Altenheimen eine regelmäßige Aufgabe bei der Körperpflege hilfsbedürftiger Menschen. Zur Zeit Jesu war sie ein wegen staubiger Straßen und Sandalen weitverbreiteter Brauch. Mitunter wurde sie durch Untergebene durchgeführt, jedoch auch von Gleichgestellten als Zeichen der Ehrung eines Gastes. Gelegentlich wurden die Füße dabei noch gesalbt. So schildert die Bibel in Lukas 7 ab Vers 36, wie Jesu Füße von einer Frau gewaschen und gesalbt wurden.
Im Alten Testament hatten sich die Priester nur vor der Einsetzung in ihr Amt einmal ganz zu baden (2. Mose 29,4 und 3. Mose 8,6). Dann brauchten sie vor den täglichen Verrichtungen im Heiligtum lediglich noch die Hände und Füße waschen (2. Mose 40,31-32).
Die Begebenheit, wie Jesus seinen Jüngern die Füße wäscht, wird in der Bibel nur einmal in Johannes 13 beschrieben. Sie erfolgte kurz vor der Festnahme Jesu. Gerade hatte er mit seinen 12 engsten Jüngern zum letzten Mal das Abendmahl eingenommen. Dabei hatte er ihnen besondere Anweisungen erteilt und sogar offen angekündigt, dass sein Jünger Judas ihn verraten würde. Eifersüchtige Priester, die Jesus schon länger nach dem Leben trachteten, waren bereit, für ihn eine gewisse Geldsumme zu zahlen. Noch in dieser letzten Zeit als freier Mann stand Jesus vom Abendmahl auf, legte seine Kleider ab, nahm einen Schurz und umgürtete sich. Danach goss er Wasser in ein Becken, und hob an, den Jüngern die Füße zu waschen. Dann trocknete er sie mit dem Schurz, mit dem er umgürtet war und ließ dabei auch den Verräter Judas nicht aus. Als er zu Simon Petrus kam, sagte der zu ihm: „Herr, sollst du mir meine Füße waschen?“ Jesus antwortete ihm: „Was ich tue, das weißt du jetzt nicht. Du wirst es aber hernach erfahren.“ Da sprach Petrus zu ihm: „Nimmermehr sollst du meine Füße waschen!“ Jesus entgegnete ihm: „Werde ich dich nicht waschen, so hast du kein Teil mit mir (Übersetzt von Luther. Schlachterübersetzung 1951: so hast du keine Gemeinschaft mit mir).“ Da erwiderte ihm Simon Petrus: „Herr, nicht die Füße allein, sondern auch die Hände und das Haupt!“ Jesus antwortete ihm: „Wer gewaschen ist, bedarf nichts denn die Füße waschen, sondern er ist ganz rein. Und ihr seid rein, aber nicht alle.“ (Denn er wusste seinen Verräter wohl. Darum sprach er: `Ihr seid nicht alle rein.´) Nachdem er nun ihre Füße gewaschen hatte, nahm er wieder seine Kleider und setzte sich nieder. Darauf redete er abermals zu den Jüngern: „Wisst ihr, was ich euch getan habe? Ihr heißet mich Meister und Herr und saget recht daran, denn ich bin es auch. So nun ich, euer Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, so sollt ihr auch euch untereinander die Füße waschen. Ein Beispiel habe ich euch gegeben, dass ihr tut, wie ich euch getan habe. Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Der Knecht ist nicht größer denn sein Herr, noch der Apostel größer denn der ihn gesandt hat. So ihr solches wisset, selig seid ihr, so ihr’s tut.“
Kurz darauf gingen sie hinaus an den Ölberg, wo Jesus dann verhaftet wurde.
Jesus hatte die Jünger aufgefordert, ab jetzt nach seinem Vorbild der Fußwaschung zu handeln. Jedoch fehlt im Text diesmal die Anweisung Jesu „Dies tut zu meinem Gedächtnis.“, die er vorher jeweils beim  Brotbrechen und Weinweiterreichen während des Abendmahls ausgesprochen hatte (1. Korinther 11,24-25). Die Fußwaschung wird auch nicht weiter biblisch als regelmäßige Praxis der Jünger erwähnt wie das Brotbrechen des Abendmahls. Sie findet später noch Erwähnung in 1. Timotheus 5,10 im Zusammenhang mit der bereits üblichen Gastfreundschaft. So wird von vielen Christen angenommen, dass die Fußwaschung Jesu eher sinnbildlich gemeint war und nicht tatsächlich umgesetzt werden braucht. Es wird interpretiert, dass man statt dessen einander dienen soll. Dies könnte jedoch zu viel an Interpretation sein. Dann hätte Jesus auch sagen können: „So wie ich euch die Füße gewaschen habe, sollt ihr auch euch untereinander dienen.“ Seine Worte klingen jedoch vielmehr nach einem klaren Auftrag. Deshalb wird eine solche Fußwaschung nach dem Abendmahl bis heute gelegentlich von einigen Christen durchgeführt (in der Regel durch Männer bei Männern und Frauen bei Frauen). Es handelt sich dabei zahlenmäßig um eine Minderheit. Es geht ihnen um das Ausführen einer Anweisung Jesu, um das Teilhaben mit ihm / die Gemeinschaft mit ihm durch diese Handlung. Denn Jesus hatte Petrus erklärt: „Werde ich dich nicht waschen, so hast du kein Teil mit mir (keine Gemeinschaft mit mir)“. Mit dieser Haltung kann die Fußwaschung auch nicht stellvertretend von anderen durchgeführt werden, sondern obliegt jedem mündigen Christen selbst. Wenn jemand dies so versteht (weiß): selig ist er, wenn er`s tut. Die Übung des gegenseitigen Dienens mag dabei zusätzlich eine Rolle spielen.
Die Frage ist, was Jesus damals durch dieses Vorgehen mitteilen wollte. Vielleicht ist dies eine Gelegenheit, noch einen Moment über das Thema nachzudenken. Es handelt sich um die letzten Taten Jesu vor seiner Festnahme. Damit haben sie noch einmal ein besonderes Gewicht, selbst wenn es eine einmalige Bibelstelle ist. Möge Gott durch sie zu unseren Herzen reden und uns seine Sicht dazu offenbaren. Und möge das, was Jesus damals mitteilen wollte, auch in uns Raum gewinnen und unser Leben bereichern.

Fußwaschung

Dieser Text von christlicheperlen darf für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden.

Jesus wird getauft

Taufe

Taufe 1

Taufe 2

Taufe 3

Taufe 4

Taufe 5

Taufe 6

Die Photos dürfen für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden. Hier die Bilderserie als PDF zum Download. Den Bericht aus Matthäus 3, 13 – 17  in der Bibel nachlesen. Alle Artikel der Kategorie Taufe untereinander.

Ausmalbild zu Halloween

Ausmalbild zu Halloween

Monster, Gespenster, Zauberer, Hexen und Vampire durchziehen zu Halloween die Stadt. Nichts für Kinder, die in den Nächten danach womöglich noch furchtsame Gedanken mit sich tragen müssen. Hier ein Türschild mit einer alternativen Aktion: Wir beteiligen uns nicht an Halloween. Wer jedoch am 31.10 eine Geschichte aus der Bibel erzählen kann, bekommt etwas. Also nur fleißig klingeln!
Das gleiche Motiv gibt es auch als Ausmalblatt zum Download.

Möchte man die Vorlage für das Türschild speichern, bitte einmal vorher zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Halloween Türschild

Möchte man die Vorlage für das Ausmalbild speichern, bitte einmal vorher zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Halloween ausmalen

Die Stiftung Marburger Medien bietet auf Spendenbasis hübsches Verteilmaterial mit christlichen Aufklärungstexten zu Halloween an: eine Brausekarte, eine bedruckte Tüte für Früchte sowie Faltblätter für Groß und Klein (gegebenenfalls dort den Begriff Halloween in die Suchzeile eingeben).

Statt Halloween am 31.10 den Reformationstag feiern: Kindermaterial gibt es hier unterhalb des Textes.

Alle Artikel der Kategorie Halloween auf Christliche Perlen untereinander.

Die Macht der Gedanken

Die Macht der Gedanken

Ich hörte kürzlich davon, man sei dabei, ein Plättchen zu entwickeln, das man depressiven Menschen ins Gehirn einsetzen könne und das sie positiv beeinflusst. In ersten Versuchen habe man damit gute Erfolge erzielt. Offensichtlich ist die Forschung der Zentren unseres Denkens sehr weit fortgeschritten. Die Frage ist: könnte ein Plättchen auch gebraucht werden, um Menschen zu negativen Handlungsweisen zu programmieren, z. B. zu unkritischem Gehorsam?
Täglich begegnen wir einer Vielzahl an Versuchen, unsere Sinne zu beeinflussen. Werbung, Lehren und Religionen aller Arten wollen uns vermitteln: sie sind die Richtigen. Oftmals haben ihre Botschaften Erfolg.
Doch wie behält man die Kontrolle über die eigenen Gedanken?
Gestatten Sie einen kurzen Versuch zur Illustration. Lehnen Sie sich für 5 Sekunden zurück, aber denken Sie nicht an pinkfarbene Computer. Vermeiden Sie jeden Gedanken an Computer in leuchtendem Pink. Lehnen Sie sich lediglich zurück. Wenn Sie auf Ihren Bildschirm schauen, denken Sie einfach nicht an Pink.
Und? Woran haben Sie gedacht? Vermutlich an Pink. Womit Sie sich auch befassen, es kann Sie beeinflussen. Wenn Sie Horrorfilme oder Filme mit niedrigem moralischen Niveau an sich heranlassen, werden sie Teil Ihres Lebens. Viele Szenen bleiben über Jahre haften und tauchen erneut im Bewusstsein auf. Ebenso können gute Erfahrungen Ihnen lange Zeit Glück und Halt bescheren. Darum befassen Sie sich gezielt mit Dingen, die es wert sind. Die Bibel empfiehlt in Philipper 4,8:  „Weiter, liebe Brüder (und Schwestern), was wahrhaftig, was ehrbar, was gerecht, was keusch, was liebenswert, was wohllautend, was irgend eine Tugend oder ein Lob ist, dem denket nach!“ Es gibt genügend lohnenswerte Dinge, auf die man sich besinnen kann. Der berühmte König David aus Israel sagte einst in Zeiten der Anfeindung zu Gott: „Wenn ich mich zu Bette lege, so denke ich an dich; wenn ich erwache, so rede ich von dir.“ (Psalm 63,7)
Entziehen Sie sich schlechten Einflüssen. Bestücken Sie Ihr Leben mit Liebe. Mit Liebe zu Gott, Ihren Mitmenschen und Güte an sich selbst. Fangen Sie heute neu mit Gott an und öffnen Sie ihm Ihr Herz. Er hört Sie, wo auch immer Sie sind!

1084048298

Dieser Text wurde von christlicheperlen verfasst und darf für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden.

Pastor Appreciation Loop / Ein Danke für den Pastor

Gedicht von einer Freundin für eine Freundin (Z. B. zum Geburtstag)

Eine liebe Freundin wünschte sich zum Geburtstag
kein Geschenk, sondern von jedem Gast ein
vorgetragenes Gedicht. Es wurde ein sehr netter Abend.
Hier mein Gedicht für sie:

Gedicht für eine super Freundin

Es ist so toll, dass wir uns kennen
und das wir Freundinnen uns nennen.
Für solche habe ich gebetet.
Darauf hin sind wir uns begegnet.

Gott hatte freundlich es geführet.
Wir beide haben es verspüret.
Nein, Langeweile war da nicht,
wenn man zum Quaseln mal traf sich.

Doch auch zu unternehmen gab es
so allerlei. Ob Spät, ob Tages,
wir haben gern auch was gemacht,
vor allem haben wir gelacht.

Durch Dich da hab ich viel gelernt,
was heute mir sonst wär entfernt.
Vielleicht brachte ich nahe Dir,
was wichtig war auch so bei mir.

Vertraut sein fühlt sich spitze an,
weil man Dir wirklich trauen kann.
Ich weiß, auf Dich da kann ich bauen,
wir helfen uns, unter uns Frauen.

Ich hoffe sehr, dass anhält dies,
bis wir einst sind im Paradies.
Und dass es dort geht weiter dann
oder erst fängt so richtig an.

So wünsche ich Dir Gottes Segen.
Sein Schutz und Leitung sei zugegen,
wo Du auch gehst, auf allen Wegen.
Hindernisse soll er ebnen.

Und für all die schönen Zeiten,
in denen wir uns noch begleiten,
auch die, wo ich bei Dir schon Gutes tankte
da drück ich Dich, sag herzlich Danke.

taart09

Dieser Text von christlicheperlen darf für
nicht kommerzielle Zwecke weiter vervielfältigt werden.

Alle Artikel der Kategorie Freundschaft  untereinander oder
die Artikel der Kategorie Geburtstag untereinander.

The Formula for Happiness / Die Formel für Glück

Neue Grußkarten zum Erntedank

Neue Erntedankkarten zur Vervielfältigung für nicht kommerzielle Zwecke.

Erntedank7

Erntedank8

Erntedank6

Alle Artikel über Erntedank untereinander oder die Artikel über Erntedank-Karten und Bilder untereinander. Artikel über Erntedanktexte, Erntedankbasteln, Erntedankfilme, Erntedankrollenspiele, Erntedankquizze oder Erntedanklieder.

Kurzgeschichten

Kurzgeschichten

Thomas J. Bach diente viele Jahre als Direktor eines großen christlichen Missionswerks. Hier ist seine Geschichte:
Ich war achtzehn Jahre alt, als ich den Herrn Jesus als meinen persönlichen Heiland kennenlernte. Es war zwar gut, dass ich bereits einiges von Jesus und der biblischen Lehre kannte, aber das war nicht genug. Auch wusste ich, dass ich ein Sünder war, aber ich wollte mich noch nicht bekehren.
Damals studierte ich in Kopenhagen Maschinenbau. An einem Sonntagnachmittag kam ein junger Mann auf mich zu und sprach mich an. Er bat um Entschuldigung, dass er mich aufhielt. Dann zog er ein Faltblatt aus der Tasche und sagte: “Würden Sie bitte diesen Traktat annehmen? Er enthält eine Botschaft für Sie.”
Ich zerknüllte das Papier in meiner Hand, während ich erwiderte: “Warum belästigen Sie die Menschen mit solchen Schriften? Ich kümmere mich schon selbst um meine Angelegenheiten!” Dann zerriss ich das Blatt in Stücke und steckte sie hastig in die Tasche.
Der junge Mann entgegnete nichts auf meine schroffen Worte. Als ich mich abwandte und ihn stehen ließ, bemerkte ich gerade noch, dass er sich mit seinem Gesicht dem Toreingang zuwandte, und ich sah, wie seine Augen feucht wurden. Seine Hände hatten sich zum Gebet gefaltet.
Er hatte sein Geld dafür ausgegeben, diese Traktate zu kaufen. Er hatte seine Zeit darauf verwandt, sie weiterzugeben; und nun betete er in seinem Herzen zu Gott – für mich!
Die Haltung dieses jungen Mannes meinem ungehobelten Benehmen gegenüber rief in meinem Herzen ein tiefes Schuldgefühl hervor. Eine halbe Stunde später kam ich in mein Arbeitszimmer. Als Erstes fügte ich dort die Stücke des Traktats wieder zusammen. Noch bevor ich ihn fertig gelesen hatte, kniete ich nieder und bat Gott um die Vergebung meiner Sünden und um die Gnade, Christus als meinen Heiland annehmen zu dürfen. Und Gott erhörte mein Gebet.
Schon am gleichen Abend ging ich in einen Evangeliumssaal und legte Zeugnis für Christus ab, dem Wort gemäß: “Wenn du mit deinem Mund Jesus als Herrn bekennst und in deinem Herzen glaubst, dass Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, wirst du errettet werden. Denn mit dem Herzen wird geglaubt zur Gerechtigkeit, mit dem Mund aber wird bekannt zum Heil.” (Römer 10,9-10).
Ich werde die Freude haben, den jungen Mann, der mir den Traktat überreichte und für mich weinte und betete, im Himmel wiederzusehen. Und ich wünsche sehr, dass auch einige dort sein werden, die Traktate von meiner Hand erhalten haben und für die ich gebetet habe.
“Ich tat dir meine Sünde kund und habe meine Ungerechtigkeit nicht zugedeckt. Ich sprach: ,Ich will dem Herrn meine Übertretungen bekennen`- und du hast die Ungerechtigkeit meiner Sünde vergeben.” (Psalm 32,5)

blo

Messebetrieb, ein Strom von Menschen. Auf dem Freigelände preisen die Verkäufer ihre Waren an. Mit einigen Bibellesekalendern gehe ich von Stand zu Stand. Jemand demonstriert die Wirksamkeit eines Fleckentferners. Tinte, Obst, Fett, Farbflecken verschwinden spurlos aus Hemden und Krawatten. Alles Befleckte wird wieder blütenrein.
Eine Vorführung ist zu Ende, die Leute verlaufen sich, ich aber trete näher: “Ihr Fleckentferner ist wirklich fantastisch.” – Der Verkäufer lächelt. – “Sie haben mich überzeugt. Aber sagen Sie mal, wie bekommt man denn die Flecken aus der Seele raus? Ich meine: Wie kann ein Mensch von seinen Sünden gereinigt werden?” Fragend schaut er mich an; und ich erzähle ihm die gute Botschaft von Jesus Christus. “Diese Botschaft muss auch angenommen werden. Wenn jemand von Ihrem Stand weggeht, ohne Ihr Mittel zu kaufen, oder wenn er die Tube im Schrank vergisst, dann hilft ihm Ihr Mittel nicht. Die Flecken bleiben. Genauso ist es mit dem Evangelium, mit dem Wort Gottes.”
Dann schlage ich den Evangeliumskalender an irgendeiner Stelle auf.
Die Heimkehr des verlorenen Sohnes ist das Thema. Das Bekenntnis seiner Schuld, seine wirkliche Umkehr. Die Liebe des Vaters, der nach ihm Ausschau hielt und ihn in seine Arme schloss. Kurz: Die Heimkehr vom Schweinetrog ins Vaterhaus. – “Sehen Sie, genauso kommt Gott jedem Sünder, der Ihm seine Lebensschuld bekennt, in Liebe entgegen. – Möchten Sie diesen Kalender haben?”
“Sehr gern”, entgegnet der Vertreter, und als Dankeschön schenkt er mir eine große Tube seines Fleckentferners.
Eins haben alle Hilfen gemeinsam: Sie müssen angewendet werden, sonst nützen sie nichts!

animaatjes-emmers-73993

Die Geschichten wurden dem Onlinekalender “Die gute Saat” entnommen, die Links von Christliche Perlen eingefügt. In der guten Saat kann man jeden Tag einen kurzen Impuls zum Glauben lesen. Vielen Dank an den CSV-Verlag für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung der Texte.

Lara liest interviewt Christliche Perlen

Lara liest interviewt Christliche Perlen

Die freundliche Webseite
lara-liest.blogspot.de
bloggt mit viel Herz über christliche
Bücher und Themen aus
verschiedenen Konfessionen.
Nun hat sie Christliche Perlen interviewt.
Christliche Perlen bedankt sich
für das Interesse
und verweist gerne
zum Artikel.

1084048751

Wann Gott Erntesegen verheißt – Bibelverspuzzle (groß)

Puzzle

Nach den früheren kleinen Bibelverspuzzles (siehe Photo) diesmal eine Ernteverheißung der Bibel als (größeres) Puzzle. Sie wurde auf 15 Karten zerteilt und kann (auf hübsches Papier) ausgedruckt und ausgeschnitten werden. Die Karten sind nun so untereinanderzulegen, dass der Text in der richtigen Reihenfolge zu lesen ist. Wer schafft es in der kürzesten Zeit? Viel Spaß!

Die Vorlage inklusive der Anleitung als PDF zum Download.

Die Lösung steht in der revidierten Lutherübersetzung von 1912
in 5. Mose 11, 13 – 19.

Möchte man das Blatt anstelle der PDF direkt speichern, bitte zum Vergrößern vorher einmal mit der linken Maustaste darauf klicken:

Erntedankpuzzle

Für Fortgeschrittene: hier untereinander die (gleich-) großen Puzzleartikel zum Mischen. Alle Artikel über Erntedankquizze oder sämtliche Artikel über Erntedank untereinander. Artikel über Erntedanktexte, Erntedank Karten und Bilder, Erntedankbasteln, Erntedankfilme, Erntedankrollenspiele, oder Erntedanklieder.

Nun danket alle Gott

Nun danket alle Gott

Nun danket alle Gott
mit Herzen, Mund und Händen,
der große Dinge tut
an uns und allen Enden.
Der uns von Mutterleib
und Kindesbeinen an
unzählig viel zu gut
bis hierher hat getan.

Der ewig reiche Gott
woll uns in unserm Leben
ein immer fröhlich Herz
und edlen Frieden geben.
Und uns in seiner Gnad
erhalten fort und fort,
und uns aus aller Not
erlösen hier und dort.

Lob, Ehr und Preis sei Gott,
dem Vater und dem Sohne
Und Gott, dem Heilgen Geist
im höchsten Himmelsthrone.
Ihm, dem dreieingen Gott,
wie es im Anfang war
und ist und bleiben wird
so jetzt und immerdar.

Text: Martin Rinkart 1586-1649
Musik: Johann Crüger 1598-1662

Noten, instrumentale oder gesungene Versionen gibt es hier  oder hier.

bloem

Alle Artikel über  Erntedanklieder oder Erntedank untereinander.
Alle Artikel auf Christliche Perlen über Lieder zur Hochzeit untereinander.

Seek the Lord While He May Be Found

 

Read Isaiah 55, 6-9 in the bible. All english articles about videos.

Jesaja 55, 6-9 in der Bibel nachlesen. Alle Artikel der Kategorie Musik untereinander.

Basteln: Dankesdrehscheibe

Dankesdrehscheibe basteln Photo

Man braucht:

Die PDF mit Anleitung und Vorlagen
Daraus einen Ausdruck der gewünschten Vorlage auf dünne Pappe (Z. B. auf DIN-A4-Karteikarten blanko in Weiß aus dem Schreibwarenhandel). Ist der Drucker nicht für Pappe ausgelegt, kann man die Pappe  noch nach dem Ausmalen unter das Blatt kleben.
Buntstifte, Schere, Malunterlage, dicke Nadel, ein hölzernes Schaschlikstäbchen und eine Briefklammer, evtl. einen Bildaufhänger

Herstellung:

Die gewünschte Vorlage ausmalen (wurde sie auf Papier gedruckt, anschließend zum Stabilisieren mit Pappe unterkleben). Dann die Drehscheibe und den Zeiger ausschneiden. Mit einer dicken Nadel durch die Punkte in der Mitte des Kreises und im Pfeil stechen. Dann die Löcher noch etwas mit einem hölzernen Schaschlikstäbchen aufweiten und den Pfeil auf der Drehscheibe mit einer Briefklammer befestigen. Eventuell einen Bildaufhänger auf der Rückseite der Drehscheibe anbringen und die Scheibe an einem gut sichtbaren Platz anbringen. Eine nette Erinnerung, immer einmal Gott für all die guten Gaben zu danken, die er uns geschenkt hat.

Möchte man die Bastelvorlage anstelle der PDF oben direkt speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Erntedank basteln

Möchte man die Blankovorlage  anstelle der PDF direkt speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Erntedankbasteln

Alle Bastelartikel zu Erntedank untereinander. Sämtliche Artikel über Erntedank untereinander. Artikel über Erntedanktexte, Erntedank Karten und Bilder, Erntedankfilme, Erntedankrollenspiele, Erntedankquizze oder Erntedanklieder.

Das Spiel mit der Zauberei

Das Spiel mit der Zauberei

Ein Mann testete magische Praktiken und war fasziniert von den Ergebnissen. Er erzählte seinem Kollegen voller Begeisterung davon. Dieser war ein gläubiger Christ und warnte ihn: „Lasse die Finger von solchen okkulten Sachen. Das ist gefährlich.“ Aber der Mann war nicht zu bremsen.
Einige Zeit später kam er erneut zum christlichen Kollegen und berichtete: „Du hattest doch Recht. Bei mir zu Hause passieren inzwischen die merkwürdigsten Sachen. Schubladen gehen auf und Besteck fliegt durch die Wohnung. Ich habe Angst in meinen eigenen vier Wänden.“
Sicher haben auch Sie schon einmal die Phrase gehört: „Die Geister, die ich rief, die wurde ich nicht mehr los.“ Weiße wie schwarze Magie wirkt durch Geister (sie werden deutlicher auch Dämonen genannt), die häufig am Anfang vorgaukeln, hilfreich zu sein. Doch sind diese Wesen in Wirklichkeit böse, wenden sich bald schon gegen den Menschen und zerstören ihn.
Besonders Halloween ist oft eine Einstiegsmöglichkeit in gefährliche Zauberei / Hexerei / Wahrsagerei. Die Bibel spricht sehr klar dagegen, z. B. in 5. Mose 18, 10-12a: „Es soll nicht jemand unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter (als Götzenopfer) durchs Feuer gehen lasse, oder ein Weissager oder Tagewähler oder der auf Vogelgeschrei achte oder ein Zauberer oder Beschwörer oder Wahrsager oder Zeichendeuter oder der die Toten frage. Denn wer solches tut, der ist dem Herrn ein Greuel.“
Aberglaube gehört dazu. Man fürchtet sich vor schwarzen Katzen, klopft auf Holz und sagt „Toi, Toi, Toi“, womit man dreimal den Teufel ruft. Durch Kartenlegen, Horoskope, Gläserrücken, Esoterik, Pendeln, Talismane, Reiki, Handlesen und seltsame Heilmittel verdient man an leichtgläubigen Menschen. Unter den Anbietern sind viele Betrüger, doch mitunter auch Menschen mit tatsächlichen spiritistischen Fähigkeiten. Sie spielen die Gefahr durch die Geister meist herunter, machen aber dafür oftmals Angst durch ihre Vorhersagen.
Wenn Sie bereits an solchen Praktiken teilgenommen haben, bitten Sie Jesus um Vergebung dafür, auch für Ihre sonstigen Fehltritte. Er hat am Kreuz für unsere Schuld bezahlt. Wir müssen sie ihm nur bekennen. Sagen Sie sich los von den magischen und falschen Dingen Ihrer Vergangenheit und nehmen Sie nicht mehr teil daran. Vernichten Sie Ihre okkulten Gegenstände. Wenn Sie  mit geisterhaften Erscheinungen oder Zwängen zu Kämpfen haben, bitten Sie Jesus um Befreiung. Ziehen Sie gläubige Christen hinzu, die für Sie beten. Machen Sie Jesus zu Ihrem ständigen Wegbegleiter. Ihn können Sie in allen Fragen ansprechen. Er möchte Ihnen helfen, Sie lenken und immer bei Ihnen sein. Auf ihn können Sie sich verlassen. Und: lesen Sie seine Ratschläge in seinen Lebensberichten im Neuen Testament (Start hier oder hier). Es wird Sie bereichern, stützen und eine Leitlinie in Ihrem Leben werden.

4137352707

Dieser Text wurde von christlicheperlen verfasst und darf für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden. Alle Artikel der Kategorie Halloween untereinander.

Spiel: Bibelszenen malen

Bibelszenen malen

Spiel: Bibelszenen malen

Für mindestens 4 Spieler

Man braucht:

Die Anleitung mit Bildern als PDF
Leere DIN-A-4-Blätter, pro Person einen Stift

Schritt 1:

Alle Mitspieler sitzen im Kreis an einem Tisch. Jeder erhält ein leeres Blatt und einen Stift. Dann denkt sich jeder eine Szene der Bibel aus und schreibt dazu einen Satz oben auf sein Papier, z. B. „Jona in einem Wal“.

Bibelspiel 1

Schritt 2:

Nun gibt jeder sein Blatt weiter an den rechten Nebenmann. Hat man das Blatt mit dem Satz von seinem Nachbarn erhalten, versucht man, die niedergeschriebene Szene zu skizzieren.

Bibelspiel 2

Schritt 3:

Dann knickt man den geschriebenen Satz nach hinten weg und reicht das Blatt wieder an den rechten Nebenspieler. Dieser sieht also nun oben die Zeichnung.

Bibelspiel 3

Schritt 4:

Der Nebenspieler darf das Blatt nicht wenden, um den Satz  zu lesen. Er soll nun unter die Skizze schreiben, was er aus aus ihr erkennt.

Bibelspiel 4

Schritt 5:

Dann knickt er die Skizze nach hinten und reicht das Blatt wie zuvor weiter. Oben ist nun der letzte Satz zu sehen.

Bibelspiel 5

Schritt 6:

So wird weiter abwechselnd gemalt und niedergeschrieben, was man vom Vorgänger erkennen kann, bis das Blatt voll ist. Dann werden die ausgefüllten Blätter aufgefaltet und gemeinsam betrachtet. Viel Spaß!

Alle Artikel der Kategorie Spiele von Christliche Perlen untereinander.

Neue Dankeskarten

Neue Dankeskarten für den nicht kommerziellen Gebrauch.

1Danke5

1Danke4

1Danke7

Alle Artikel über Dankeskarten untereinander. Sämtliche Artikel der Kategorie “Danke” untereinander.

Beileidstexte für den Trauerfall

Beileidsworte für den Trauerfall

Es ist nicht vorbei

Ein besonderer Mensch ist von uns gegangen.
Es entstand ein Lücke, die so schnell nicht zu schließen ist.
Doch die Erinnerung bleibt.
Wir denken gerne zurück an all die schönen Stunden,
die uns zusammen geschenkt wurden.
Diese und das Vorbild, das auch uns geprägt hat,
leben in uns weiter.
Ein Vorbild, das so herzlich und in Vielem so herausragend war.
Nun strahlt es in der Ewigkeit.
Christus ist die Auferstehung und das Leben.
Wer ihm nachfolgt, dessen Seele wird nicht
im Grabe bleiben.
Er sorgt für die Seinen im Himmel und auf Erden
und wird sie zu seiner Zeit zusammenführen.
Möge er auch gerade jetzt mit seiner Gegenwart
und seinem Beistand besonders nahe sein.
Wir wünschen allen Hinterbliebenen von Herzen Kraft und Friede
und sind in Gedanken bei ihnen.

trauer00017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser herzliches Beileid

Wir sind sehr betroffen von der Nachricht des Todesfalls.
Und wir möchten unser herzlichstes Beileid aussprechen.
Auch wenn es Dinge gibt, die wir nicht verstehen,
wissen wir: Gott hat alles zuvor gesehen.
Er versteht das Warum.
Seine Weisheit steht über der unseren.
Manchmal möchte er jemand aus den Seinen zu sich holen.
Bei Jesus zu sein ist unser Ziel.
Welch ein Trost, wenn man wissen darf:
das Ziel ist nun erreicht.
Im Himmel gibt es kein Leid mehr. Dort ist alles wunderbar.
Und es wird dort ein Wiedersehen geben.
So möge der himmlische Vater alle Hinterbliebenen
jetzt in der zeitlichen Trennung
besonders umgeben, stützen und hindurchtragen.
Sein Friede sei gegenwärtig, seine Hilfe in der nächsten Zeit
besonders spürbar und über allem
sei seine Liebe und Treue, die nie vergeht.
Es bleibt die Dankbarkeit, einen so kostbaren Menschen
unter uns gehabt haben zu dürfen.
Wir denken an Euch und sind mit Euch verbunden.

animaatjes-bloemen-en-natuur-71484

 

 

Diese Trauertexte von christlicheperlen dürfen vervielfältigt werden.
Alle Artikel der Kategorie Trauer untereinander.

Bilderserie zum Erntedank

Erntedank1

Erntedank2

Erntedank3

Erntedank4

Erntedank5

Die Photos stammen aus der Kamera von christlicheperlen und dürfen für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden. Hier die Bilderserie als PDF zum Download. Den Schöpfungsbericht aus dem 1. Buch Mose  in der Bibel nachlesen. Alle Artikel über Erntedank untereinander. Sämtliche Artikel über Erntedanktexte oder Erntedank Karten und Bilder untereinander. Artikel über Erntedankbasteln, Erntedankfilme, Erntedankrollenspiele, Erntedankquizze oder Erntedanklieder.

Dankestexte

Ich danke Dir

Manchmal schaut man sich um
und stellt verwundert fest
dass da noch andere sind,
die einem zur Seite stehen.
Die ohne große Worte da sind
wenn man sie braucht.
Die stets ein gutes Wort haben
und eine helfende Hand.
Die Farbe in den Alltag bringen
und Fröhlichkeit in schwierige Zeiten.
Die einen Unterschied machen im Leben
und ohne die man nicht mehr gehen möchte.
Du bist so eine Person.
Danke. Danke, dass Du einfach da bist.

danke00099

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank

für all die Freundlichkeit,
für die Unterstützung,
für die Hilfsbereitschaft.
Es war eine entscheidende Stütze
und wird noch lange in Erinnerung bleiben.
Wie gut tut es doch, auf Menschen zu treffen,
die auch auf andere achten
und die ein warmes Herz haben.
Möge Gott das Gute, das getan wurde,
reichlich vergelten.
Mögen Frieden, Gesundheit und Segen
der Lohn für diese Taten sein.
Vielen Dank.
Für alles.

danke00136

 

 

 

 

 

 

Diese Dankestexte wurden von christlicheperlen verfasst und
dürfen für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden.

Alle Artikel der „Kategorie Danke“ untereinander.

Abendmahl und Fußwaschung zum Ausmalen / Puzzeln

Abendmahl ausmalen Photo

Ausmalbilder zum Abendmahl und zur Fußwaschung. Jeweils auch als einfaches Puzzle. Dafür das Puzzle auf dünne Pappe drucken, ausmalen und anhand der vorgezeichneten Linien in 20 Kästchen schneiden. Die Puzzles können auch von 2 Spielern oder Mannschaften auf Zeit gepuzzelt werden. Wer ist der Schnellste?
Puzzelt eine Person alleine, kann sie auch beide Motive mischen. Viel Spaß!

Hier die Anleitung mit allen vier Vorlagen als PDF zum Download.

Möchte man die Ausmalvorlage zum Abendmahl anstelle der PDF oben direkt speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Abendmahl ausmalen

Möchte man die Puzzlevorlage zum Abendmahl anstelle der PDF oben direkt speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Abendmahl puzzeln

Möchte man die Ausmalvorlage zur Fußwaschung Jesu anstelle der PDF oben direkt speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Fußwaschung malen

Möchte man die Puzzlevorlage zur Fußwaschung Jesu anstelle der PDF oben direkt speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Fußwaschung Puzzle

Aus dem Web: ein Faltbild zur Fußwaschung. Schauen Sie auch in der Bastellinkliste unter dem Stichwort Abendmahl nach oder in die biblische Ausmalbilderübersicht unter die Stichworte Abendmahl und Fußwaschung. Alle Artikel der Kategorie Abendmahl oder der Kategorie Fußwaschung untereinander. Die Artikel der Kategorie Spiele untereinander.

 

Das Abendmahl

Das Abendmahl

Es war an dem Abend, als Jesus wenige Stunden vor seiner Festnahme das letzte Mal mit seinen 12 engsten Jüngern des Passafestes gedachte. Dieses wurde jedes Jahr von den Juden gefeiert. Dabei erinnerten sie sich daran, wie Gott ihnen aus der Sklaverei der Ägypter zur Flucht verholfen hatte. Es war das unheimliche Sterben all ihrer männlichen Erstgeborenen in einer Nacht gewesen, das die Ägypter willens gemacht hatte, das Volk Israel ziehen zu lassen. Israel aber hatte Lämmer geschlachtet und der Tod war an ihnen vorübergegangen (2. Mose 12). Daher der Name Passa (= deutsche Schreibweise des hebräischen Pessach, bedeutet übersetzt: vorübergehen). Zur jährlichen Passafeier gehörte seitdem auch das Schlachten eines makellosen Opferlammes sowie das Essen ungesäuerter Brote.
So hatten auch Petrus und Johannes ein Lamm zubereitet und alles in einem großen Saal mit Polstern zum Essen hergerichtet. Am Abend setzte Jesus sich mit den zwölf Jüngern dort zu Tisch.
Was nun folgte, waren Handlungen Jesu voller Symbolgehalt, die er in dieser Weise noch nie zuvor ausgeführt hatte. Der biblische Text berichtet, dass er sehr bald mit seiner Festnahme rechnete. Was würde er in dieser letzten gemeinsamen Zeit wohl noch für Instruktionen geben?
Als sie nun aßen, nahm Jesus das Brot, dankte und brach’s und gab’s den Jüngern und sprach: „Nehmet, esset. Das ist mein Leib, der für euch gebrochen wird. Solches tut zu meinem Gedächtnis.“ Dann nahm er den Kelch und dankte, gab ihnen den und sagte: „Trinket alle daraus. Das ist mein Blut des neuen Testaments, welches vergossen wird für viele zur Vergebung der Sünden. Solches tut, so oft ihr’s trinket, zu meinem Gedächtnis. Ich sage euch: Ich werde von nun an nicht mehr von diesen Gewächs des Weinstocks trinken bis an den Tag, da ich’s neu trinken werde mit euch in meines Vaters Reich.“ Jesus verkündete offen, dass sein ebenfalls anwesender Jünger Judas ihn verraten würde. In der Tat hatte Judas dies den eifersüchtigen Priestern bereits gegen Geld angeboten. Trotzdem versuchte Jesus nicht zu fliehen. Er wusste, dass es sein Auftrag war, für viele zur Vergebung der Sünden zu sterben. Wie Petrus später erklärte: „Von Jesus zeugen alle Propheten, dass durch seinen Namen alle, die an ihn glauben, Vergebung der Sünden empfangen sollen.“ (Apostelgeschichte 10,43) Jesus war das Opferlamm, durch das jeder Vergebung erhalten konnte, der sich nur mit der Bitte darum an ihn wandte. So würde ein Strafgericht an den Seinen vorübergehen. Indem man das Abendmahl nahm, nahm man symbolisch Jesus in sich auf und dachte an sein Opfer, indem er am Kreuz sein Blut als Preis für die Sünde gab.
Denn nach diesem ersten so gehaltenen Mahl, nachdem sie den Lobgesang gesprochen hatten, gingen Jesus und die Jünger hinaus zum Garten Gethsemane, wo Jesus kurz darauf verhaftet wurde.
Der Bericht vom Abendmahl kann in vier Bibelstellen nachgelesen werden: Matthäus 26, 17-30Markus 14, 12-25Lukas 22, 15-24 , sowie in der Schilderung des Apostels Paulus (in seinem Brief an die Gemeinde zu Korinth) in 1. Korinther 11, 17-33 .
In Johannes 13, 1-20 wird als einziger biblischer Bericht geschildert, dass Jesus im Anschluss an das Abendmahl seinen Jüngern noch die Füße wusch. Dies war ein Brauch, der damals bei den staubigen Straßen und Sandalen als Fußbekleidung noch üblich war. Jesus forderte die Jünger auch hier auf, ab jetzt nach diesem Vorbild zu handeln. Zwar fehlt dabei der Hinweis: „Dies tut zu meinem Gedächtnis.“ Die Fußwaschung findet auch keine weitere biblische Erwähnung mehr als regelmäßiges Gedenken der Jünger wie das Brotbrechen des Abendmahls. Doch ist die Aufforderung Jesu an die Jünger seinem Vorbild auch hierin zu folgen so eindringlich formuliert, dass diese Handlung noch heute von einem Teil der Christen durchgeführt wird.
Apostelgeschichte 2, 46-47 beschreibt, dass die ersten Jünger nach Jesu Auffahrt zum Himmel (genauer: nach dem Pfingstereignis) täglich und stets beieinander einmütig im Tempel waren und das Brot hin und her in ihren Häusern brachen. Sie nahmen die Speise und lobten Gott mit Freuden und einfältigem Herzen.
Heute wird das Abendmahl entgegen dem Begriff häufig morgens im Gottesdienst gefeiert. Mehr und mehr wird es dabei auch schon mit jungen Kindern geteilt. In einer Gemeinde stritten sich dabei zwei Jungen um das größere Brotstück. Danach durften Kinder sich das Abendmahl dort nicht mehr selbst nehmen. Die Eltern sollten ihren Kindern statt dessen zunächst den Sinn erklären und es dann jeweils selbst an ihre Kinder reichen. Ob in der urchristlichen Gemeinde Kinder das Abendmahl einnahmen, wird in der Bibel nicht erwähnt. Doch sollte im Zweifelsfalle der Verzicht der Teilnahme erwogen werden. So mahnt auch Paulus in 1. Korinther 11, den Ernst dieser Handlung zu bedenken: „Denn so oft ihr von diesem Brot esst und von diesem Kelch trinkt, sollt ihr des Herrn Tod verkündigen, bis dass er kommt. Welcher nun unwürdig d.h. in einer Weise, die die Heilstat Christi missachtet von diesem Brot isst oder von dem Kelch des Herrn trinkt, der ist schuldig an dem Leib und Blut des Herrn. Der Mensch prüfe aber sich selbst, und dann esse er von diesem Brot und trinke von diesem Kelch. Denn welcher unwürdig isst und trinkt, der isst und trinkt sich selber zum Gericht, damit, dass er nicht unterscheidet den Leib des Herrn. Darum sind auch viele Schwache und Kranke unter euch, und ein gut Teil schlafen (meint: sind verstorben). Denn so wir uns selber richten, so würden wir nicht gerichtet. Wenn wir aber gerichtet werden, so werden wir vom Herrn gezüchtigt, auf dass wir nicht samt der Welt verdammt werden.“
Würdig genommen ist das Abendmahl jedoch Gemeinschaft mit Jesus und damit eine Kraftquelle für unser Leben. Lassen wir also vor der Einnahme von unseren Fehlern und bitten Jesus um Vergebung dafür. So werden wir würdig durch ihn, das Mahl zu nehmen und sein Gebot zu halten.

The_Last_Supper006

Dieser Text von christlicheperlen darf für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden.

Neue Grußkarten zum Geburtstag

Neue Geburtstagskarten für den nicht kommerziellen Gebrauch.

2Geburtstag4

2Geburtstag1

2Geburtstag2

2Geburtstag3

Alle Artikel über Geburtstagskarten untereinander. Sämtliche Artikel der Kategorie Geburtstag untereinander.

Freundschaften in der Bibel

Freundschaften in der Bibel

Bibelstellen zum Thema Freundschaft

Ausgangspunkt sind alle Stellen, wo etwas direkt darüber gesagt wird, was ein Freund oder eine Freundin einem anderen tut. Der Begriff „Freund” taucht hier nicht auf, wenn er als Höflichkeitsanrede, als Ausdruck einer Liebesbeziehung oder in Verbindung mit Gott gebraucht wird.

Was schlechte Freunde tun:

Anreizen, den Götzen zu dienen (5. Mose 13,7)
Anstacheln, Gerechten zu schaden (Esther 5,14)
Über den Freund einen Handel abschließen ( Hiob 6,27)
Den Freund verspotten (Hiob 16,20)
Den Freund zur Beute preisgeben (Hiob 17,5)
Großspurig und verräterisch handeln (Psalm 55,13-14)
Den Freund aufgrund von Armut im Stich lassen (Sprüche 19,4+6-7)
Den Freund verleumden (Jeremia 9,3)
Darauf warten, dass der Freund strauchelt (Jeremia 20,10)
Den Freund betrügen und überwältigen (Jeremia 38,22)
Am Freund treulos handeln (Klagelieder 1,2)
Dem Freund eine Schlinge legen (Obadja 1,7)
Den Freund überliefern (Lukas 21,16)

Was gute Freunde tun:

Mitweinen (Richter 11,37-38)
Besuchen, Beileid bezeugen, trösten (Hiob 2,11)
Dem Freund Milde erweisen (Hiob 6,14)
Dem Freund Erbarmen zeigen (Hiob 19,21)
Für den Freund beten (Hiob 42,10)
Um den Freund (in seiner Not) trauern (Psalm 35,14)
Beständige, treue Liebe zeigen (Sprüche 17,17)
Gute Ratschläge geben (Sprüche 27,9)
Den Freund nicht verlassen (Sprüche 27,10)
Mit dem Freund fröhlich essen (Hohelied 5,1)
Sich für den Freund (in seiner Not) einsetzen (Lukas 7,6)
Dem Freund das geben, was er erbittet (Lukas 11,5-8)
Sich mit den Freunden freuen (Lukas 15,6+9)
Mit den Freunden fröhlich sein (Lukas 15,29)
Sich treffen, um das Wort Gottes zu hören (Apostelgeschichte 10,24)
Den Freund vor Gefahren zurückhalten (Apostelgeschichte 19,31)
Dem Freund Fürsorge zeigen (Apostelgeschichte 27,3)
Den Freund grüßen lassen (3. Johannes 15)

G. Setzer

Backgrounds001

Vielen Dank an Bibelstudium.de für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung des Artikels.

Alle Artikel der Kategorie Freundschaft von Christliche Perlen untereinander.

In 7 Minuten durch die Bibel

Basteln: Jesus und Petrus auf dem Wasser

Jesus und Petrus
Nach dem biblischen Bericht in Matthäus 14, 22-33.

Man braucht:

Die Anleitung mit Vorlage als PDF (enthält auch das Ausmalbild)
Aus der PDF einen Ausdruck der Vorlage auf dünne Pappe (z. B. blanko DIN-A4-Karteikarten aus dem Schreibwarenhandel) oder auf Papier, das nach dem Ausmalen zum Stabilisieren mit dünner Pappe hinterklebt wird
Farbstifte, Schere, Malunterlage, evtl. Klebstoff

Herstellung:

Die Vorlage ausmalen und gegebenenfalls zum Stabilisieren mit dünner Pappe hinterkleben
Die Figuren ausschneiden, ebenso die vier Kreise für die Finger
Die Wellen an der rechteckigen Fläche falten, so dass sie mit der Fläche stehen können
In die Löcher von Jesus und Petrus Finger stecken und die Figuren über das Wasser laufen lassen
Aber nicht zweifeln, sonst geht es nicht! ;-)

Möchte man die Bastelvorlage anstelle der PDF oben direkt speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Petrus auf dem Wasser
Möchte man das Ausmalbild anstelle der PDF oben direkt speichern, bitte vorher einmal zum Vergrößern mit der linken Maustaste darauf klicken:

Petrus Ausmalbild
Alle Bastelarbeiten zu Wasser / Strand / Meer untereinander. Zur ganzen Übersicht Basteln zur Bibel oder zur biblischen Ausmalbilderübersicht.

Das Märchen von den 10 Männern

Das Märchen von den 10 Männern

Es waren einmal 10 Männer, die hatten jeder ein Problem. Der erste war ein Bauer, dessen Ernte in diesem Jahr durch Schädlinge und andauernde Hitze besonders bedroht war. Der Zweite hatte große Schwierigkeiten in seiner Ehe. Der Dritte litt unter einer unheilbaren Krebskrankheit. Der Vierte hatte seine Arbeitsstelle verloren. Der Fünfte hatte Streit mit seinem erwachsenen Sohn, so dass dieser nichts mehr von ihm wissen wollte. Der Sechste hatte keine Freunde und fühlte sich einsam. Der Siebente hatte seine Wohnung verloren und wohnte seit Wochen auf der Straße.  Der Achte war mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Der Neunte wurde auf der Arbeit gemobbt und der Zehnte hatte ein Alkoholproblem. Die 10 Männer waren alle gleichermaßen verzweifelt. Sie kannten sich gegenseitig nicht. Doch unabhängig von einander kam ihnen die gleiche Idee. Sie hatten einmal von Jesus gehört und beschlossen, nun zu ihm zu beten. Es geschah nicht immer sofort etwas. Manchmal dauerte die Lage erst noch an, verschlimmerte sich sogar zunächst. Doch gab es auch Fälle,  in denen sich auf wundersame Art schon in kürzester Zeit das Problem gelöst hatte. Alle beteten so lange zu Jesus, bis ihre Sorge behoben war. Wer länger beten musste, hatte manchmal hinterher eine bessere Lage als je zuvor.
Ein Landwirt erzählte dem Bauern von einem pflanzlichen Mittel gegen Schädlinge, von dem dieser noch nie gehört hatte. Kurz darauf setzte ein Regen ein und die Ernte war gerettet. Dem zweiten Mann kam beim Gebet die Einsicht, dass er manch einen Fehler in seiner Ehe begangen hatte. Er nutzte die Abwesenheit seiner Frau, um die Wohnung zu putzen, kochte ein leckeres Essen und stellte Blumen auf den Tisch. Was er nicht mehr zu hoffen gewagt hatte, traf ein: nach und nach konnten die Spannungen mit seiner Frau aus dem Weg geräumt werden und bald war die Liebe wieder hergestellt. Der dritte Mann erlebte eine völlige Krebsheilung entgegen jeder Prognose. Der Doktor verglich fassungslos die Röntgenaufnahmen von früher und jetzt und sprach von einer Spontanheilung. Der vierte Mann ging zum Arbeitsamt um sich arbeitslos zu melden. „Ah, ich habe heute ein Stellenangebot hereinbekommen. Das ist genau das Richtige für Sie!“, meinte der Berufshelfer auf der Behörde. Der fünfte Mann betete und betete. Er hatte keine Ahnung, wo sein Sohn zur Zeit überhaupt war.  Eines Tages schlug er die verstaubte Bibel auf, um etwas zu finden, das ihm half, den Kummer der Trennung zu tragen. Er landete bei der Stelle vom verlorenen Sohn. In diesem Augenblick klingelte das Telefon. „Hallo, Papa? Hier ist Markus…“
Dem sechsten Mann kam der Gedanke, sich dem Naturschutzverein anzuschließen. Vielleicht würde er ja dort ein paar Freunde finden. Man nahm ihn herzlich auf und er leistete im neuen Verband in der Tat Großartiges für die Menschen seiner Umgebung. Der siebente Mann kam an einer Wohnung vorbei, in deren Fenster ein Schild hing „Zu vermieten“. Gerade trat ein gepflegter Herr heraus. Der Obdachlose grüßte und fragte: „Ist die Wohnung hier noch frei?“ An diesem Abend nahm er eine lange Dusche in seiner neuen Wohnung.
Der achte Mann wurde tatsächlich zu einer Haftstrafe verurteilt. Doch war dies genau das, was er brauchte, um aus dem Gangstermilieu zu entkommen. Er verlor sowohl Kontakte wie auch die Lust, weiter in Angst zu leben. Seine Familie gab ihm eine zweite Chance und er nutzte sie. Der neunte Mann bekam einen neuen Chef, wurde befördert und war damit dem Mobbing entkommen. Der Zehnte fiel im Rausch die Treppe hinunter und musste wochenlang mit Gips im Krankenhaus liegen. Danach war der Entzug durchgestanden und er entschloss sich, nie wieder der Trinksucht zu verfallen. Die 10 Männer freuten sich und genossen das Leben. Jeder von ihnen stürzte sich in neue Aufgaben. Doch nur einer von ihnen dankte Jesus wirklich für die Hilfe, die er erhalten hatte. Es war der ehemalige Obdachlose. Als er am ersten Tag in seiner neuen Wohnung aus der Dusche kam und seine Matte in der Ecke des unmöblierten Schlafzimmers ausrollte, kniete er nieder und pries Gott mit lauter Stimme. Am nächsten Morgen, einem Sonntag, machte sich der Mann auf, um die Umgebung der neuen Wohnung zu erkunden. Er stieß dabei auf eine Kirche, aus der Musik erklang, und ging hinein. Seitdem ist er Teil der Kirchengemeinde, die ihm auch im weiteren Verlauf oft zur Seite stand. Immer neue Dankgebete sprach er für die guten Entwicklungen in seinem Leben. Im Himmel aber schaute Jesus von seinem Thron und sagte verwundert: „Habe ich nicht 10 Männern geholfen? Wo sind denn die anderen neun? Hat sich sonst keiner gefunden, der wiederkäme und Gott die Ehre gibt, außer diesem Obdachlosen?“ Dem betenden Mann jedoch floss ein warmes Gefühl in das Herz. Es war ihm, als ob Jesus leise zu ihm sagte: „Stehe auf und sei guten Mutes. Dein Glaube hat dir geholfen und ich bin bei dir allezeit.“

thankful_001

Dieses Märchen wurde von christlicheperlen in Anlehnung an die Geschichte der 10 Aussätzigen in Lukas 17, 11 – 19  verfasst. Der Text darf für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden. Alle Artikel über Erntedanktexte oder sämtliche Artikel über Erntedank untereinander.

Neue Grußkarten zur Hochzeit

Neue Hochzeitskarten für nicht kommerzielle Zwecke.

1Hochzeit 6

1Hochzeit4

1Hochzeit5

Alle Artikel über Hochzeitskarten und Bilder untereinander oder alle Artikel der Kategorie Hochzeit / Ehe untereinander (mit sämtlichen Karten, vielfältigen Texten, Liedern, Filmen etc. zum Thema).

Segenswünsche zum Geburtstag

Liebe(r) _ _ _ _ _ ,

der Heiland segne dich überaus reichlich
an diesem wunderbaren, ganz besonderem Tag,
deinem Ehrentag.

Heute nehmen wir mal wieder ganz bewusst wahr,
wie gut es der Herr mit uns gemeint hat,
denn Er hat dich uns geschenkt.

Ja, der Herr ist ganz großartig, wunderbar, herrlich und
überaus hoch zu loben für all die Werke Seiner Hand,
namentlich außergewöhnlich für dich.

Du bist hoch geschätzt und geliebt,
zählst zu den Allerbesten!

Du bist einfach ein großer Segen! Du bist mein Held,
dieser Spruch trifft voll und ganz auf dich zu.

Lass dich reichlich feiern
und auf diesem Wege feste drücken!

Sei mit dem Segen des Herrn überschüttet
und von Seinem Schutz umgeben.
Er allein ist unser Fels.

Mit all den besten Wünschen,
herzlichst und bis bald,

_ _ _ _ _ _ _

von123-0179

 

Dieser Text darf für nicht kommerzielle Zwecke vervielfältigt werden.
Alle Artikel der Kategorie Geburtstag untereinander.

Vorherige ältere Einträge

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 86 Followern an